K.R. Josef May verstorben!

Der Wiener Neustädter Reitverein trauert um seinen langjährigen Ehrenpräsidenten K.R. Josef May:
  • 1967 absolvierte er gleichzeitig mit Thomas Frühmann das Bronzene Reitabzeichen
  • 1989-2003 stand er dem Wiener Neustädter Reitverein als Präsident vor
  • 2000 erhielt er von der Stadt Wiener Neustadt die Ehrenauszeichnung in Silber für Sportreferenten
  • 2001 wurde sein jahrzehntelanges Bemühen mit dem goldenen Ehrenzeichen des Allgemeinen Sportverbandes NÖ gewürdigt
Bis zuletzt stand der Nachfolger von Vereinsgründerin Anna Jungmann dem Wiener Neustädter Reitverein als Kassier, Mitglied und Förderer treu zur Seite.
Sein Werk bleibt unvergessen.

Springkurse mit Harald Riedl!

Harald Riedl kommt im Frühjahr zweimal nach Siegersdorf! Alle Details entnehmen Sie der Ausschreibung: Springkurs mit Harald Riedl

Pferdesportverein jubiliert!

Generalversammlung/ Der Pferdesportverein Zwentendorf hat 46 Mitglieder. Ein Mitglied reist sogar aus Vöcklabruck an.


MARIA PONSEE/ Zur 10. ordentlichen Generalversammlung des Pferdesportvereins Zwentendorf begrüßte Obmann Gerhard Zehetner zahlreiche Mitglieder und zeigte einen umfangreichen Bericht über das vergangene Jahr. Einstimmig wurde der neue Vorstand gewählt, an der Spitze Gerhard Zehetner, Stellvertreter Harald Grießer, Kassier Beatrice Grießer, Stellvertreter Siegfried Hindinger, Schriftführer Andrea Reiter und Stellvertreter Andrea Dedek.

Bürgermeister Hermann Kühtreiber gratulierte dem Obmann zum 10-jährigen Jubiläum. Er bedauerte den Heimgang von Peter Hinterberger, dem ehemaligen Obmannstellvertreter, der ein starker Kamerad und zuverlässiges Mitglied des Vereins war. Wolfgang Csar, Referent des NÖ-Pferdesportverbands, überreichte dem Verein zum 10-jährigen Jubiläum einen Ehrenpreis.

RSZ Schlosspark: Wir sind angekommen und haben was vor!

Die RSZ Schlosspark-Betreiber Andrea & Johannes Reither und Sabrina & Walter Schellenbauer im Interview

Seit dem 01. Juli 2016 haben Andrea und Johannes Reither gemeinsam mit Sabrina und Walter Schellenbauer die großzügige Anlage in Margarethen am Moos übernommen. Es hat sich seitdem einiges getan: Neuer Name ´Reitsportzentrum im Schlosspark´, neues Logo, neuer Internetauftritt und ein bemerkenswerter Veranstaltungskalender mit vielen Lehrgängen und Turnieren, die mehrere Sparten – Springen, Dressur, Voltigieren, Working Equitation und Reitervierkampf – abdecken. Man kann durchwegs sagen, dass sich das Reitsportzentrum im Schlosspark zu einer beachtlichen Location und einem großen Mittelpunkt der heimischen Veranstalterszene entwickelt. Ein neuer Stern am Himmel.

Wie alles begann….

Die 17 Hektar große Anlage in Margarethen am Moos war offiziell zum Verkauf ausgeschrieben und schien für Familie Reither und Familie Schellenbauer mit den Reitflächen, den Koppeln und dem großen Areal perfekt. Hauptaugenmerk in den Überlegungen zum Anlagenkauf lag immer auf einer optimalen Versorgung der Pferde und hoher Qualität für Kunden. Im ersten Jahr wurde daher einiges saniert und erneuert wie beispielsweise die Böden oder Bewässerung. „Die Böden und Reitbedingungen sind in einem Top-Zustand. Darum kümmere ich mich jeden Tag selbst. Wir haben zwei neue Traktoren, die erleichtern die tägliche Arbeit.“, verrät Walter.

