NOEPS Landescups 2018: Sommer-Trophy powered by Second Horse

Der Niederösterreichische Pferdesportverband bemüht sich alljährlich in enger Zusammenarbeit mit starken Partnern aus der heimischen Wirtschaft, den Sportlern eine breite Fülle an Cupwertungen mit attraktiven Dotierungen zur Verfügung zu stellen. Besonders wichtig ist uns dabei eine breites Angebot unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Und so gibt es auch in der Saison 2018 Cups und Trophy für jeden: Vom Einsteiger, über den Amateur bis zum Profi-Reiter!


Sommer–Trophy powered by Second Horse

Die Riege der Landescups wurde kurzfristig um eine weitere Runde, die Zahl der Sponsoren um einen weiteren großen Namen und das Portfolio des NOEPS um ein weiteres hochwertiges Event in der Saison 2018 erweitert. Nicht nur korrektes Reiten und ein guter Stil werden hier verlangt, sondern auch ein solides Grundtempo und die richtige Taktik sind gefragt. Wer einen neuen Spring-Sattel gewinnen möchte, muss nicht bis zu den Cupfinale im Herbst warten. Wir präsentieren die Sommer-Trophy powered by Second Horse!

ReiterInnen bis inklusive Lizenzstufe R2/RS2 können am CSN-C Wasserberg von 24.–25.3. um einen funkelnagelneuen Sattel der Marke Sommer an den Start gehen. Zwei Bewerbe müssen dabei auf dem 30×60 m Sandplatz nahe St. Pölten absolviert werden: Am Samstag ist vor allem korrektes Reiten gefragt! Wer sich für die Finalprüfung qualifizieren möchte, muss eine 105 cm Stilspringprüfung absolvieren. Nur wer hier nach Abzug aller Zeit- und Springfehlerpunkte eine Mindestnote von 5,0 oder höher erreicht, darf am Sonntag um den Hauptpreis reiten!

Risiko mit Stil: Bei der Sommer-Trophy powered by Second Horse ist beides gefragt. © Sommer

Wer es in die 2. Runde geschafft hat, muss sein Können in einer 115 cm Risikospringprüfung unter Beweis stellen. Nach einem Standardparcours von 8 bis 10 Hindernissen, erwartet die Paare hinter der Ziellinie ein einzelner Sprung mit erhöhter Schwierigkeit. Jeder Reiter, der den Grundparcours absolviert hat, hat die freie Wahl den Risikosprung an zu reiten, oder nicht. Wird der Sprung fehlerfrei überwunden, werden dem Paar 15 Punkte gutgeschrieben. Bei einem Fehler, egal welcher Art, erhält das Paar 15 Strafpunkte. Die Entscheidung und das damit verbundene Risiko liegen bei den Reitern. Übrigens: Bei Punktegleichheit entscheidet die jeweils schnellere Zeit aus dem Grundparcours.

Das Siegerpaar der Sommer-Trophy powered by Second Horse gewinnt den Sommer-Markensattel „Remos Salto“. Für den 2. Platz ist ein luxuriöses Gamaschenset ausgeschrieben und für Rang 3 gibt es ein neues Zaumzeug. Insgesamt ist die Trophy mit Sachpreisen in einem Gesamtwert von ca. 2500 € dotiert.

„Ich freue mich, wenn ich die Reiter und Veranstalter auf diese Art unterstützen kann. Die Spring-Trophy zum Saisonbeginn ist aber nur der Anfang. Gemeinsam mit dem NOEPS planen wir bereits weitere Formate – nicht nur für den Springsport“, verrät Theresa Stern von Second Horse, die die neue Trophy initiierte. Übrigens: Gegen Ende der Saison ist ein Cup für Dressurreiter geplant. Weitere Informationen folgen!

Termin:

24.–25.3.        CSN-C Wasserberg    Sommer Trophy powered by Second Horse

NOEPS Landescups 2018: NÖ Noriker Dressurcup!

Der Niederösterreichische Pferdesportverband bemüht sich alljährlich in enger Zusammenarbeit mit starken Partnern aus der heimischen Wirtschaft, den Sportlern eine breite Fülle an Cupwertungen mit attraktiven Dotierungen zur Verfügung zu stellen. Besonders wichtig ist uns dabei eine breites Angebot unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Und so gibt es auch in der Saison 2018 Cups und Trophy für jeden: Vom Einsteiger, über den Amateur bis zum Profi-Reiter!


