VIELSEITIGKEITSKURS ASPANG 6.-8.4.2018

Auch das Wasser wurde geprobt! © Brigitta Keiblinger

Das traditionelle VS-Saison-Opening in Aspang mit Trainerin Biggi Keiblinger war mit 34 TeilnehmerInnen wieder sehr gut besucht.

Veranstalter Hubert Handler hatte viele interessante Hindernisse und Kombinationen beginnend bei Kl. E (VS 80) bis Kl. L (VS 105) aufgebaut. So war für wirklich jedes Reiter/Pferde-Paar etwas dabei und auch die „Newcomer“ kamen voll auf ihre Rechnung.

Am Freitag begann es mit Springgymnastik, Samstag wurden in Gruppen Einzelhindernisse und Hindernisfolgen im Gelände erarbeitet und am Sonntag, beim „Training unter Wettkampfbedingungen“, absolvierten alle einzeln eine an den jeweiligen Ausbildungsstand angepasste Geländestrecke.

Biggi Keiblinger: Es war wieder ein toller Kurs, alle voll motiviert, und es hat wie immer große Freude gemacht, mit den BuschreiterInnen zu arbeiten.

Heute: Nennschluss CSN-B* Bad Fischau

Wenn das traditionelle Springturnier in Bad Fischau über die Bühne geht, dann ist die Saison endgültig eröffnet!


Heute ist Online-Nennschluss für das CSN-B* Bad Fischau powered by Huföl von 4.–6.5.! Im Rahmen des Turniers auf der Anlage der Familie Rösch, die mit einem der letzten großen Rasenspringplätze in NÖ lockt, starten auch einige der wichtigsten NOEPS-Landescups in die erste Runde! So findet dort sowohl die erste Station des Königshofer-NOEPS-Vereinscup statt, sowie des traditionsreichen Schoeller Cups! Auch der ERREPLUS Amateurcup, bei dem ein Sattel der Hightechmarke gewonnen werden kann startet in Fischau!

Ausschreibung18061 Bad Fischau

Informationen zu den Cups hier!

Oster-Sitzkurs mit Martin Volesky

Zu Ostern fand wieder ein Kurs mit Martin Volesky in dem gemütlichen Reitstall zur Rossschwemme statt. An der Verfeinerung des Sitzes, ob im Herren- oder Damensattel, wurde gearbeitet und war sowohl für Jugendliche als auch für Reiter in hohen Lektionen eine große Bereicherung. In Zusammenarbeit mit der Trainerin arbeitete Martin mit den Reiterinnen und Reitern an speziellen Übungen, um die Harmonie für Pferd und Reiter zu verbessern.

Neue Regelungen bei § 57a Begutachtung

Im Jänner 2018 ist die 34. Novelle des Kraftfahrgesetzes (KFG) in Kraft getreten. Auf Landmaschinenbesitzer kommen damit einige Änderungen bei der § 57a-Begutachtung zu.

Im Juni 2016 wurde mit der 32. Novelle des Kraftfahrgesetzes (KFG) der Überprüfungsrhythmus bei landwirtschaftlichen Anhängern (Zulassung Klasse R) von 3 / 2 / 1 / 1 Jahren auf 3 / 2 / 2 / 2 Jahren neu geregelt.
Mit der 34. KFG-Novelle gibt es nun wiederum Änderungen bei der § 57a-Überprüfung („Pickerlüberprüfung“). Bis jetzt konnten die wiederkehrenden Begutachtungen einen Monat vor dem Überprüfungsmonat bis vier Monate nach dem Überprüfungsmonat gemacht werden.
In Summe gab es somit einen Zeitraum von sechs Monaten. Ab 20. Mai 2018 gelten für Lkw und andere Fahrzeuge über 3,5 t und mehr als 40 km/h Bauartgeschwindigkeit andere Überprüfungstoleranzen.
Ab diesem Zeitpunkt können bei 50 km/h-Traktoren die Überprüfungen nur mehr drei Monate vor dem Begutachtungsmonat gemacht werden. Eine Begutachtungsmöglichkeit nach dem Überprüfungsmonat gibt es nicht mehr. Somit stehen zukünftig vier Monate zur Verfügung.

