Weiße Fahne in Maria Anzbach!

29.07.2018, Maria Anzbach, Reit- und Fahrclub Gut Aichhof:

Der vor kurzem gegründete Reit- und Fahrclub Gut Aichhof in Maria Anzbach (Bezirk St. Pölten) konnte bei seiner ersten Pferdesportprüfung auf Gut Aichhof am 29. Juli 2018 mit einer Premiere reüssieren. Bei strahlendem Sonnenschein wurde auf dem Gelände im herrlichen Wienerwaldambiente unter Beteiligung von zahlreichen Besuchern sechs Kandidatinnen dem gestrengen Auge der Prüfungskommission des NÖ Pferdesportverbandes (Oberst Friedrich Schuster und Bundeskulturreferent Otto Kurt Knoll) unterzogen.

Die Prüflinge Alice Seemann (kleines Hufeisen), Amelie Morawitz (grosses Hufeisen) und Emma Hörmandinger, Clelia Seemann, Nora Tichy und Elena-Christina Timmermann (Reiterpass) konnten auf Grund des hervorragenden Trainings durch die Präsidentin des Reit- und Fahrclubs Gut Aichhof Ludmila Spiegelfeld mit Bravour die Prüfung ablegen.

Das Team des Vereines, die Angehörigen der Prüflinge, das Rote Kreuz Team Neulengbach und alle Freunde sorgten für ein gutes Gelingen.

Der Reit- und Fahrclub Gut Aichhof freut sich mit dieser Pferdesportprüfung einen Beitrag für den NÖ Pferdesportverband, der Marktgemeinde Maria Anzbach und den Partnern in der Natur und allen Pferdefreunden geleistet zu haben.

Text: Claudia Thun-Hohenstein-Soyka, Mitglied des Vorstands des Reit- und Fahrclubs Gut Aichhof

 Foto: Maria Hörmandinger

Weiße Fahne in Hollabrunn!

13 junge Damen und 1 Herr stellten sich den Herausforderungen von Großem Hufeisen, Reiterpass und Reiternadel.
Trotz großer Aufregung konnten sich alle über die frisch erworbenen Abzeichen freuen.
Mitte September gibt es wieder eine Sonderprüfung in Hollabrunn.

Weiße Fahne im RC Gratzberg

Am 7.7.2018 wehte für elf MitgliederInnen des RC Gratzberg und einer externen Teilnehmerin die weiße Fahne. Trotz schwerer Regenfälle am Vorabend konnten sowohl die Reiterpass-Anwärterinnen die Geländestrecke mit Bravour bewältigen, als auch die Reiternadel- und Lizenz-AnwärterInnen sowie zwei Teilnehmerinnen für das bronzene Reitabzeichen den Parcour meistern. Zahlreiche Helfer machten einen reibungslosen Ablauf möglich. Die ReiterInnen des RC Gratzberg danken Trainerin Eva-Maria Dohnal für die Prüfungsvorbereitung. Die Prüfung wurde kompetent und fachkundig von Richterin Aimee Bettina Kroneder und Beisitzer Otto F. Serloth abgenommen. Wir freuen uns, dass alle TeilnehmerInnen ihr gestecktes Ziel erreicht haben und der Reitverein Gratzberg in Laaben somit die „weiße Fahne“ hissen durfte.

25. Marchfelder Schlösserritt!

Seit einem viertel Jahrhundert Reitsport, Kultur- und Traditionspflege NÖ größte reiterliche Breitensportveranstaltung unter dem Ehrenschutz von Dr. Werner Fasslabend BM a.D.  und der Patronanz von EzH Georg Habsburg.


Bei der offiziellen Eröffnung in der Orangerie von Schlosshof konnte der Veranstalter Hans Günter Ebetshuber, Obstlt. d. Kav., vor den mehr als 120 anwesenden Personen unter den Ehrengästen hohe Militärs, Vertreter der Gemeinden, Bürgermeister von Engelhartstetten Josef Reiter und die Teilnehmer des Schlösserritts begrüßen besonders BM a.d. Dr. Werner Fasslabend, Vizepräsident des Sportlehrerverbandes Peter Schimanek und den ungarischen Sonderbotschafter EzH Georg Habsburg, der auch den 25. Jubiläumsschlösserritt offiziell eröffnete.

