Nur noch ein Monat bis zur 6. NÖ Rosswallfahrt!


Die 6. niederösterreichische Rosswallfahrt steht praktisch vor der Tür und wartet nicht nur mir landschaftlicher Schönheit und Geselligkeiten, sondern auch mit länderübergreifenden kulturellen Highlights auf!

Anmeldungen sind noch möglich. Finden Sie alle Informationen hier: www.noe-rosswallfahrt.at

Das NOEPS Büro hat am 26. 5. geschlossen!!!


Wir wünschen Ihnen natürlich ein wunderschönes verlängertes Wochenende und erlauben uns dieses ebenfalls zu genießen. Deshalb ist das Büro am Freitag den 26. 5. nicht besetzt. Wir sind für Sie bis Mittwoch 24. 5. um 15 Uhr und dann wieder ab Montag dem 29. 5. um 9 Uhr da.

Falls Sie noch nichts vorhaben am verlängerten Wochenende: Wir empfehlen eine Besuch beim Casino Grand Prix in Lassee und beim CVIO im Magna Racino!


 

Wir sind Österreichische Meister in der U14!

Damit wäre die Hauptmessage auch schon draußen. Das niederösterreichische Dream-Team Marina Stojanovic und Chiara Földi (PSZ Breitenfurt) staubten bei der ÖM Mounted Games Pairs U14 die Goldmedaillen ab.


Marina Stojanovic und Blümchen im vollen Einsatz. © Ilse Brandner-Foißner

Von 20. bis 21. Mai trafen sich die Top Mounties Österreichs beim Ponyhof Daneder in Oberösterreich um auch heuer klar zu stellen wer die Nase vorne hat. Bei den oft nur wenige Sekunden dauernden Umläufen ging es auch diesmal um die eben erwähnte sprichwörtlich Nasenlänge. Die beiden blau-gelben Nachwuchscracks mit ihren Ponys Pedro und Blümchen konnten alle 3 Sessions im Vorfeld deutlich für sich entscheiden. Im Finale wurde es dann doch noch einmal eng: Mit nur einem Punkt Vorsprung vor den zweitplatzierten holten sich die beiden die rot-weiß-roten Schärpen.

Auch in der U17 Klasse gab es eine Medaille für Niederösterreich. Das Team Yasmina Peschke (PSZ Breitenfurt) und Joana Bauer (VG Breitenfurt) zeigten eine konstante Leistung über alle drei Sessions und errangen mit den Ponys Opal und Leyla die wohlverdiente Bronzemedaille.

Das große Starterfeld beweist: Mounted Games boomt! © Ilse Brandner-Foißner

In der allgemeine Klasse waren NÖ mit einem mixed Team besonders erfolgreich. Sonja Reisenbichler (VG Breitenfurt) und ihr Pony Samira konnten sich gemeinsam mit der Wahlburgenländerin Sarah Kermer vom 4. Platz in der 1. Session bis ins Finale hochkämpfen – da wurde es dann die Silbermedaille. „Die beiden hatten definitiv die schnellsten Pferde, dadurch sind aber leider immer wieder kleine Fehler passiert“, so Mounted Games Referent Christian Kermer. Das NÖ Team vom Ponyhof Nimmerland wurde 10.

Jetzt fiebern die Teams bereits der Einzelweltmeisterschaft und Teameuropameisterschaft von 8. bis 20. August in England entgegen.

¡Olé! Working Weltmeister in Tulln


Working Equitation Referentin Christiane Stift, Weltmeister Pedro Torres und Reiterin Doris Marquet.
© Christiane Stift

Der Portugiese Pedro Torres ist mittlerweile auch außerhalb der Working Equitation Szene ein Begriff als Künstler in der Ausbildung von Pferden. Sein Wissen gab der Welt- und Europameister von 20. bis 21. Mai in Tulln an einige interessierte ReiterInnen aus Österreich weiter. Besondere Pferde, ehrgeizige Reiter und talentierte Interessierte genossen den Sport und Pedro Torres entpuppte sich auch als Weltmeister in Motivation.

Spring Tour Week 2: NOEPS-Reiter vorne dabei!

Internationale Springtalente und auch einige andere Reiter aus aller Welt tummelten sich in den letzten zwei Wochen im Pferdesportpark Magna Racino: Die Spring Tour 2017 war auch aus niederösterreichischer Sicht ein voller Erfolg. Unter insgesamt 900 Pferden über zwei Wochen konnten die blau-gelben Athletinnen mehrere Spitzenergebnisse erzielen. Das war Woche 2:


Bereits am Mittwoch dem 17. konnten Alice Janout und Cubeck G Z in der Youngster Tour über 115 cm überzeugen.