NÖ Noriker Dressurcup

Beim Noriker-Cup in der Dressur kommen die Kaltblüter zum Einsatz.

Heavy duty: In diesem Cup bekommen schwere Noriker und ihre ReiterInnen die Möglichkeit ihre Leichtfüßigkeit und Eleganz unter Beweis zu stellen. Beim Noriker Dressurcup kann in 2 Abteilungen gestartet werden: Lizenzfrei oder Lizenzreiter! Jeder Reiter ist mit maximal 3 Pferden startberechtigt. Der Startschuss zum Noriker Cup 2018 fällt Anfang Juni am Turnier beim Schloss Gurhof. Nach der 2. Station Anfang August in Ried am Riederberg wartet auf die Teilnehmer das große Finale in St. Pölten am Wasserberg Anfang September. Bei jeder Station kommen 2 Teilbewerbe zur Austragung. Die  aus der Platzierung hervorgehenden Punkte werden addiert, das Paar mit den meisten Punkten gewinnt den Cup. Bei Punktegleichheit entscheidet das bessere Finalergebnis. Auf den ersten 3 Plätzen erwarten die Noriker-SportlerInnen Sachpreise sowie ein Spesenersatz aus den Mitteln der Ländlichen NÖ und des Verbandes der NÖ Pferdezüchter.

AusschreibungNÖ Noriker Dressur Cup 2018

Stationen:

2.–3.6. Schloss Gurhof

11.–12.8. RC Neunteufel

8.–9.9. Team Wasserberg

NOEPS Landescups 2018: WKNÖ-Trophy powered by Pegus Horse Feed

Der Niederösterreichische Pferdesportverband bemüht sich alljährlich in enger Zusammenarbeit mit starken Partnern aus der heimischen Wirtschaft, den Sportlern eine breite Fülle an Cupwertungen mit attraktiven Dotierungen zur Verfügung zu stellen. Besonders wichtig ist uns dabei eine breites Angebot unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Und so gibt es auch in der Saison 2018 Cups und Trophy für jeden: Vom Einsteiger, über den Amateur bis zum Profi-Reiter!


Alfred Fischer war 2017 erfolgreich in er WKNÖ Trophy powered by Pegus Horse Feed unterwegs. © NOEPS

WKNÖ Trophy powered by Pegus Horse Feed

Vorsicht: Auf diesem Spielplatz, spielen in der Regel die Großen. Immerhin wird die WKNÖ Trophy powered by Pegus Horse Feed auch in der heurigen Saison eine mehrstellige Gesamtdotation aufweisen.

Insgesamt 6 Trophys auf 3 Turnieren werden in Form von Standardspringprüfungen zu 115 cm und 125/130 cm ausgetragen. Startberechtigt sind ReiterInnen, die Stammmitglied in einem österreichischen Verein sind.

Auch 2018 gibt es wieder 3 Ausgaben der beliebten Trophy!

In der 115 cm Trophy sind alle Lizenzen außer R4/RS4 startberechtigt, in der Trophy über 125/130 cm alle Lizenzen ab R2/RS2. Jeder Reiter der in der Qualifikationsrunde einer Trophy gestartet ist, darf zum jeweils an den Sonntagen stattfindenden Finale antreten. Fehlerpunkte aus dem 1. Umlauf werden nicht mitgenommen.

Termine:

  1. Trophy: CSN-A Lassee 31.5.–3.6.2018
  2. Trophy: CSN-B Mistelbach 14.–15.7.2018
  3. Trophy: CSN-B* Amstetten 25.–26.8.2018

Reglement:

WKNÖ Trophy powered by Pegus Horse Feed 2018

NOEPS Landescups 2018: Amateur Mannschaftscup Dressur

Der Niederösterreichische Pferdesportverband bemüht sich alljährlich in enger Zusammenarbeit mit starken Partnern aus der heimischen Wirtschaft, den Sportlern eine breite Fülle an Cupwertungen mit attraktiven Dotierungen zur Verfügung zu stellen. Besonders wichtig ist uns dabei eine breites Angebot unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Und so gibt es auch in der Saison 2018 Cups und Trophy für jeden: Vom Einsteiger, über den Amateur bis zum Profi-Reiter!