Die Bewerbe wurden heuer erstmalig in zwei Kategorien ausgetragen, der A-Bewerb Gesamtstrecke für beide Tage ca. 80 km mit Sonderprüfungen die unterwegs oder direkt in Schlosshof oder den Mittagsrasten in Schloss Eckartsau und Schloss Marchegg durchgeführt werden mussten u.a. wurde auch der Schießplatz Haringsee angeritten wo der Schießbewerb abgehalten wurde. Durchfurten, Handpferdreiten, bewältigen von Naturhindernissen in der Gruppe, Einzelspringen über Naturhindernissen am nächsten Tag, Entfernungsschätzen, Plan lesen etc. zählten zu den Sonderaufgaben bei denen man Punkte sammeln konnte. Erstmalig wurde in Zusammenarbeit mit dem NOEPS, Referat für Breitensport, vom Veranstalter das Kavallerie-Leistungsabzeichen in Leben gerufen. Diese Vergabe war nur für den Bewerb A möglich.

32 Teilnehmer (A) haben bei den Sonderprüfungen positiv abgeschnitten und die Gesamtstrecke von ca. 80 km fehlerlos absolviert und konnten mit Stolz das Kav.-Leistungsabzeichen für Orientierungs- und Wanderreiten in Bronze entgegen nehmen. Der von der Fam. Habsburg Gespendete Ehren-Wanderpokal  wird an einen Uniformierten Teilnehmer vergeben.

Die militärische Höchstwertung erzielte Olt. Mag. Martin Planko (Dragonerregiment Nr.3) der auch die Gesamtstrecke (80km) fehlerfrei für sein Regiment absolvierte vor dem Landwehr Ulanenregiment Nr. 6 aus Oberösterreich. Der Ehrenpokal wurde ihm von EzHin Camila Habsburg überreicht.

Der Traditionskörper des Dragonerregiment Nr.3 ehem. Panzerpatallion 33 und jetzt Jägerbatallion Zwölfaxing unter Brigardekommandant Wiedermann stellte zu unserer Unterstützung bei unserer Mittagsrast in Schloss Eckartsau einen Informationsstand und als Attraktion einen Panzerspähwagen dekorativ vor dem Schloss auf.

Bewerb-B ca. 50 km gesamt an beiden Tagen fand guten Anklag und wurde extra gewertet.

Nach dem Galadiner im Schlossrestaurant zum „Weißen Pfau“ fand die Siegerehrung statt und wurde  von Ehrenoberst des Dragonerregiments No 3 Dr. W. Fasslabend, Bürgermeister Ing. Rudolf Makoschitz und dem Veranstalter vorgenommen.

Bewerb A

  1. Platz – Hauptmann Rudolf, Hauptmann Alois, Allgäuer Christoph, Fritz Sabine, Stkm u. NÖ
  2. Platz – Res Michaela, Wurm Heidrun, Riegler Stella,Winkelbauer Jessica, NÖ
  3. Platz – Geiger Caroline, Geiger Finian, Mikula Carla, Mikula Sophie, NÖ

Bewerb B

  1. Platz – Potzmann Doris, Potzmann Markus und Michaela Pinisch, NÖ
  2. Platz – Barbara Linsbichler, Jennifer Schirk, Sabine Masching, NÖ
  3. Platz – Stiller Martina, Stiller Simone, NÖ/Wien

2. Sonderprüfung in Wultendorf

Auch heuer trafen sich 26 junge Damen und Herren zu einer liebevoll
vorbereiteten Sonderprüfung. Bei angenehmen Wetterbedingungen versuchten alle ihr Bestes zu zeigen. Die gesamte Prüfung stand wie schon im vorigen Jahr auf einem sehr hohen Niveau.
Zum Abschluss des Prüfungsfestes wurde dann noch eine Steckenpferd – Quadrille dargeboten

Einladung zum Fahrertreffen!