Am Donnerstag den 18. Mai konnte Constantin Bayer in der Children Tour einen weiteren Sieg erringen. Mit Eddy E legte er die schnellste fehlerfreie Runde in den Parcours und mit Aston Des Cinq Chenes wurde es Platz 3.

Das Erfolgsfieber setzte sich auch am nächsten Tag fort: Wieder war es Eddy E mit dem Constantin Bayer siegte. Aston Des Cinq Chenes verbesserte sich auf den 2. Platz! In der VIP Bronze Tour konnte sich Doris Hackl mit Ubert De L’herbius gegen 29 andere Teilnehmer durchsetzen uns siegen.

Am Samstag im Finale der Children Tour war Aston dann offensichtlich nicht mehr all zu motiviert. Ein Glück, dass Eddy H auch am vierten Turniertag nicht nachließ und Constantin Bayer ein weiteres mal zum Sieg trug.

Am letzten Tag der Spring Tour konnten sich Sophie Pollak und Caiseal Boy im Finale der VIP Bronze Tour auf den 3. Rang setzen.

„Es ist schon toll, was wir hier in kurzer Zeit immer wieder unterbringen, aber das geht nur wenn man ein wirklich professionelles und motiviertes Team hat, wofür ich sehr dankbar bin.“, sagt Geschäftsführerin Ulla Weigerstorfer. Der Fokus liegt aber bereits am kommenden Wochenende wo beim Racino Festival vom 25. bis 28. Mai neben dem CVIO auch ein nationales Dressurturnier statt finden wird.

 

2 Dopingboxen sind auf allen Turnieren Pflicht!


Eine wichtige Information für unsere Veranstalter!

Es ist einem natürlich bewusst, dass man als Turnierveranstalter viel um die Ohren hat. Von der Richterbetreuung über die Sponsorenakquise bis hin zur Bereitstellung eines ansprechenden Buffets. Einen besonders wichtigen Aspekt darf man aber auf keinen Fall übersehen.

Auf jedem Turnier sind immer 2 frisch eingestreute Dopingboxen für etwaige Kontrollen der NADA bereit zu stellen. Dies ist nicht nur eine ÖTO Regelung (§56.3) sondern in Österreich gesetzlich verankert. Dementsprechend ist es dem NOEPS nicht möglich seine Mitgliedsvereine bei Nichtbeachtung vor Strafen zu bewahren.

Daher ersuchen wir alle Veranstalter dafür Sorge zu tragen, dass immer 2 Dopingboxen zur Verfügung stehen und im Falle einer Kontrolle den Mitarbeitern der NADA mit angemessener Freundlichkeit entgegen zu treten. Diese Kontrollen sind ein wichtiger Bestandteil eines fairen und tierfreundlichen Sportes und tragen zum Wohle aller bei.

Erste Runde WKNÖ Trophy by Pegus

Mit der Wirtschaftskammer Niederösterreich und Pegus Horse Feed haben sich gleich zwei tatkräftige Unterstützer des niederösterreichischen Springsports zusammen getan um einen der bestdotierten Landescups der Saison zu ermöglichen. Die WKNÖ Trophy powered by Pegus Horse Feed ist eine mehrteilige Springtour der Superlative in zwei Leistungsklassen: 115 cm und 125/130cm.


Location: Gut Sonnenhof – Markgraf Neusiedl – NÖ

WKO Branchensprecher Franz Eckner, Springreferent Martin Goiser und Sonnenhof-Geschäftsführerin Denise Scheck mit den erfolgreichen TeilnehmerInnen der 1. Runde der WKNÖ Trophy powered by Pegus Horse Feed 2017 © NOEPS

Die erste Runde der WKNÖ Trophy powered by Pegus Horse Feed ging auf dem weiträumigen Springplatz der von Familie Scheck vor einem Jahr übernommenen Reitanlage über die Bühne. Obwohl der Grundparcours in der 115 cm Trophy einige Teilnehmerpaare forderte, konnten sich schließlich 15 Teilnehmer für das Stechen qualifizieren. Der Stechparcours über 8 Hindernisse barg eine besondere Finte mit einer langen Galoppdistanz zwischen dritt- und vorletztem Hinderniss. Die Reiter versuchten auf dieser Strecke Zeit gut zu machen, doch das hohe Tempo forderte bei einigen seinen Tribut. So konnten manche Reiter ihre weiträumig vorwärtsgaloppierenden Pferde nicht mehr rechtzeitig aufnehmen, die Pferde sprangen flach weg und schon gab es 4 Fehlerpunkte aufs Konto. Die schnellste fehlerfreie Runde legten Gracia und Stefan Laditsch (B) vor. Platz 2 ging an Andrea Schuhmann (NÖ) und Chacoletta Blue und der dritte wurde von Diamiro und Christoph Stasica (W) besetzt.