Vereinscup fürs Viereck

Die NÖ Turnierszene ist um einen NOEPS-Landescup reicher, der die Dressurszene verstärkt in den Mittelpunkt rücken soll. Vorhang auf für den Niederösterreichischen Amateur Mannschaftscup Dressur 2018!

Damit präsentieren wir das erste von – Achtung Spoiler – zwei Team-Formaten, die die Dressurwelt in der Saison 2018 bereichern werden. Der Amateur Mannschaftscup wird insgesamt 3 Stationen lang und mit 6000 € dotiert. Start ist Ende Juni in Kottinbrunn. Nach einer zweiten Runde Mitte Juli in Münchendorf findet das große Finale Anfang September in Kapellerfeld statt. Jede Mannschaft besteht aus 4 Reitern. Dabei müssen mindestens 3 der 4 Reiter beim gleichen NOEPS-Verein Mitglied sein. 2 Reiter starten in der Kl. A, 2 Reiter in der Kl. L. Ein Ergebnis wird gestrichen. Tritt eine Mannschaft mit nur 3 Reitern an, so entfällt die die Streichmöglichkeit. Während die Pferde getauscht werden können, müssen die Reiter über den gesamten Cup gleichbleiben. Allerdings dürfen die Reiter mit mehreren Pferden in unterschiedlichen Mannschaften an den Start gehen. An allen Turnieren werden die 3 besten Wertungen pro Tag addiert. Die Mannschaft mit den meisten Punkten gewinnt. Bei Punktegleichheit zählt das bessere Ergebnis im Finale.

Jeder Verein kann mit mehreren Mannschaften an den Start gehen. Nicht startberechtigt sind allerdings Reittrainer, Reitlehrer und Reiter, die bereits Grand Prix gestartet sind. Die Preisgelder – allein dem Sieger-Team winken 2200 € – werden vom NOEPS und den 3 Veranstaltern gesponsert.

 

NÖ Amateur Mannschaftscup Dressur 2018

23.–24.6.        CDN-A* CDN-B Kottingbrunn

14.–15.7.         CDN-B Münchendorf

8.–9.9.            CDN-B Kapellerfeld

Reglement:

NÖ Amateur Mannschaftscup Dressur

NOEPS Landescups 2018: Prestige Amateurcup 2018

Der Niederösterreichische Pferdesportverband bemüht sich alljährlich in enger Zusammenarbeit mit starken Partnern aus der heimischen Wirtschaft, den Sportlern eine breite Fülle an Cupwertungen mit attraktiven Dotierungen zur Verfügung zu stellen. Besonders wichtig ist uns dabei eine breites Angebot unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Und so gibt es auch in der Saison 2018 Cups und Trophy für jeden: Vom Einsteiger, über den Amateur bis zum Profi-Reiter!


© NOEPS

Prestige Amateurcup 2018!

Was 2017 eine kurze, heiße Trophy war, ist 2018 zu einem ausgewachsenen Cup geworden: 3 Standarspringprüfungen auf 3 unterschiedlichen Turnieren, wobei eine Vorrunde gestartet werden muss um im Finale an den Start gehen zu können.

Die beiden Vorrunden über 110 cm gehen in Margarethen am Moos Anfang Juni und in Hollabrunn Ende Juni über die Bühne. Bis zum Finale verstreicht dann etwas Zeit: Erst Ende September in St. Pölten-Wasserberg wird feststehen, wer den Sattel im Prestige Amateurcup gewinnt.

Auch hier können die Reiter (R1 bis R3/RS3) in den Vorrunden mit 2 Pferden starten. Im Finale müssen sie sich allerdings für eines entscheiden. Auf den Rängen 2-5 werden wieder hochkarätige Sachpreise vergeben und auch in den Vorrunden gehen die Platzierten nicht leer aus.

Prestige Amateurcup

9.–10.6.          1. Vorrunde    CSN-C Margarethen am Moos

30.6.–1.7.       2. Vorrunde    CSN-C Hollabrunn

21.–23.9.        Finale  CSN-B* St. Pölten Wasserberg

Ausschreibung:

Prestige Amateurcup 2018

NOEPS-Landescups 2018: EQUIVA Einsteigertrophy

Der Niederösterreichische Pferdesportverband bemüht sich alljährlich in enger Zusammenarbeit mit starken Partnern aus der heimischen Wirtschaft, den Sportlern eine breite Fülle an Cupwertungen mit attraktiven Dotierungen zur Verfügung zu stellen. Besonders wichtig ist uns dabei eine breites Angebot unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Und so gibt es auch in der Saison 2018 Cups und Trophy für jeden: Vom Einsteiger, über den Amateur bis zum Profi-Reiter!