Ein Fazit: Wie war das Veranstaltungsjahr 2017?

„Für uns waren die Turniere 2017 ein überdurchschnittlicher Erfolg.  Schon die ersten Veranstaltungen erfreuten sich großer Resonanz und trotz so mancher Wetterkapriolen hielt zur Freude des Teams der Boden.“, so Walter.
„Ein großes Highlight war mit Sicherheit, das allererste Turnier auf die Beine zu stellen.“, meint Sabrina. So wurde beispielsweise ein eigener Parcours kreiert. „Wir wollten eigene Stangen haben.“, erinnert sich Andrea. „Wir haben 120 Stangen getrocknet und gestrichen.“, ergänzt Walter und betont, dass hier vor allem der Zusammenhalt im Verein sehr gut war und die Mitglieder mitgeholfen haben. „Es war wirklich ein sehr gutes Gefühl, weil wir es selber gemacht haben.“, so Andrea. Das hatte man auf den Turnieren auch bei den Ehrenpreisen gesehen: 500 selbstangefertigte RSZ Schlosspark-Tafeln aus Holz mit Brennstempel  graviertem Schriftzug wurden angefertigt und als Ehrenpreis überreicht. „Da haben wir viel Zeit in der Werkstatt verbracht.“, zwinkerten Walter und Johannes. Andrea erinnert sich: „Die ersten beiden Turniere wurden im letzten Jahr schon so gut angenommen. Alle waren zufrieden und dankbar.“ „Wir waren“, ergänzt Sabrina, „bei den ersten beiden Turnieren mit 125 Pferden beim Dressurturnier und 250 Pferden beim Springen schon voll. Das wollen wir heuer natürlich auch wieder schaffen.“
Walter bringt es nochmals auf den Punkt: „Wir wollen auch keine Massenveranstaltungen machen. Unsere Turniergäste sollen sich wohlfühlen und gerne kommen. Es soll ein vernünftiges Maß an Starterzahlen sein. Ein gemütliches Flair wie früher – nur mit besserer Infrastruktur und Qualität.“

Der Fokus liegt dabei nicht nur auf den Profis, sondern auch auf dem regionalen Sektor und der Basis. Dies spiegelt sich auch im Turnierkalender mit den Einsteiger- und C NEU-Turnieren wieder. „Ich erinnere mich gerne an unser C NEU-Turnier zurück. Es war ein herrlicher Tag und es wurde sehr gut angenommen. Wir haben viele neue Gesichter gesehen und deshalb planen wir es auch für heuer wieder ein.“, betont Sabrina.

Ein voller Veranstaltungskalender 2018

Heuer strotzt der Veranstaltungskalender des RSZ Schlosspark vor jeder Menge Kursen, Lehrgängen und Turnieren. „Wir haben uns heuer viel vorgenommen und werden sehen, welche Turniere und welche Termine gut angenommen werden. Da wir ja auch selbst Pferde ausbilden und einen Einstellbetrieb haben, werden wir sicherlich wieder ein wenig reduzieren.“, erklärt Walter.
„Wir werden heuer die Breitensporttrophy für die ganz Kleinen im Voltigieren machen. Das ist unheimlich im Kommen und gilt als Einstieg für den NÖ Cup. Gemeinsam mit Sandra Migl organisieren wir darüber hinaus auch erstmalig ein Working Equitation-Turnier. Auch diese Sparte erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Damit sprechen wir auch andere Turnierreiter an.“, freut sich Sabrina auf die bevorstehende Saison.
Eine tolle Kooperation gibt es mit Clipmyhorse.TV Österreich, die alle Springturniere live übertragen werden. Dies ist vor allem für Sponsoren interessant, die bei den Veranstaltungen die Präsenz und Werbung nutzen möchten. Mehr Infos hier…

Als Jahreshighlights dürfen natürlich die beiden Meisterschaften – NÖ Landesmeisterschaft Springen und Österreichische Dressurmeisterschaft der Kleinen Tour – angekündigt werden. Des Weiteren findet die Landesmeisterschaft im Reitervierkampf statt. „Hier soll die Ausschreibung eventuell so gestaltet werden, dass sie jeden Reiter anspricht und es eine eigene Kombinationswertung aus Springen und Dressur gibt – ohne Schwimmen und Laufen.“, verrät Sabrina. Außerdem wird das NÖ Cup Finale im Voltigieren in Margarethen am Moos ausgetragen, wo man auf die Hilfe der Insider Christian Kermer und Frank Spadinger zählen kann.

