ÜL Fahren: Weiße Fahne in Allhartsberg!

Alle 7 Kandidaten haben die Abschlussprüfung Übungsleiter Fahren erfolgreich abgelegt. Die letzten 3 Wochenenden standen beim URFV Allhartsberg ganz im Zeichen des Übungsleiterkurses Fahren. Galt es doch 87 Übungseinheiten in den unterschiedlichsten Fächern in Praxis und Theorie abzuarbeiten.  Da im URFV Allhartberg gerade ein ÖFAB Kurs abgehalten wird konnten die angehenden Übungsleiter unter Anleitung eines Fahrlehrers auch diese Schüler in Theorie und Praxis gelegentlich unterrichten.

Der Kaiser am Teiritzhof – Kurs und Fortbildung

Heinrich Willhem Johannsmann, Träger des bescheidenen Beinamens „Kaiser“, beehrte von 16.–18.2. die Niederösterreichischen Gefilde in Form eines Kurses mit intergrierter Fortbildung.

Reges Interesse am Johannsmann-Kurs. © Privat

Genauer gesagt, traf man sich am Teiritzhof in Stetten auf der Anlage von Iris Murray. Viele starke ReiterInnen des NOEPS nützten die Gelegenheit um von der Trainingserfahrung und des Profis zu lernen: Unter den Teilnehmern befanden sich neben Hausherrin und Weltcupreiterin Iris Murray auch Vizestaatsmeisterin und zweifache Landesmeisterin Nina Brand, die ÖM YR Magdalena Magreiter und der NÖ LM 2017 Michael Rösch jun.

Der Kaiser behandelte Themen wie die Grundlagen aus der Dressur für Springpferde, Schulungen über Bodenricks, Springgymnastik und das überwinden von Einzelhindernissen, bevor man sich dem Reiten von Kombinationen und Sprungfolgen zuwandte. Alle Reiter profitierten von den zahlreichen wertvollen Tipps, die die Paare auf die kommende Saison vorbereiten sollten.

Am Samstag gab es außerdem eine Fortbildung. Gleich 40 Ausbilder waren erschienen um sich vom Kaiser neuen Input für Ihren Unterricht zu holen. Eine Fortsetzung im kommenden Jahr mit Heinrich Willhelm Johannsmann wurde bereits vereinbart.

Neue Dressuraufgaben für die RP-Prüfung!

Wir bitten um Beachtung, dass die Dressuraufgaben R 1 und R 2 für die Sonderprüfung Reiterpass geändert wurden. Die Aufgaben finden Sie auf der Homepage www.oeps.at unter Service / Regulative / Nationale Dressuraufgaben.

Diese Änderungen sollen ein schwungvolleres Reiten mit besserer Anlehnung der Pferde ermöglichen.

Die im FENA-Lehrbuch enthaltenen Prüfungsaufgaben sind überholt und werden mit dem nächsten Druck geändert werden.

ACHTUNG: Noch gibt es Plätze für die Fortbildung 5./6. Dez.!

Das Referat Ausbildung veranstaltet eine Fortbildung der Sparte Springen für NOEPS Ausbilder in Bad Fischau Brunn am 5. und 6.12.. Die Fortbildung selbst ist zu bezahlen, Teilnehmer ohne Pferd zahlen allerdings keine Kursgebühr! Noch sind einige Plätze frei, also melden Sie sich schnell an!

Hier noch einmal die Ausschreibung:

Achtung: Keine Kursgebühr für Teilnehmer mit Pferd!

(Fortbildung ist zu zahlen)

Am 5./6. Dez. 2017 veranstaltet das Referat Ausbildung ein 2 Tages Training für NOEPS Ausbildner in der Sparte Springen beim Reit- und Fahrverein Bad Fischau. Vortragender ist Reitmeister Karl-Heinz Streng, Deutschland

Themen :

Aktuelles gutes Reiten zur Gymnastizierung von Springpferden.

Ausreichende Frequenz im Galopp.

Die Genauigkeit der Linienführung.

Hindernishöhe angepasst an den Ausbildungsstand des jeweiligen Pferdes.

Anmeldung zur Teilnahme mit Pferd  bis 20.11-2017

Max. 15 Pferd-Reiter-Paare

Teilnahme nach Datum der Anmeldung.

Kontakt : W. Gruber

Tel. 0664 42 25 180

Fortbildung für Springausbilder verschoben!

Die Fortbildung mit Reitmeister Karl-Heinz Streng in Bad Fischau wurde von 27.–28.11. auf 5.–6.12 verschoben!

Hier geht’s zum Kurs!

1. Winterliches Springduett vorverschoben!

!!!EILMELDUNG!!!

