Fortbildung für Parcoursbauer mit Stefan Wirth

Von 24.–25.3. fand auf der Anlage des RSZ im Schlosspark eine Fortbildung für Parcoursbauer und Ausbildner statt. Stefan Wirth, der nicht nur internationaler Parcourschef, sonder auch für die Ausbildung der FEI Parcoursdesigner mitverantwortlich ist, führte die 47 Teilnehmer in aktuelle Themen und Herausforderungen der Materie ein. Neben Trends im internationalen Turniersport, wurde auch er Aufbau von Springbahnen für junge Pferde detailliert besprochen. Am zweiten Tag durften die TeilnehmerInnen während eines praktischen Teils am Springplatz Frischluft schnuppern. Das Parcoursbaureferat des NOEPS dankt den Familien Reither und Schellenbauer für die Unterstützung bei der Durchführung dieser Fortbildung.

Am 29.1.: Infoabend für Parcoursbau-Interessierte

NOEPS-Parcoursbaureferent Eran Giuli-Besso veranstaltet am 29.1.2018 ab 17 Uhr einen Informationsabend für Alle, die sich für eine Laufbahn als Parcoursbauer interessieren. Die Veranstaltung findet ab mind. 5 Teilnehmern im Seminarraum des OEPS in Laxenburg statt.

Anmeldung: e.giuli@aon.at

Ab sofort: Liste der aktiven NÖ Parcoursbauer!

Das Parcoursbau-Referat stellt ab sofort eine Liste der aktiven NÖ Parcoursbauer zur Verfügung. So können Veranstalter schnell und unkompliziert den idealen Parcourschef für ihr Turnier finden.

Die aktuelle Liste finden Sie auf der Seite des NOEPS-Parcoursbaureferats oder hier: Liste aktiver NÖ Parcoursbauer

Am 29.1.: Infoabend für Parcoursbau-Interessierte!

NOEPS-Parcoursbaureferent Eran Giuli-Besso veranstaltet am 29.1.2018 ab 17 Uhr einen Informationsabend für Alle, die sich für eine Laufbahn als Parcoursbauer interessieren. Die Veranstaltung findet ab mind. 5 Teilnehmern im Seminarraum des OEPS in Laxenburg statt.

Anmeldung: e.giuli@aon.at

Standardparcours verpflichtend bei CSN-C-NEU

Wer kennt sie nicht, die Nervosität vor den ersten Turnierstarts? Um Turniereinsteigern die Angst vor dem Unbekannten zu nehmen, wurden im vergangenen Jahr von einer niederösterreichischen Expertenrunde rund um NOEPS-Springreferent Martin Goiser neun Standardparcours entworfen. Einer davon ist bei sämtlichen niederösterreichischen CSN-C NEU-Turnieren verpflichtend aufzubauen.

Turniereinsteigern wird damit die Möglichkeit geboten, den bekannt gegebenen Parcours schon beim Training im heimatlichen Stall zu üben. Einem entspannten Turnierstart steht also nichts mehr im Wege!

 

 


Entworfen wurden die Standardparcours im vergangenen Jahr von der niederösterreichischen Arbeitsgruppe Springreiten.

Neun Parcours für vier unterschiedliche Platzgrößen wurden dabei kreiert. Bei C-NEU-Turnieren muss mindestens einer dieser Parcours verwendet und schon in der Ausschreibung genannt werden. Das ermöglicht den Teilnehmern ein zielgerichtetes Training im heimatlichen Stall.

 

Die Pläne der Standardparcours zum Download gibt es HIER.