Was nimmt man sich noch vor…

„Wir planen eine Militarystrecke und Geländehindernisse zu machen. Nicht unbedingt für Vielseitigkeitsturniere, aber zur Abwechslung im Training und für unsere Einsteller.“, verrät Andrea. Der angrenzende Wald bietet dafür die optimalen Voraussetzungen.
Wichtig – und das wird immer wieder betont – ist es, den Spagat zwischen Veranstaltungslocation und Einstellbetrieb zu schaffen. Ebenso wie Qualität zu garantieren. Außerdem möchte man auch für die Kleinen etwas bieten mit Führzügelklassen am Turnier. „Es gibt auch einen Schulbetrieb bei uns mit Einzelstunden. Uns ist vor allem die Qualität wichtig, deshalb bieten wir Einzelunterricht auf gut ausgebildeten Pferden an.“, meint Andrea.

Ein gutes Team und starker Zusammenhalt

Das Quartett Andrea, Johannes, Sabrina und Walter ergänzt sich perfekt. „Wir sind einfach ein gutes Team.“, betont Andrea und damit hat sie Recht. Darüber hinaus packen auch die Vereinsmitglieder an und helfen mit. „Auf unserer Anlage wird auch Dressurtraining von Christian Almer angeboten, der gemeinsam mit seiner Freundin Kerstin Zeilinger hier stationiert ist. Dank der Kommunikation und guten Interaktion hat man sich schon ein gutes Netzwerk aufgebaut:  „Wir dürfen uns über gute Connections freuen, die bei uns angerufen und sich bei uns gemeldet haben. Sie sehen, dass die Bedingungen bei uns sehr gut und wir engagiert sind. Und halten beispielsweise nun bei uns Lehrgänge ab.“, so Sabrina und führt fort: „Die Lehrgänge haben wir mit Vorträgen aufgewertet, die ein breites Spektrum des Pferdesports abdecken wie die Themen Futter, Zucht, Basisrichtlinien für Parcoursbau uvm. Wir wollen uns dabei immer etwas neues einfallen lassen und den Lehrgangsteilnehmern Abwechslung bieten.

Es hat sich also einiges getan in den letzten 1,5 Jahren, sodass man sich nach der arbeitsintensiven Zeit mit Planung, Aufbau und Neuerungen nun auf die kommenden Ziele konzentrieren kann.

Als Schlusssatz darf noch gesagt werden: „Die Menschen, die da und in unserem Umfeld sind, tun uns gut und wir sind froh, dass sie sich bei uns wohlfühlen. Es freut uns, dass sie mit uns gemeinsam den Weg bestreiten.“, ist sich das Quartett einig.

Im Portrait:

Andrea Reither….

… hat schon als Kind angefangen zu reiten. Die Leidenschaft zu den Pferden wurde also schon in jungen Jahren geweckt. Gemeinsam mit Walter bildet sie Pferde aus und fördert sie. Ihr großes Interesse liegt im Reiten, im Sport und in der Ausbildung. Wichtig sind ihr neben den Veranstaltungen auch die Einsteller, denen sie ein schönes Ambiente mit besten Bedingungen bieten möchte: „Den Pferden soll es gut gehen!“

Johannes Reither…

… ist über seine Frau Andrea zum Pferdesport gekommen. Selbst ist er zwar nicht aktiv im Sattel, aber er übernimmt alle Aufgaben, die auf der Anlage, der Landwirtschaft oder dem angrenzenden Wald anfallen. Zudem ist er ein hervorragender Koch und ist bei den Veranstaltungen gemeinsam mit Walter für die Gastronomie zuständig. Das Talent und Können kommt nicht von ungefähr, stammt der Senior Controller doch aus einer Hotelierfamilie. Den Schlosspark-Veranstaltungen wird so immer eine ganz persönliche Note und Gastfreundschaft verliehen.

