Böckmann Cup entschieden! 5 Paare im Stechen

Familie Auer überreichte der Siegerin den neuen Anhänger gemeinsam mit Richterin Ines Bejdl und Veranstalterin Fiona Hönigschnabl. © NOEPS

Im Rahmen des CSN-C Siegersdorf wurde das Finale des Böckmann Cup powered by Autohaus Auer entschieden. Neben zahlreicher Sachpreise für die Platzierten winkte dem Siegerpaar ein nagelneuer Zweipferdeanhänger Böckmann Champion Esprit C.


Insgesamt 23 Paare waren in den Finalen Grundumlauf über 115 cm genannt. Die Nervosität war einigen jungen Teilnehmern ins Gesicht geschrieben, man hätte meinen können, sie müssten, sofern sie den Anhänger nicht gewinnen würden, mit ihren Pferden nach Hause reiten. Ob dem wirklich so war, lässt sich hier nicht restlos klären, fest steht aber, dass viele beherzte Ritte mit Fehlerpunkten endeten und auch einige Cup-Routiniers dem Druck des Finales nicht gewachsen waren.

Mit Happy Mood zum Sieg: Sarah Laetitia Erdelyi. © NOEPS

Im Stechen standen dann insgesamt 5 Paare, allesamt erfahrene Reiterinnen: Victoria Zowa, Kerstin Engel, Michelle Schuster und Sarah Laetitia Erdelyi mit 2 Pferden. Letzte hatte auch die Aufgabe das Stechen im Sattel von Quartz van de Nieuwmolen, einem belgischen WB Wallach, zu eröffnen: 4 Fehlerpunkte, sollte diesem Paar am Ende des Tages Rang 3 bescheren. Als nächstes starteten Victoria Zowa und Calica. Ebenfalls mit 4 Fehlerpunkten, aber der besseren Umlaufzeit übernahm dieses Paar die Führung. Alles sah nach einem Sieg für Victoria Zowa aus, als sowohl Kerstin Engel, als auch Michelle Schuster jeweils 8 Fehlerpunkte kassierten. Dann kam Sarah Laetitia Erdelyi mit ihrem 2. Pferd. Happy Mood, ebenfalls ein belgisches WB, machte seinem Namen alle Ehre und trug seine Reiterin in der einzigen fehlerfreien Runde dieses Stechens ins Ziel.

Victoria Zowa und Calica wurden 2.! © NOEPS

Damit konnte Sarah Laetitia Erdelyi als freudestrahlende Siegerin den neuen Böckmann Anhänger von Fam. Auer persönlich übernehmen.

Ergebnis Böckmann Cup powered by Autohaus Auer

Böckmann Cup powered by Autohaus Auer entschieden!

Soeben wurde im Stechen zw. 5 Paaren der diesjährige Böckmann Cup powered by Autohaus Auer entschieden! Den Anhänger gewann Sarah Laetitia Erdelyi mit Happy Mood, die außerdem mit ihrem 2. Pferd Quartz van de Nieuwmolen Rang 3 erritt. Zweite wurde Victoria Zowa mit Calica.

Ab Morgen: Böckmann Finale in Siegersdorf!

Morgen beginnt das CSN-C Siegersdorf, bei dem auch das Finale des Böckmann Cup powered by Autohaus Auer ausgetragen wird. Dem Sieger winkt ein neuer Böckmann 2-Pferdeanhänger.

Der Eintritt ist frei!

Start- und Ergebnislisten

Diese Woche wechselt der Anhänger seinen Besitzer!!!

Endlich ist es soweit! Im Rahmen des CSN-C Siegersdorf von 11.–12.8. wird das Finale des Böckmann Cup powered by Autohaus Auer ausgetragen. Nach 2 Vorrunden im Juli in Hollabrunn und Mistelbach geht es im Rahmen der beiden Standardspringprüfungen am  Samstag und Sonntag noch einmal richtig zur Sache. Das Siegerpferd darf im funkelnagelneuen Böckmann Champion Esprit C 2-Pferdenhänger, der als Hauptpreis ausgelobt ist, heimfahren. Aber auch auf die übrigen Platzierten warten tolle Sachpreise.

Als große Favoriten zählen auf jeden Fall die beiden Sieger der Vorrunden Julia Hinterhofer (NÖ) mit ihrer Stute Miami und Marlene Wutzl (W) auf Freak for Me. Ob die Favoritinnen im Finale antreten und gegen wen sie sich behaupten müssen, steht allerdings nach dem Nennschluss am Freitag um 19:00 fest.

Ausschreibung: 18686 Siegersdorf

FREIER EINTRITT!