EQUIVA Einsteiger-Trophy 2018

Die letzte EQUIVA Einsteiger-Trophy ging in St. Pölten/Hart über die Bühne, wo 2018 die 1. Trophy starten wird. © NOEPS

Das Erfolgsformat für R1-Reiter bekommt in dieser Saison eine dritte Runde! Neben den bewährten Turnieren in Lassee und St. Pölten/Hart findet heuer eine dritte Trophy in Hollabrunn statt! Insgesamt 1500 € Dotierung werden heuer in den Pool der Trophy geschüttet, die im Austragungsmodus wie ein Schoeller Cup Light ist:

So ist der Grundumlauf jeder Trophy eine Stilspringprüfung über 105 cm. Alle Reiter, die eine Wertung von 6,0 und höher erreichen, qualifizieren sich damit für die Siegerrunde, in der der Sieger mittels eines Fehler/Zeit Springens ermittelt wird. Jeder Reiter ist mit maximal 2 Pferden startberechtigt.

Besonders spannend wird heuer auch wieder die Trainerwertung in den Trophys: Jeder Trainer, der einen Schützling in eine EQUIVA Einsteigertrophy schickt und eine Ausbildung ab Übungsleiter vorweisen kann, ist in der Wertung. Die Trainer erhalten Punkte entsprechend den Platzierungen, wie im Reglement angeführt. Der Trainer mit den meisten Punkten erhält Sachpreise im Wert von 100€.

Termine:

  1. Trophy: CSN-C St. Pölten/Hart 7.–8.4.2018
  2. Trophy: CSN-B Lassee 25.–27.5.2018
  3. Trophy: CSN-C Hollabrunn 30.6.–1.7.2018

Reglement:

Equiva Einsteiger Trophy 2018

NOEPS Landescups 2018: Böckmann Cup powered by Autohaus Auer

Der Niederösterreichische Pferdesportverband bemüht sich alljährlich in enger Zusammenarbeit mit starken Partnern aus der heimischen Wirtschaft, den Sportlern eine breite Fülle an Cupwertungen mit attraktiven Dotierungen zur Verfügung zu stellen. Besonders wichtig ist uns dabei eine breites Angebot unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Und so gibt es auch in der Saison 2018 Cups und Trophy für jeden: Vom Einsteiger, über den Amateur bis zum Profi-Reiter!


Das Autohaus Auer in Krems ist federführend beim Böckmann-Cup.

Böckmann Cup powered by Autohaus Auer

Lassen wir die Katze aus dem Sack: Ja! Hauptpreis in diesem neuen Cupformat ist ein nagelneuer Zweipferdeanhänger der Marke Böckmann! Campion Esprit C heißt das aerodynamische Luxusgeschoss in dem die Pferde des Cupsiegers in Zukunft reisen werden. Der Aluminiumaufgebaute Anhänger mit Polyesterhaube besticht außerdem mit einem CFF-Plus Fahrgestell inkl. Radstoßdämpfer und einem besonders tiefen Schwerpunkt. Davon profitieren sowohl die Straßenlage, als auch der Fahrkomfort. Über € 6000,- legt ein kaufwilliger Kunde derzeit für dieses Modell hin. Insgesamt macht der Böckmann Cup powered by Autohaus Auer auf 3 Turnieren halt.

Der Cup ist rein für Reiter der Lizenzklassen R1 und R2/RS2 ausgeschrieben und verlangt den Teilnehmern einiges ab: Bei jeder Cupstation werden zwei Standardspringprüfungen zu 105 bzw. 115 cm ausgetragen.

Der Champion Esprit C ist ein würdiger Preis für einen Cup-Sieger. © Böckmann

Im Finale in Rohrendorf Mitte August sind nur jene Paare startberechtigt, die bei allen 4 Vorrunden-Springen in Hollabrunn und Mistelbach, an den Start gegangen sind. Beim Finale um den Böckmann Champion Esprit C gilt es ebenfalls eine 105 cm Prüfung zu starten, um am Sonntag zum großen Showdown antreten zu dürfen. Das alles entscheidende Springen ist dann schließlich wieder eine Standardspringprüfung über 115 cm, diesmal allerdings mit Stechen. Neben der Aussicht auf den Hauptpreis, erwarten die Platzierten der Vorrunden und des Finales weitere tolle Sachpreise.