Ihre erst vier Jahre jungen Töchter Amelie und Leonie sind selbst schon begeisterte Reiterinnen und haben schon ein eigenes Pony, das auf den Namen Gunter hört und mit dem sie sogar schon einen Turnierauftritt in der Führzügelklasse hatten.

Sabrina Schellenbauer…

… hat ebenfalls schon in jungen Jahren mit dem Reiten begonnen und bekam dank der Unterstützung ihrer Mutter mit 14 Jahren ihr erstes eigenes Pferd. Sie ist selbst Springturniere bis 1,20 Meter geritten und holte am Turnier einige Siegerschleifen. Man kennt Sabrina als stets freundliches, kompetentes und hilfsbereites Organisationstalent, das auch bei ihrer Arbeit in der Meldestelle immer alles im Griff hat. Und so sind ihre Arbeitseinsätze nicht nur in Österreich, sondern auch im Ausland wie Bratislava oder Prag. Sabrina ist hauptberuflich als sen.  Projekt- und Prozessmanagerin bei REWE International tätig und sitzt nahezu täglich im Sattel.

Walter Schellenbauer…

… reitet seit über 30 Jahren. Seit dem Jahr 2003 arbeitet er hauptberufliche mit Pferden. Zudem war er Hufschmied und ist nationaler Parcourschef P3 und internationaler Course Designer Level 1. Er bildet nicht nur Turnierpferde aus, sondern betreut viele Schüler, die auch von auswärts das Training nutzen und in das Reitsportzentrum im Schlosspark kommen.

Ihre Tochter Marlis  Schellenbauer (16) ist eine talentierte Reiterin und man kann durchwegs sagen, dass sie eigentlich immer schon reitet. Sie geht in Mödling in die Schule mit fünfjähriger Oberstufe und Matura. In der vergangenen Saison schaffte sie die RS2-Lizenz und heuer ist das große Ziel, in die nächste LM-Klasse aufzusteigen.

Lehrgänge und Kurse 2018

  • 17.-18.02.2018: geförderter NOEPS Dressurkurs mit Elisabeth Waldbauer-Schall – „erfolgreich Turnierreiten lernen“
  • 02.-04.03.2018: geförderter NOEPS Springkurs mit Rebecca Golasch – „von Dressurarbeit bis Turniersimulation“
  • 09.-11.03.2018: Lehrgang mit Andreas Simanek – „bedarfsorientiertes Training in Dressur und Springen“
  • 23.-25.03.2018: Springlehrgang mit Elmar Pollmann-Schweckhorst – „Frühlingserwachen“
  • 06.-08.04.2018: Lehrgang mit Andreas Simanek – „bedarfsorientiertes Training in Dressur und Springen“
  • 10.-12.08.2018: Lehrgang mit Andreas Simanek – „bedarfsorientiertes Training in Dressur und Springen“
  • 19.-21.10.2018: Lehrgang mit Andreas Simanek – „bedarfsorientiertes Training in Dressur und Springen“