Alfred Fischer und Cayana waren schneller! © NOEPS

Im 125/130 cm Grundparcours qualifizierten sich 5 Reiter für das Stechen um den Sieg. Alfred Fischer (NÖ), der gleich mit zwei Pferden fehlerfrei in Grundparcours und Stechen blieb holte sich den Doppelsieg! Platz 1 mit Cayana und Platz 2 mit Pila Donna. Dritter wurde Herbert Paintner (NÖ) mit Chapalino.

Während der Sonnenhof am Ende des Finaltages seinem Namen doch noch Ehre machte, resümmierte der Branchensprecher der Freizeitbetriebe der WKO – Franz Eckner – die ersten Runden der WKNÖ Trophy powered by Pegus Horse Feed: „Wir sind froh, dass die erste Runde auf einem hervorragend organisierten Turnier stattfinden konnte und stolz einen Beitrag dazu geleistet zu haben!

Die nächste Runde der WKNÖ Trophy findet von 7. bis 9. Juli in Hetzmannsorf statt.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Die 2. Vorrunde der Schulpferdetrophy 2017!

Am 1. Mai 2017 trafen sich eine Rekordanzahl von 68 NachwuchspferdesportlerInnen am Mühlbachhof in Ebenfurth ein, um bei der 2. Vorrunde der Schulpferdetrophy an den Start zu gehen.

Die Schulpferdetrophy wird von Doris Täubl-Weinreich und Petro Choc schon seit mehreren Jahren organisiert und der RV Mühlbachhof – Bartmann unterstützt sehr gerne diesen wichtigen Pfeiler der Nachwuchsförderung.

So werden in 2er oder 4er Teams verschiedene Aufgaben bewältigt: Das Vormustern eines zugelosten Pferdes, das Reiten einer Dressuraufgabe, das Galoppieren im leichten Sitz und die Beantwortung der Theoriefragen.

Insgesamt sieben 4er Mannschaften und zwanzig 2er Mannschaften kämpften um die besten Plätze.

In der 4er Team Wertung errang der Mühlbachhof den 1. und 2. Platz vor dem RV Cavallino. Bei den 2er Teams gewann das Team des RC Gloggnitz vor der Jungen Reiterelite Wien und dem Mühlbachhof.

In der Einzelwertung gewann Kirstin Mayerhofer vom RC Gloggnitz. Die Reiterinnen vom RV Mühlbachhof platzierten sich allesamt in den ersten 11 Rängen, mit Simone Baumgartner an 2. und Laura Groschedl an 3. Stelle. Die Youngsterwertung entschied Alina Mach von der Jungen Reiter Elite Wien für sich vor Helena Osztovits / Althof und Chiara Krenauer / RC Eichbüchl.

Besonders viel Anklang fanden die zwei Zusatzpunkte und so konnte sich das Team RV Gleißenfeld über eine Schulpferdetrophytorte für das Erklimmen von 22 Bierkisten und das 2er Team RC Eichbüchl und das 4er Team Shetty Farm über ein Equiva Zaumzeug freuen.

Am späten Nachmittag zeigten dann auch noch 16 Führzügel und First Ridden-Kinder Richterin Ulrike Prasser ihr reiterliches Können. Dank der hervorragenden Organisation durch Romana Scharf und der Mithilfe zahlreicher Mitglieder des Reitvereins Mühlbachhof wurden die Teams aus Wien, NÖ, Burgenland und der Steiermark gut umsorgt und konnten wie geplant nach der Siegerehrung zwar etwas müde aber um viel Erfahrung reicher um 18:30 Uhr die Heimreise antreten.

25 Jahre Reitsport EQUI–THEK!!!

Die Firma EQUI-THEK feiert 25- jähriges Jubiläum und bietet dabei spannende Rabattaktionen! Wir gratulieren zu einer erfolgreichen Geschäftsgeschichte.