Diese Regelung gilt
• für Traktoren mit 50 km/h Bauartgeschwindigkeit,
• für selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Motorkarren und Transportkarren über 40 km/h,
• für Anhänger der Klasse O mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 t
• sowie für alle als LKW zugelassenen Fahrzeuge, unabhängig vom Gewicht – es könnte somit auch Pick-ups, Kleintransporter oder Liefer-Pkw betreffen.

Für alle anderen Fahrzeuge ändert sich nichts (z.B. Traktoren bis 40 km/h oder landwirtschaftliche Anhänger der Klasse R). Sollten bei einer Überprüfung schwere Mängel festgestellt werden, sind diese innerhalb von zwei Monaten zu beheben. Aber Achtung: Ein Weiterbetreiben solcher mangelhafter Fahrzeuge ist längstens bis zur „Pickerlfälligkeit“ möglich. Wird bei der Begutachtung ein Mangel mit Gefahr in Verzug festgestellt, ist die Zulassung sofort auszusetzen und Kennzeichentafel sowie Zulassungsschein bis zur Behebung einzuziehen.

Sylvia Czarnecki im Weinviertel:

Der Pferdehof Gnauer startete letztes Wochenende (7.–8.4.) in das heurige Kursjahr. Der RSV Grübern veranstaltete einen Zweitageskurs, mit einer der bekanntesten deutschen Trainerinnen Sylvia Czarnecki.
Nach dem Motto ihres Buches „It’s Showtime“ brachte sie am Kurs die Welt der Zirkuslektionen näher. „ehrlich motiviert“ waren dabei sowohl die Pferde als auch die Menschen.
Neue Grundsteine wurden gelegt um ein harmonisches Training und ein motiviertes Miteinander auf lange Zeit zu schaffen.
„Meine Passion ist das Arbeiten mit positiver Verstärkung“, so Czarnecki. Und genau dieser Leitsatz, wurde am  Kurs den Teilnehmern näher gebracht.

nächste geplante Kurse: www.pferdehof-gnauer.at

Damensattel Reitabzeichen in Wimmersdorf

Ganz der Jugend und Junioren Förderung fand im Reitstall „Unter den drei Linden“ wieder eine Damensattel Abzeichenprüfung in Wimmersdorf statt. Bei dem Vorbereitungskurs mit Brigitte Rametsteiner verfeinerten die Reiterinnen nicht nur ihre Reitweise, sondern bekamen auch viel Theorieunterricht. Oberst Fritz Schuster war von der engagierten Reitweise der jungen Damen angetan und konnte sich von sehr guten Leistungen überzeugen.

WRC-Prüfung im HCHC

Im HCHC traten am 8.4. 7 Kandidaten zur WRC-Prüfung an und bestanden diese mit Bravour! Wir gratulieren herzlich!

Einladung zur Pfingstgala auf der Rosenburg

Am 20. und 21. Mai, jeweils um 11:00 und 15:00 Uhr findet am Gelände des Schloss Rosenburg die Pfingstgala statt. Im Rahmend er Gala wird dem Publikum die geschichtliche Entwicklung der Falknerei, Reit- und Fahrkunst präsentiert. So beinhaltet das Programm auch kurioses, wie etwa „Arabische Falknerei mit Pferden, Kamelen und Windhunden“, oder den „Berkutchi Falkner aus Kasachstan mit Steinadler“. Aber auch moderner Fahrsport wird zum Besten gegeben!

Anmeldung: falknereigaraj@gmail.com

Programm: Rosenburg_Programm_Pfingstgala_2018

EQUIVA Kleinpferde Trophy in Kapellerfeld!

Der in der Ponyszene beliebte Pony-Cup von NOEPS-Sponsor EQUIVA findet heuer als Trophy im Rahmen des CDN-B Kapellerfeld von 5.–6.5. statt!

Damit auch für wirklich jede Leistungsklasse etwas dabei ist, wird es dabei wie schon im Vorjahr fünf Klassen geben:

  • Beginner Pony Trophy (Lzf.)
  • Basis Pony Trophy (A)
  • Classic Pony Trophy (L)
  • Super Pony Trophy (LM)
  • Führzügelklasse

Auf den ersten 3 Plätzen jeder Abteilung erwarten die ReiterInnen Gutscheine von EQUIVA im Wert von bis zu € 70,-! Außerdem werden die ersten 3 jeder Abteilung im Jahr 2019 zu einem geförderten Kurs mit dem EQUIVA Kompetenz Team Trainer eingeladen.