Turniere 2018

  • 14.-15.04.2018: CSN-C CSNP-C – nationales Springturnier
  • 21.-22.04.2018: CSN-B* – nationales Springturnier
  • 01.05.2018: CDN-C und Volti-Treffen – nationales Dressurturnier und Breitensport Trophy Voltigieren
  • 05.-06.05.2018: CDN-B* – nationales Dressurturnier
  • 10.05.2018: CSN-C NEU – nationales Springturnier
  • 12.-13.05.2018: CSN-C CSNP-C – nationales Springturnier
  • 18.-20.05.2018: CVN-C NÖ Cup Finale – nationales Voltigierturnier
  • 09.-10.06.2018: CSN-C CSNP-C PRESTIGE AMATEURCUP 2018 – nationales Springturnier
  • 16.-17.06.2018: CWEN-C Working Equitation – nationales Turnier
  • 23.-24.06.2018: CSN-B* CHNV-C NÖ Landesmeisterschaft Reiter4Kampf – nationales Springturnier
  • 20.-22.07.2018: CDN-A* CDN-B österreichische Meisterschaft Kleine Tour – nationales Dressurturnier
  • 04.-05.08.2018: CDN-A* CDN-B – nationales Dressurturnier
  • 15.08.2018: CSN-C NEU – nationales Springturnier
  • 17.-19.08.2018: CSN-B* NÖ Landesmeisterschaften Springen 2018 alle Klassen – nationales Springturnier
  • 01.-02.09.2018: CDN-A* CDN-B – nationales Dressurturnier
  • 13.-14.10.2018: CDN-A* CDN-B Halle – nationales Dressurturnier

Mehr Infos auf www.rsz-schlosspark.at

Quelle: PM

Vereinstag des Reitkultur-Vereins Weiß-Blau-Gold

Die ordentliche Generalversammlung des Reitkultur-Vereins Weiß-Blau-Gold fand heuer am Festtag des Vereinspatrons, des hl. Severin von Noricum, am 8. Jänner 2018  in der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Nina Ollinger in Klosterneuburg statt. Bei der anschließenden Veranstaltung „Wein und Pferd“ in der Höheren Bundeslehranstalt für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg  ließen die Vereinsmitglieder bei der Weinverkostung mit einem Glas Wein ihren Patron (zugleich der der Rosse und des Weinbaus) und den Verein hoch leben.

Reitkultur-Verein Weiß-Blau-Gold

Charitiy auf der Long View Ranch

Am 2.12. veranstaltete die Long View Ranch einen Charity-Weihnachtsmarkt für den Verein e.motion, Lichtblickhof. Dieser Verein arbeitet mit krebskranken Kindern und ermöglicht diesen nicht nur Equotherapien, sondern auch Urlaube mit den Pferden, weg vom Alltag, und unterstützt, wo es möglich ist.


Wir sind sehr gerührt und dankbar, dass so viele Besucher unserer Einladung folgten und die tolle Veranstaltung unterstützt haben. Wir können rund 3.000 Euro an den Verein e.motion weitergeben!!

Unsere Gäste unterhielten sich bei Orangenpunch, Maroni und Würsterl, gewärmt von Holzöfen der Feuerwehr Stattersdorf – Danke! Der Hausherr ritt eine Westernvorführung und das Team machte Stallführungen und sorgte für das leibliche Wohl!

Ein besonderer Dank gilt Franziska und Wolfgang Lengauer, die einen echten Maronibrater gesponsert haben, der uns mit wunderbar guten Maronis und Kartoffelscheiben versorgt hat. Bäcker Florian Hink, der Kletzenbrot, Semmerln und Kekssäckchen spendete. An Imker Rudi Sperl, der seinen Honig zum Verkauf zur Verfügung stellte. Fleischhauer Ernst Strohmaier, der uns mit Leberkäse und Würsterl unterstützte. Ein weiteres Dankeschön gebührt der Familie Tiefenbacher, Oberhellgrund, mit ihren sehr guten Bioprodukten, die wir ebenfalls zum Verkauf anbieten konnten, sowie dem AGM Markt St. Pölten, der uns bei der Abwicklung des Einkaufes half. Marlene Witzmann organisierte den Kontakt zum Punschweinbauern – Danke! Frau Schmid entwarf die Einladungen – Danke!

Wir bedanken uns herzlich bei der Präsidentin des österreichischen Pferdesportverbandes, Frau Max-Theurer, die durch eine großzügige Spende dem Verein e.motion unterstützt.

Ein besonderer Dank gilt auch den Mitarbeitern der Long View Ranch und Helga Schwarzenbohler für die große Unterstützung bei allen Arbeiten rund um das Fest, ohne die es nicht möglich gewesen wäre!