Neuer Termin Cupturnier Ried/ Riederberg!

Das abgesagte Cupturnier Ried am Riederberg inkl. Finale Königshofer NOEPS Vereinscup, Schoeller Cup und Erreplus Amateur Cup wird nun in Form eines CSN-C am Wochenende 15.-16.9. ausgetragen. Die bestehenden Nennungen werden gut geschrieben. Wer an diesem Wochenende keine Zeit hat, möge sich bei den Veranstaltern melden.

ACHTUNG: CUP-TURNIER RIED/RIEDERBERG ABGESAGT!!!

Wegen anhaltender Unwetter muss das Cupturnier im Ried am Riederberg von 27.-29.7. abgesagt werden. Ein Ersatztermin inkl. der Cupfinale Erreplus, Königshofer Vereinscup und Schoeller Cup wird alsbald bekannt gegeben. Wir danken dem Reitstall Neunteufel Meierhof für die rasche Information und hoffen, dass keine großen Schäden entstanden sind.

Tag 1 am Riederberg abgesagt!

Aufgrund eines schweren Unwetters muss der 1. Tag des Cupturniers in Ried am Riederberg dieses Wochenende abgesagt werden. Bewerb 4, der 1. Umlauf des Schoeller Cup wird Samstags zw. Bewerb 12 & 13 ausgetragen.

Diese Woche: Cup-Finale in Ried am Riederberg!

Im Rahmen des CSN-B Ried am Riederberg von 28.–29.7. gehen gleich 3 NOEPS Landescups in die finalen Umläufe!


Allen voran das Flaggschiff unter den Landescups, der Königshofer-NOEPS-Vereinscup, wo jeweils sechs ReiterInnen eines Vereins als Mannschaft in 3 unterschiedlichen Hindernishöhen an den Start gehen. Neben dem begehrten Vereinscup-Wanderpokal winken der Siegermannschaft lukrative Geldpreise!

Beim Erreplus Amateurcup 2018 steht ein 115 cm Parcours mit Stechen zwischen den Startern und dem Hauptpreis: Einem nagelneuen Springsattel der High-Techmarke Erreplus. Aber auch für die übrigen Platzierten hat Sponsor und Pferdesport-Equipmentpartner Günther Keglovits hochwertig Sachpreise für das Finale zur Verfügung gestellt.

Im Schoeller Cup gewinnt nicht zwingend das schnellste Paar! Als Qualifikation muss nämlich eine Stilprüfung mit einer Mindestnote absolviert werden, dessen Ergebnis mit Faktor 1,5 in die Gesamtwertung einfliesst. Ein Sonderpreis für korrekten und stilvollen Umgang mit dem Sportpartner Pferd wird von einer eigenen Jury vergeben. Dieser Cup ist für ReiterInnen bis 25 Jahre.

Im Rahmen dieses Turnieres werden außerdem die NÖ Landesmeisterschaften der ländl. Reiter im Haflinger Springen und der Haflingercup 2018 ausgetragen!

DER EINTRITT IST FREI!

Start- und Ergebnislisten

2. Runde Robert Gosch Mannschaftscup!

Von 14.–15.7. wurde im Rahmen des CDN-B Münchendorf am RC Windhof die 2. Runde des Robert Gosch Mannschaftscup ausgetragen.


Während dieser Runde konnte besonders das Team RC Enzersdorf an der Fischa brillieren. Mit 44 Punkten gesamt gewannen sie diese 2. Runde und verbesserten sich im Gesamtklassement von Rang 4 auf Rang 2! Das Team Bad Fischau erritt Rang 2 und behält damit nach wie vor die Führung. Von den 1,1 Punkten Vorsprung der Fischauer, sind allerdings nach Runde 2 nur noch 0,3 übrig! Das Team vom RC Kottingbrunn erreichte Rang 3 in Münchendorf und verlor somit gesamt 1 Platz (von 2 auf 3). Insgesamt sind 8 Teams zu jeweils 4 DressurreiterInnen im Robert Gosch Mannschaftscup am Start. Beim Finale in Kapellerfeld von 8.–9.9. erwartet die besten 5 Mannschaften insgesamt € 6000,- Preisgeld.

Ergebnislink

3 Landescups in Mistelbach!

Im Rahmen des CSN-B Mistelbach von 14.–15.7. wurden 3 weitere Runden der beliebten NOEPS Landescups ausgetragen. Vom 115 cm Springen für Amateure bis zur 130 cm Profi-Trophy war im PSZ Weinviertel alles dabei!