Als Saisonausklang und Teilbewerb der Ländlichen Landesmeisterschaften in Gespannfahren sowie Teilbewerb des NÖ Gespannfahrcups veranstaltet der Reit- und Fahrverein Karlstetten am 2. September ein Fahrertreffen.

Am Samstag, 1. September findet ein Training statt.

Anmeldungen dazu bitte auf  rfv-karlstetten@gmx.at  oder 0664 120 22 05.

 

Alle interessierten Fahrer und Fahrerinnen sind herzlich eingeladen auf der wunderschönen Fahranlage, auf der auch von 27. -28. April 2019 wieder ein internationales 2* Turnier stattfinden wird, in gemütlicher Atmosphäre beim Dressur- und Hindernisfahren ihr Können unter Beweis zu stellen.

 

Auf euer Kommen freut sich der Reit- und Fahrverein Karlstetten!

Gut Breitfeld: Spaß und Spannung beim Mostviertel Cup

Am kommenden Wochenende kommt in St. Pantaleon wieder Feststimmung auf: Das Gut Breitfeld lädt von 30 Juni bis 1. Juli zum traditionsreichen Reitertreffen mit Mostviertler Cup.

Am Gut Breitfeld wird Jugendförderung groß geschrieben. Das Team des Freizeit-Zentrums im niederösterreichischen St. Pantaleon / Erla hat sich im Reitsport der Aus- und Weiterbildung der Zukunftshoffnungen von morgen verschrieben. Damit sich die motivierten Youngsters auch untereinander messen können, veranstaltet das Team des Union RC Gut Breitfeld rund um Patrick Ginterseder seit vielen Jahren den traditionellen Mostviertelcup. Das Reitertreffen ist mittlerweile weit über die eigenen Stallgrenzen hinaus bekannt geworden und hat in der Region großen Anklang gefunden. „Es ist uns ein Anliegen, die Kinder mit dieser Veranstaltung im lockeren Rahmen optimal auf große regionale Highlights vorzubereiten“, sagt Patrick Ginterseder. Jedes Jahr folgen zahlreiche Nachwuchsreiter mit ihren vierbeinigen Partnern der Einladung des Gut Breitfeldes. Rund 120 Starts sind bei den alljährlichen Reitertreffen keine Seltenheit. Die Teilnehmer kommen aus Ober- und Niederösterreich sowie manch weiter entferntem Bundesland in die beschauliche 3.000-Einwohner-Gemeinde. Damit herrscht bei dem Reitertreffen durchaus Großveranstaltungs-Flair.

Prüfungen für jedermann

Der Mostviertler-Cup geht auf eine beinahe dreißigjährige Tradition zurück. Er gastiert in diesem Jahr an vier Stationen, darunter etwa Allhartsberg und St. Valentin. Auch für das kommende Wochenende in St. Pantaleon werden wieder zahlreiche motivierte TeilnehmerInnen erwartet. Die Ausschreibung des zweitägigen Reitertreffens wartet mit insgesamt 13 Bewerben auf. Der Startschuss fällt Samstag-Vormittag mit zwei Ponydressuren, die in je drei Abteilungen gegliedert sind. Am Nachmittag weicht das Dressurviereck, dann einem Springparcours. Das Programm bleibt ebenso vielfältig. Die Teilnehmer haben die Wahl zwischen einer Standardspringprüfung über 30 cm, einer Mannschaftsspringprüfung über 50 cm, einer Stil-Springprüfung über 60 cm und einer weiteren Standardspringprüfung über 70 cm. Am Sonntag-Vormittag stehen erneut eine Dressurprüfung, eine Dressurreiterprüfung sowie eine Caprilliprüfung am Programm. Am Nachmittag bekommt das Publikum rasante Ritte in einer Mannschaftsspringprüfung über 60 cm, einer Stil-Springprüfung über 70 cm und zwei Standardspringprüfungen über 80 cm und 90 cm zu sehen.

Buntes Rahmenprogramm

Auch abseits des Austragungsplatzes wird es gewohnt gemütlich und gleichsam bunt zugehen. Ein Highlight ist etwa der Reitartikel-Flohmarkt, auf dem an beiden Reitertreff-Tagen jeder von 9 bis 16 Uhr kostenlos gebrauchte Reitartikel verkaufen kann. Die Veranstalter bitten zur besseren Planung um vorherige Anmeldung unter turnier-gutbreitfeld@gmx.at.