Gabriele Dautzenberg-Holzer – Long View Ranch

 

Das HCHC lässt auch im nächsten Jahr mit Top-Turnieren aufhorchen….

Der Weikersdorfer Veranstaltungskalender 2018 ist vollgespickt mit vielen Highlights, Turnierklassikern und etlichen Meisterschaften

Die Turniere im High Class Horse Center sind fixiert und sorgen auch in der kommenden Turniersaison 2018 für ein erstklassiges Programm: Klassiker dürfen dabei natürlich nicht fehlen wie das Oster- und Pfingstturnier, das Anfängerturnier mit der HCHC Rookie Challenge sowie VVÖ und Araber Dressurcup im Juni, das gern besuchte Spezialrassenturnier im Oktober oder der vom Bartlgut gesponserte Hallencup im November.

Der Veranstaltungskalender wird aufgewertet mit der Donau-Bohemia-Trophy im März (17.-18.03.2018) sowie dem Meisterschaftswochenende von 29.06.-01.07.2018, wo nicht nur die Staatsmeisterschaften im Reining entschieden werden, sondern auch die ÖM im Westernreiten. Darüber hinaus ist das HCHC von 20.-22.7.2018 Gastgeber der Western-BLMM und von 26.-28.10.2018 Austragungsort der AQHA ÖM.

Ganz neu im Programm ist die Imunol Dressage Challenge, über die ihr bald mehr erfahren werdet.

Es ist also wieder einiges los im High Class Horse Center!

Insgesamt 13 Western- und Dressurturniere zählt der Weikersdorfer Veranstaltungskalender, der die Arrivierten von Februar bis November auf die noble Anlage von Elli und Jörg Preimesberger lockt. Und diese punktet nicht nur mit dem großzügigen Angebot an Indoor- und Outdoor-Reitflächen, einer Anzahl an fixen Turnierboxen und feinem Ambiente als tolle Turnierlocation, sondern bietet mit der RIDERS LOUNGE auch einen beliebten Treffpunkt mit erstklassiger Küche. Ein rundum perfektes Gesamtpaket, das keine Wünsche mehr offen lässt.

Das  gesamte Team des High Class Horse Centers freut sich schon auf den Startschuss in die neue Turniersaison, der bereits von 17.-18. Februar 2018 mit dem CDN-A* CDN-B als Training für die Sichtung im Racino und der neu ins Leben gerufenen Imunol Dressage Challenge fallen wird.

Zuvor darf man sich in der RIDERS LOUNGE über Einladungen freuen, wie zur Silvesterfeier mit 5-Gang-Menü am 31.12.2017 oder zum geselligen Treff beim Jäger-Punsch am 29. Dezember 2017.

Bleibt informiert über die Facebook-Seite der RIDERS ROUNGE:https://www.facebook.com/RidersLoungeWeikersdorf/

 

Der HCHC-Turnierkalender 2018:

  • 17.-18.02.2018: CDN-A* CDN-B
    Training für die Sichtung im Racino
    Imunol Dressage Challenge
  • 17.-18.03.2018: CDN-A* CDN-B
    Donau Bohemia Trophy (1. Quali)
  • 31.03.-01.04.2018: CDN-A* CDN-B
    Osterturnier
  • 20.-22.04.2018: Western
    AQHA Cup, OEPS
  • 19.-20.05.2018: CDN-A* CDN-B
    Pfingstturnier
    Imunol Dressage Challenge
  • 09.-10.06.2018: CDN-C
    Anfängerturnier
    HCHC Rookie Challenge
    VVÖ und Araber Dressurcup
  • 29.06.-01.07.2018: Western
    OEPS, Staatsmeisterschaft Reining, ÖM Westernreiten
  • 20.-22.7.2018: Western
    OEPS BLMM
  • 15.-16.09.2018: CDN-B
    Niederösterreichische Landesmeisterschaften
  • 13.-14.10.2018: CDN-B*
    Spezialrassenturnier
    VVÖ Dressurcup und Araber Finale
  • 26.-28.10.2018: Western
    AQHA ÖM, Futurity, Maturity, AQHA Cup
  • 09.-11.11.2018: CDN-A* CDN-B
    Bartlgut Cup Vorrunde
  • 23.-25.11.2018: CDN-A* CDN-B
    Bartlgut Cup Finale