Termine:

  1. Runde Böckmann Cup: CSN-C Hollabrunn 30.6.–1.7.2018
  2. Runde Böckmann Cup: CSN-B Mistelbach 15.–15.7.2018
  3. Runde/ Finale: CSN-B Rohrendorf 11.–12.8.2018

Reglement: 

Böckmann Cup by Autohaus Auer 2018

NOEPS Landescups 2018: ERREPLUS Amateurcup 2018

Der Niederösterreichische Pferdesportverband bemüht sich alljährlich in enger Zusammenarbeit mit starken Partnern aus der heimischen Wirtschaft, den Sportlern eine breite Fülle an Cupwertungen mit attraktiven Dotierungen zur Verfügung zu stellen. Besonders wichtig ist uns dabei eine breites Angebot unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Und so gibt es auch in der Saison 2018 Cups und Trophy für jeden: Vom Einsteiger, über den Amateur bis zum Profi-Reiter!


© NOEPS

ERREPLUS Amateurcup 2018

Erreplus und Prestige sind längst mehr als die Namen hochqualitativer Sättel für das gepflegte Knattern über die Reitplätze dieser Welt. In NÖ haben die beiden Marken sich auch als Synonym für zwei der heißesten Cups der Springszene etabliert. Auch für die Saison 2018 lässt sich Sponsor Günter Keglovits nicht lumpen und lässt den ERREPLUS Amateurcup in eine weitere Runde gehen. Mit Sachpreisen im Wert von 6500 € gehört das 4-Stationen-Rennen zu einem der höchstdotierten NOEPS-Landescups der Saison.

Die Tour startet Anfang Mai auf dem Wiesenplatz von Bad Fischau und führt die Reiter anschließend nach Lassee Ende Mai und Mistelbach Mitte Juli. Allein in diesen 3 Vorrunden –Standardspringen über 115 cm –werden jeweils Sachpreise im Wert von etwa 600 € ausgeschüttet. Das große Finale, eine Standardspringprüfung über 120 cm steigt Ende Juli in Ried am Riederberg. Wer in den Vorrunden mit der maximal erlaubten Pferdezahl von 2 Stück am Start war, muss sich im Finale allerdings für ein Pferd entscheiden.

Startberechtig sind Reiter in den Lizenzstufen R1 bis R3/RS3, ins Finale dürfen jene Reiter, die an mindestens 2 Vorrunden gestartet sind. Die Wertungen aus den Vorrunden werden nicht ins Finale mitgenommen. Dem Sieger winken ein Sattel und eine Siegerdecke, auf den Plätzen 2-5 warten weitere spannende Preise, wie ein Gamaschenset, ein Markenzaumzeug und vieles mehr!

ERREPLUS Amateurcup

4.–6.5.            1.Vorrunde     CSN-B* Bad Fischau

25.–27.5.        2.Vorrunde     CSN-B Lassee

14.–15.7.         3. Vorrunde    CSN-B Mistelbach

28.–29.7.        Finale  CSN-B Ried/Riederberg

Ausschreibung:

erreplus Amateurcup 2018

NOEPS Landescups 2018: Schoeller Cup

Der Niederösterreichische Pferdesportverband bemüht sich alljährlich in enger Zusammenarbeit mit starken Partnern aus der heimischen Wirtschaft, den Sportlern eine breite Fülle an Cupwertungen mit attraktiven Dotierungen zur Verfügung zu stellen. Besonders wichtig ist uns dabei eine breites Angebot unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Und so gibt es auch in der Saison 2018 Cups und Trophy für jeden: Vom Einsteiger, über den Amateur bis zum Profi-Reiter!


Schoeller Cup 2018

Der mit knapp 3000 € dotierte Klassiker für junge ReiterInnen geht auch heuer in eine weitere Runde. Wie in den vergangenen Jahren, hat sich dieser Cup im Gedenken an Philipp Schoeller zur Aufgabe gemacht, korrektes Reiten in der jungen Sportlergeneration zu fördern und zu belohnen.