Aufgrund einer internen Terminkollision am Teiritzhof wird das erste Winterliche Springduett um eine Woche vorverschoben!

Neuer Termin: 2.–3.12.

Alle weiteren Informationen zum winterlichen Springduett finden Sie in unserer Broschüre: Winterliches Springduett 2017/18

Guter Start in die neue Sonderprüfungssaison

Im Magna Racino versammelten sich motivierte NachwuchsreiterInnen um die Prüfung zum Reiterpass, der Reiternadel und der Lizenz abzulegen. Dank der guten Organisation und der hervorragenden Vorbereitung durch Natascha Flaggl stand einem positiven Abschluss nichts im Wege. Die erfolgreiche Absolvierung dieser Sonderprüfungen, die als Einstieg in den Turniersport fungieren, wurden danach mit einer abschließenden Feier gebührend gewürdigt.

 

Der NOEPS gratuliert allen Prüflingen herzlich und wünscht viel Freude und Erfolg mit den vierbeinigen Sportpartnern!

 

 

 

Hochkarätiger Kurs in Hatzenbach

Anfang März gab es im Reitstall Hatzenbach prominenten Besuch. A-Kaderreiter Markus Saurugg kam für einen Springkurs auf die Reitanlage von Rita und Josef Grünling. 

Volle Konzentration von Zwei- und Vierbeinern war beim Kurs von Markus Saurugg gefordert. Foto: © Team Hatzenbach

Rundum glückliche Gesichter nach dem Kurswochenende! Foto: © Team Hatzenbach

Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreicher Parcours mit vielen neuen Unterbauten sorgten für optimale Trainingsbedingungen. Diese wurde nicht nur von stalleigenen, sondern ebenso von zahlreichen auswärtigen Gastreitern geschätzt. Sie alle profitierten in dem zweitägigen Kurs vom Wissen des international erfolgreichen Turnierreiters.

Der namhafte Besuch sprach sich herum: auch Zuschauer aus den umliegenden Ställen fanden den Weg nach Hatzenbach und bekamen dort Sehenswertes geboten. Am Samstag wurde die Pferde zunächst gymnastiziert und behutsam an die neuen Hindernisse herangeführt. Der zweite Kurstag stand im Zeichen eines selektiven Parcours, den sämtliche Pferde und Reiter zur vollsten Zufriedenheit des Trainers meisterten. Die Teilnehmer wiederum waren von Markus Sauruggs ruhigen Art des Unterrichts und großen Erfahrung begeistert.

 

Nicht umsonst waren sich alle schnell einig, dass mit dem Steirer bereits im nächsten Frühjahr ein weiterer Kurs als Vorbereitung für die Turniersaison veranstaltet werden soll.

 

 

Text: Team Hatzenbach / NOEPS

 

 

 

 


 

 

Kurs: Erste Hilfe beim Pferd

Notfallszenarien von einer intakten Notfallapotheke bis zu Erste-Hilfe-Maßnahmen wurden in einer Fortbildung vermittelt.

Tierschutz ist für Pferdefreunde oberstes Gebot. Dennoch kann es zu Notfallsituationen kommen. In diesem Fall ist professionelle, fachkundige Hilfe von entscheidender Bedeutung. Im UNION Pferdesportverein Hobby Pferd in Moosbierbaum wurde ein landesweiter, breitensportlicher Erste Hilfe-Lehrgang mit einem kompetenten Vortrag von Tierärztin Dr. Barbara Röder (Reitinstruktor und Dressurreiterin) durchgeführt.

Im Kursprogramm wurden Notfallsituationen wie akute Erkrankungen oder Verletzungen und die dazugehörigen Erste-Hilfe-Maßnahmen aus tiermedizinischer Sicht zunächst anhand von Fallbeispielen theoretisch erarbeitet und anschließend praktisch demonstriert.

Im theoretischer Teil ging es unter anderem um die Fragen „Wie erkenne ich einen Notfall?“ oder „Was ist zu tun bis der Tierarzt kommt?“ Auch die Notwendigkeit und der Inhalt einer Notfallapotheke wurde erklärt. Im praktischer Teil standen die Ermittlung der PAT Werte, Verbände am Pferd und Notfallszenarien im Vordergrund.

Der bestens organisierte Fortbildungslehrgang wurde mit positiven Feedback von 23 Teilnehmern, aus den Bundesländern Niederösterreich, Wien, Steiermark und Oberösterreich besucht und ist ein weiterer Schritt in Richtung Tierschutz für „Partner Pferd“, sowie ein Vorbereitungsschritt zum Pferdesamariter.

Text: Fritz Schuster

Beim breitensportlichen Lehrgang für Erste Hilfe am Pferd wurde wichtiges Wissen für den Notfall vermittelt. Foto: © Fritz Branstätter