Ergebnisse: www.horse-events.at

News: www.pferdenews.eu

Infos: www.hchc.at

Advent in Schloss Hof

Auch in der Weihnachtszeit ist das Barockschloss Prinz Eugens eine Reise wert. Neben dem mit viel Liebe und Geschmack errichteten Adventmarkt wird das Thema Pferd großgeschrieben.
Zum Angebot zählen eine lebende Krippe, Ponyreiten für Kinder und auch Kutschenfahrten für die Besucher. Ebenfalls zu besichtigen gibt es
Lipizzaner, alte österreichische  Pferderassen und auch Pferde des
3.Dragonerregiments und auch die berühmten  weißen Barockesel. Für alle die gefahrlos selbst kutschieren möchten gibt es einen Fahrsimulator der einen weiteren Höhepunkt darstellt. Für Interessierte gibt es weitere Einblicke in alle Handwerksberufe rund ums Pferd.
Text: Erin Gürtler

Winterzeit ist Kurszeit im URFV Allhartsberg

Das verlängerte Wochenende wurde im URFV Allhartsberg für Kurse genützt.

Am Freitag und Samstag hielt  Gerald Rössler ​einen Fahrkurs ab. Top motivierte Fahrer und Fahrerinnen holten sich für die Weihnachtsfeiertage noch einige Trainingstipps bei Gerald Rössler. ​

Von Freitag bis Sonntag reiste auch eine große Anzahl von Fahrern  des Reit- und Fahrvereines Wurzer aus Ruprechtshofen an. Dressur-, Hindernisfahren und feste Hindernisse wurden mit Christian Schlögelhofer trainiert.

Am  Sonntag 11.10.2017 beschäftigte sich Frau Ingrid Gampe-Benedict ​in ihrem

​ Workshop – PferdeZeitBewusst –für FreizeitreiterInnen, Freizeitreiterkurs gefördert aus den Mitteln des NOEPS & OEPS​  im Theorieteil mit den Themen:

  • Wie kann Freizeit zu Wellnesszeit mit dem Pferd werden
  • Die Sinne des Pferdes
  • Wie lernt ein Pferd?
  • Grundlagen der Biomechanik/Bioenergetik von Pferd/Reitpferd/ReiterInnen
  • Hilfengebung –verstanden als „Hilfe-geben“
  • Sicherheitsbedürfnis als Basis für Lernerfolge
  • Fun-Faktor als Lernmotivation

o Alternative Bewegungsangebote für Pferde unter dem Sattel und

o Am Boden

  1. Praxis
  • Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen einzeln und mit PartnerIn (ohne Pferd)
  • Beobachten und Erkennen von Pferdeverhalten,
  • Verhaltensänderungen und Lernschritte unter dem Sattel durch verschiedene  Bewegungsangebote mit einzelnen  Pferden in der Halle.

Die TeilnehmerInnen waren vom Workshop restlos begeistert und konnten viele neue Eindrücke, Erfahrungen und Ideen zum Nachdenken und Ausprobieren mit nach Hause nehmen. Ein gelungener Kurs, mit sehr guten Tipps, wie ich meine “ Freie Zeit“ mit dem Pferd/Pony bewusster und achtsamer verbringen kann.

Der Reitverein Mühlbachhof – Bartmann aus Ebenfurth blickt auf ein besonders erfolgreiches Jahr zurück

Der Reitverein Mühlbachhof, unter der sportlichen Leitung von DI Romana Scharf, ist stolz auf seine pferdebegeisterten SportlerInnen!

