1. Runde Prestige Amateurcup entschieden!

Ritt auf Teufel komm raus: Janina Hetfleis. © horsic.com

Im Rahmen des CSN-C Margarethen am Moos von 9.–10.6. wurde die 1. Runde des Prestige Amateurcups 2018 ausgetragen. 26 Paare stellten sich der Herausforderung.


Es sollte eine spannende Runde werden, so hatten sich einige erfahrene Cupreiter, in diesen Bewerb genannt. Der Parcours mit einer Höhe von 110 cm von Hubert Kuttelwascher bot ausreichend Möglichkeiten Zeit wett zu machen, beinhaltete aber auch einige Stolpersteine. Nach einer relativ langen Linie zwischen den ersten beiden Sprüngen, bot sich nach dem 2. Sprung die erste Chance abzukürzen und eng vor einem Hindernis auf den 3. Sprung zu wenden. Doch hier war Präzision gefragt, denn von Sprung 3 ging es in gerader Linie mit 4 Galoppsprüngen auf eine Kombination Steil-Oxer mit einem Galoppsprung. Wer sich hier an Sprung 3 verzettelte, kassierte

Sponsor Günter Keglovits überreichte Siegerdecke und Sachpreise persönlich.

spätestens beim Aussprung aus der Kombination einen Fehler. Weitere große gebogene Linien und ausreichend Gelegenheiten für enge Wendungen folgten, bis es dann zum Schluss von einem Oxer in einer langen Rechtswendung zum letzten Sprung, einem Steilsprung mit Wassergraben Unterbau, ging.

Bereits die 2. Starterin brachte die 1. fehlerfreie Runde in diesem Bewerb: Eva Hasieber (NÖ) und Corregios Boy legten vor! 64 sek. sollten allerdings nicht zum Sieg reichen. Die nächste Führungsübernahme lieferten Nicole Etl (B) und Lillifee. Doch auch für dieses Paar sollte es am Ende nicht der Sieg werden, die beiden landeten im Endergebnis auf Rang 3. Als schließlich Janina Hetfleis (W) mit dem Rappen Michiko PP in die Bahn kam, ging ein Raunen durch den Richterturm: “Die hab ich bei der Parcoursbesichtigung gesehen, die will heute gewinnen”, und “Jetzt haltet euch fest”, war da zu hören. Und wirklich: Janina Hetfleis ritt, was ihr Rappe hergab und war irrsinnig schnell. Mit viel Risiko legte sie in einer fehlerfreien Runde eine Zeit von 49,26 sek. vor. Kurz danach ging Julia

Julia Hinterhofer sprang auf Rang 2. © horsic.com

Hinterhofer, die Prestige Trophy Siegerin von 2017, mit ihrer ÖWB Stute Comme Kanna an den Start: Auch sie ritt mit viel Engagement vorwärts, ging allerdings vor allem in den Wendungen nicht aufs Ganze. Dementsprechend konnte sie die Zeit von Hetfleis diesmal nicht unterbieten, ritt aber dennoch auf Rang 2 im Endergebnis.

Insgesamt blieben 10 Paare in dieser Prüfung fehlerfrei. Alle erhielten wertvolle Sachpreise von Sponsor Günter Keglovits persönlich überreicht. Die nächste Runde des Prestige Amateurcups geht von 30.6.–1.7. in Hollabrunn über die Bühne.

Ergebnisliste