Die Sieger und Platzierten der 3. Runde des Erreplus Cups mit Sponsor Günter Keglovits. © Reitturnierfoto

Neben den Qualifikationsspringen für den Böckmann-Cup powered by Autohaus Auer und die WKNÖ Trophys powered by Pegus Horse Feed, wurde am Samstag auch die 3. und letzte Vorrunde des Erreplus Amateurcups 2018 entschieden. Die Siegerin dieser Vorrunde, Fiona Hönigschnabl, hatte schon bei der 2. Vorrunde in Lasse im Mai aufhorchen lassen. Damals lag sie bei sehr großem Starterfeld und harter Konkurrenz bis kurz vor Ende des Bewerbes deutlich in Führung, als sich dann noch 2 Paare vor reihten. Damals war es Rang 3, doch in Mistelbach war sie dann nicht mehr zu stoppen. 2 Sekunden schneller als die Konkurrenz und mit einer fehlerfreien Runde siegte sie auf Frenzy und gilt somit als eine große Favoritin für das Finale in Ried/Riederberg Ende Juli. Rang 2 ging an Victoria Zowa und Calica, der 3. Platz wurde es für Cornelia Zwinz und Cantuccina C. Für alle Platzierten gab es auch bei dieser Vorrunde wertvolle Sachpreise aus den Händen von Sponsor Günter Keglovits. Beim Finale in Ried winkt dann ein nagelneuer Sattel als Hauptpreis!

Auch Marlene Wutzl hat gute Chancen auf den Böckmann-Anhänger! © NOEPS

Tag 2 stand im Zeichen der beiden anderen Cups: In der 2. Runde des Böckmann Cups powered by Autohaus Auer über 115 cm scheiterten einige Paare am Parcours von Eran Giuli-Besso. Erst nach der 1. Hälfte des Starterfeldes konnte über die 1. fehlerfreie Runde gejubelt werden: Die Jugend-Reiterin Marlene Wutzl und Freak For Me schafften es ohne Fehler über den Parcours. Nur die Schlussreiterin Fiona Neuretter konnte mit Die Weintanz ebenfalls eine fehlerfreie Runde hinlegen und wurde somit 2. hinter der Siegerin Marlene Wutzl. Die schnellste 4-Fehlerrunde lieferten Michelle Schuster und Hollenstein, die damit den 3. Platz erreichten! Für die Platzierten gab es Sachpreise des Sponsors Autohaus Auer, beim Finale in Siegersdorf Mitte August, winkt ein Pferdeanhänger als Hauptpreis.

Hermann Reischl und Bidens siegten in der 115 cm Trophy. © NOEPS

Auch in den WKNÖ Trophys powered by Pegus Horse Feed, dotiert mit lukrativen Geldpreisen, schenkten sich die ReiterInnen keine hundertstel Sekunde. In der 115 cm Trophy qualifizierten sich 5 von 11 Paaren für ein Stechen, dass von Hermann Reischl und seinem Bidens eröffnet wurde. Die beiden legten mit einer fehlerfreien Runde in 38,41 sek. ein Ergebnis vor, dass kein anderes Paar schlagen konnte und holten damit den Sieg. Rang 2 ging an Andrea Fürler und Coretto, die ebenfalls fehlerfrei ritten. Sarah-Laetita Erdelyi und Happy Mood ritten die absolute Bestzeit in diesem Stechen, kassierten allerdings einen Abwurf und wurden 3.

Präsident Gerold Dautzenberg und Sponsor Franz Eckner mit den Siegern und Platzierten der WKNÖ Trophy. © NOEPS

In der 130 cm Trophy zeigten gleich die ersten 4 Paare, dass sie es ernst meinen: Iris Murray, Jörg Domaingo, Barbara Belousek und Gini Pirker ritten alle 4 Paare fehlerfrei und machten somit ein Stechen notwendig. Kein weiterer, der 16 Reiter im Bewerb schaffte es ins Stechen, außer Barbara Belousek, die sich auch mit ihrem 2. Pferd qualifizierte. Im Stechen selbst siegte schließlich Gini Pirker auf Green’s Lorado, mit einer Runde, die von einem Mitglied des Richterkollegiums als “einfach geil” bezeichnet wurde. In Ermangelung eines geeigneteren Begriffs, lassen wir dieses Prädikat unangetastet und ergänzen hier nur, dass die beiden mit 35,7 sek. fast 2 Sekunden schneller war, als der 2. Platzierte Jörg Domaingo mit Catania. Rang 3 ging an Barbara Belousek und Crown Prince. WKNÖ- Vertreter Franz Eckner und NOEPS-Präsident Gerold Dautzenberg gratulierten der Siegerin und den Platzierten persönlich zu ihren Erfolgen.