In der heurigen Turniersaison wurden 20 Dressur- und Springturniere, 2 Jungzüchterveranstaltungen, 6 Schulpferdetrophy Bewerbe und 3 Reitertreffen besucht.

Am 1. Mai veranstaltete der Reitverein eine Vorrunde der Schulpferdetrophy auf der eigenen Anlage, mit einer Rekordanzahl von 68 Teilnehmern. Sieben 4er Mannschaften und zwanzig 2er Mannschaften gingen an den Start. Auch für die 16 Führzügel- und First Ridden-Kinder war dieser Tag ein tolles Erlebnis, denn sie konnten der Richterin ihr reiterliches Geschick zeigen und Turnierluft schnuppern.

Der Reitverein veranstaltete heuer am 12. und 13. August zum ersten Mal zwei C-Neu Turniere und freute sich über zahlreiche Starter beim Springturnier am Samstag und beim Dressurturnier am Sonntag.

Im Rahmen dieser Veranstaltung kürte der Reitverein seine Vereinsmeisterin 2017 Nina Baswald.

Bei den Sonderprüfungen zum Großen Hufeisen, Reiterpass und Reiternadel am 11. Juli und 29. August brillierten insgesamt 44 Prüflinge.

Das große Engagement von Romana Scharf und dem Jungzüchterteam brachte einen beachtlichen internationalen Erfolg bei der Jungzüchter WM in Kanada im Juli und beim Bundeschampionat in Stadl-Paura (OÖ).

Am 1. Oktober bestätigte das Team Mühlbachhof seine Favoritenrolle und wurde sowohl Altersgruppen- als auch Gesamtsieger. In der Einzelwertung gewann Viktoria Riegler vor Patricia Schabhüttl und Katharina Fux.

Die Vierkämpferinnen des Reitvereins konnten an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen und triumphierten erneut bei den Österreichischen und NÖ Landesmeisterschaften im Reitervierkampf am Prunnehof.

Nach den absolvierten Disziplinen Dressur, Schwimmen, Springen und Laufen freute sich die Mannschaft Jugend mit Kathrin Müllner, Laura Groschedl, Nina Baswald und Jasmin Kobold über den Landesmeistertitel und den dritten Platz bei der Österreichischen Meisterschaft.

Victoria Böck, Mara Bauer und Laura Pletz freuten sich über den Titel Vizestaatsmeister der Nachwuchsmannschaften. In der Einzelwertung wurden Jasmin Kobold Österreichische Meisterin und NÖ Landesmeisterin der Jugend und Laura Groschedl Österreichische Vizemeisterin und Landesmeisterin der Jugend. Im Nachwuchs wurde Victoria Böck 3. bei der österreichischen Meisterschaft und 2. bei der NÖ Landesmeisterschaft.

Bei der ASKÖ-Meisterschaft der Dressurreiter in der Freudenau (der Reitverein trat mit diesem Jahr ebenfalls dem ASKÖ bei) am 30. September und 1. Oktober zeigten sich Jasmin Kobold und das Pony Strahlemax in Höchstform und holten sich den Tagessieg und den Gesamtsieg in der Jugendklasse.

Der krönende Abschluss der heurigen Saison gelang unseren sechs Reiterinnen beim Finale der Equiva Schulpferdetrophy am 15. Oktober 2017 in Tullnerbach: Der RV Mühlbachhof gewann zum 5. Mal das springbetonte Finale in der 4er Mannschaft und zum 4. Mal das springbetonte Finale in der 2er Mannschaft.

Weiters konnten wir den ersten und dritten Platz in der Youngsterwertung (Jasmin Kobold, Mara Bauer) und den ersten und zweiten Platz (Laura Groschedl und Nina Baswald) in der allgemeinen Klasse für uns beanspruchen.

Fotos und Beiträge zu den Veranstaltungen finden Sie unter www.bartmann-ebenfurth.at, www.schulpferdetrophy.at, www.noeps.at, www.pferdezucht-austria.at und www.platoness-images.com.

Text: Nadja Geisen, Lisa Schöfbeck / Romana Scharf – Reitverein Mühlbachho