Das zweitägige Reitertreffen von 30. Juni bis 1. Juli gilt als erstes Stell-dich-ein, bevor das Gut Breitfeld am 15. August zu einem nationalen Dressurturnier der Kategorie C (CDN-C) lädt.

Zur Ausschreibung des Mostviertelcups geht es hier.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Gut-Breitfeld bzw. auf der Facebook-Page.

Quelle: PM

Tag der offenen Reitstalltüre im UPSV Hobby Pferd Moosbierbaum

Am 31.5.2018 präsentierte sich der UPSV Hobby Pferd beim Tag der offenen Reitstalltüre. Ein Erlebnis für die ganze Familie. Wie in jedem Zirkus begleitete die Zirkusdirektorin und Reitstallbetreiberin Anna Brandstätter das Publikum durch die Show. Yvonne Fischer und Vera Schlosser präsentierten die traditionelle Reitkunst ganz nah dem Motto Tracht trifft Rock. Im Damen- und Herrensattel verzauberten Isolde Hagl-Wöhrer und Michaela Amstötter das Publikum. Martina Jirsa und Anna Brandstätter erzählten mit Zirkuslektionen eine kleine Geschichte. Zum Abschluss präsentierte der Zauberclown Quatschi seine Zaubertricks wo die Kinder auch gleich mitzaubern konnten. Die freie Zeit konnten sich die Kinder mit Kinderschminken und Hufeisenbemalen vertreiben. Mit einem Essens- und Getränkestand sorgten die Mitglieder des UPSV Hobby Pferd für das Leibliche Wohl ihrer Gäste. (Foto: D. Wöhrer)

15 Jahre happy mit Hilfe der Pferde des Verein Happiness

Am 26.5.2018 wurde das jährliche Integrative Reit- und Voltigierturnier des Verein Happiness nach den Regeln von Special Olympics am Zuckermantelhof/Schönkirchen in Niederösterreich unter der Leitung von Frau Dir. Andrea Bossler ausgetragen.

Dieses Mal hatten sich 123 Kinder und junge Erwachsene aus Wien;NÖ und dem Buurgenland für diesen großen Wettkampf gemeldet.

Ab 8.30 zeigten top motivierte und bestens vorbereitete AthletInnen ihr Können beim Reiten und Voltigieren.

Auch die Therapiepferde waren musterhaft und präsentierten sich von ihrer besten Seite.

Dieses Jahr gab es ein besonderes Jubiläum zu feiern und zwar das 15jährige Bestehen des Vereins von Andrea Bossler. Hierfür wurde diese mit einer besonders Ehrung von ihrem Team überrascht. Als Ehrengast hielt Helga Priber, Geschäftsführerin des Österreichischen Kuratoriums für Therapeutisches Reiten eine berührende Rede und ebenso Familie Eicher, Pächter des Gut Zuckermantelhofs, drückten Andrea Bossler Ihre Wertschätzung für die unermüdliche Arbeit des Vereins aus. Dafür bekam sie ein herrliches Schild und einen eigenen Stern für den Walk of fame.

Höhepunkt des Turniers für alle Teilnehmer war wie jedes Jahr die Siegerehrung und es wurden im festlichen Rahmen die wohlverdienten Urkunden und Medaillen überreicht.

Ein großes Dankeschön an alle Sponsoren und die vielen, fleißigen Helfer im Hintergrund ohne die, dieses großartige Fest nicht möglich gewesen wäre! Wir blicken auf ein gelungenes Fest voller Herzlichkeit und Freude zurück und freuen uns schon auf das nächste Mal.

Katja Kroboth und Team des Verein Happiness

Sonderprüfung in ZWÖLFAXING bei Familie SOGL

Neun junge Reiterinnen traten am 8.Juni 2018 zu Reiterpass und Reiternadel
an.
Ihr Können präsentierten sie im Dressurviereck und auf der Geländestrecke.
Nach der abschließenden Theorieprüfung freuten sich alle.