Wie im Vorjahr, macht der Schoeller Cup auch 2018 wieder Station in Lassee. © NOEPS

So müssen die TeilnehmerInnen in allen Runden erst eine 115 cm Stilspringprüfung mit mindestens 5,0 Punkten absolvieren um sich für die folgenden 120 cm Standardspringprüfung zu qualifizieren. Die Ergebnisse beider Umläufe werden in Platzziffern umgerechnet, wobei die Ziffern des ersten Umlaufs mit 1,5 multipliziert werden. Mit anderen Worten: Eine gute Stilplatzierung im 1. Umlauf wiegt in diesem Cup schwerer als derselbe Platz im Ranking des 2. Umlaufs. Gewonnen hat der Reiter, der die höchste Platzziffernsumme aus beiden Umläufen vorweisen kann. Die beiden Vorrunden werden, wie in der vergangenen Saison in Bad Fischau und Lassee abgehalten. Als Finalaustragungsort hat sich heuer Ried am Riederberg qualifiziert. In diesem Finale sind alle Reiter startberechtigt, die in mindestens einer Vorrunde im 2. Umlauf an den Start gegangen sind.

Natürlich gibt es auch heuer wieder einen wertvollen Sonderpreis von Sponsorin Vera Schoeller. Ein eigens von ihr eingesetztes Gremium bewertet während des gesamten Cups Faktoren wie reiterliches Verhalten, Auftreten des Reiters, Umgang mit dem Pferd und Rittigkeit, wie Harmonie im Parcours. Jeder Reiter ist mit maximal zwei Pferden startberechtig. Allgemein startberechtigt sind ReiterInnen mit gültiger Lizenz und Mitgliedschaft bei einem OEPS-Verein, die im Jahr 1993 geboren sind, oder jünger und noch nicht in der Höhe von 145 cm oder höher gestartet sind.

Termine:

  1. Runde Schoeller-Cup: CSN-B* Bad Fischau 4.–6.5.2018
  2. Runde Schoeller-Cup: CSN-B Lassee 25.–27.5.2018
  3. Runde/Finale: CSN-B* Ried/Riederberg 28.–29.7.2018

Reglement:

Schoeller Cup 2018

NOEPS Landescups 2018: Königshofer-NOEPS-Vereinscup

Der Niederösterreichische Pferdesportverband bemüht sich alljährlich in enger Zusammenarbeit mit starken Partnern aus der heimischen Wirtschaft, den Sportlern eine breite Fülle an Cupwertungen mit attraktiven Dotierungen zur Verfügung zu stellen. Besonders wichtig ist uns dabei eine breites Angebot unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Und so gibt es auch in der Saison 2018 Cups und Trophy für jeden: Vom Einsteiger, über den Amateur bis zum Profi-Reiter!


Der Königshofer-NOEPS-Vereinscup Springen 2018

ist das große Teamrennen unter den NOEPS-Landescups. In der vergangenen Saison siegte hier das Team Bad Fischau vor Etsdorf in einem Herzschlagfinale – Heuer werden die Karten neu gemischt!

Königshofer-Sponsorin Angela Brousil überreichte den Siegerpreis 2017 an das Team Bad Fischau. In der neuen Saison werden die Karten jedoch neu gemischt… © NOEPS

6 Reiter bilden ein Team, einer davon darf ein Gastreiter sein. Jedes Team, das in die Endwertung kommen möchte, muss alle 3 Runden des Königshofer-NOEPS-Vereinscups starten. Bei jeder Runde, werden jeweils 2 Sonderspringprüfungen über 95 cm, 2 Standardspringprüfungen 105 cm und 2 Standardspringprüfungen über 115 cm ausgetragen. In jeder Prüfung gehen 2 Reiter der Teams an den Start, am jeweils zweiten Turniertag wird in gestürzter Reihenfolge gestartet.

Analog zum Schoeller Cup finden die Vorrunden des Vereinscups in Bad Fischau und Lassee, das Finale in Ried am Riederberg statt. Die Mannschaft mit den meisten Punkten gewinnt diesen Cup mit einer Gesamtdotation von 6000 €.

Termine:

  1. Runde Vereinscup: CSN-B* Bad Fischau 4.–6.5.2018
  2. Runde Vereinscup: CSN-B Lassee 25.–27.5.2018
  3. Runde/Finale: CSN-B* Ried/Riederberg 28.–29.7.2018

Reglement:

Königshofer NOEPS Vereinscup_2018