Im Jahre 1992 haben Theresia und Rainer Thek in der Weilburgstrasse in Baden ein Fachgeschäft für Reitsportzubehör eröffnet.

Mit viel Fachwissen und persönlichem Engagement wurde der Betrieb zu einem beliebten Treff für alle ReiterInnen. Stetiges Wachstum machte eine Vergrößerung notwendig und so öffnete

1999 der Neubau Reitsport EQUI-THEK in der Haidhofstrasse in Baden seine Pforten.

Ein modernes, großzügiges Geschäft, wo man in Landhausatmosphäre nach Lust und Laune shoppen kann.

Die reiterliche Gesellschaft und die Marktlage haben sich geändert – Reitsport EQUI-THEK ist ein starker und treuer Partner für die Produzenten geblieben und zu einem Kompetenzzentrum für alle Reiterkunden im In- und Ausland geworden. Neben dem Kernmarkt Österreich betreut Reitsport EQUI-THEK Kunden mit  reichhaltigem Sortiment für Pferd und Reiter auch  im angrenzenden Ausland, sowie der Ukraine, Kanada, den Kanarischen Inseln und Japan.

Das Sattelmobil der EQUI-THEK ist in ganz Österreich unterwegs und bietet einen Sattelservice direkt beim Pferd.

Ein österreichischer Betrieb, der stolz auf diese 25 Jahre zurückblicken darf !

 

Zu den Jubiläumsfeierlichkeiten, die vom 15.-20. Mai 2017 stattfinden, gibt es eine Woche lang 20% Rabatt beim Shoppen, eine Riesentombola mit Gesamtpreisen im Wert von 10.000,- euro mit 3 Reitsätteln als Hauptpreise, sowie im Rahmen einer Galaveranstaltung eine Ehrung der 25-Jahre treuen Stammkunden, die die EQUI-THEK zu einem führenden Fachgeschäft in Österreich gemacht haben. Vielen Dank!

 

EQUI-THEK. Wir sind Reitsport. Ein Motto, das in den letzten 25 Jahren  zur Realität geworden ist.

 

Reitsport EQUI-THEK

2500 Baden – Haidhofstr. 38 – tel 02252 81010 – www.equi-thek.at

Niederösterreicher Top in der Spring Tour


Die blau-gelben Erfolge beim ersten Teil der diesjährigen Spring-Tour im Magna Racino Ebeichsdorf lassen aufhorchen.

Bereits am Donnerstag den 11.5. gab es großen Jubel im niederösterreichischen Springlager, als Theresa Pachler mit Acorada in der 145cm Diamond Tour auf den 3. Platz sprang. In der Bronze Tour erreichten Anton Martin Bauer und Real Steel den 2. Rang. In der 115cm Children Tour gab es dann endlich eine Sieg: Eddy E und Constantin Bayer waren auch auf diesem Turnier in Topform!

Am Freitag, dem dritten Turniertag hielten A. M. Bauer und Real Steel ihre Form und beendeten wieder auf Platz 2 über 120cm. Elisabeth Robatsch und Chapman erreichten in der Silver Tour den 3. Platz. Top erfolgreich waren auch wieder Theresa Pachler und Acorada in der Diamond Tour: Rang 3! In der Children Tour siegte an diesem Tag Lena Binder mit Lancelot TN. Einenn weiteren Sieg holte Theresa Pachler im 135cm EY Cup mit ihrer Zaphira und Platz 2 mit Crizz. Mit Magdalena Margreiter und Zauberfee auf Platz 3 gehörte damit das gesamte Podest niederösterreichischen Athletinnen.

Am vierten Turniertag im Finale der Children Tour erreichte Constantin Bayer mit Aston des Cinq Chenes den 2. Platz.

Am Sonntag stand das Finale des EY Cups am Programm. Valerie Wick und Gijon Van De Hunsberg beendeten mit dem 3. Rang. Im Finale der Diamond Tour gab es wieder einen blau-gelben 3. Platz mit Stefanie Bistan und Balisto AC. Magdalen MArgreiter und Orky De Vy erreichten im Finale der VIP Bronze Tour den 2. Rang.

Damit und ohne  Anspruch auf Vollständigkeit, war die erste Runde der Spring Tour 2017 aus niederösterreichischer Sicht ein voller Erfolg. Die Daumen sind gedrückt für die Fortsetzung von 17- bis 21.5.!

Alle Ergebnisse: magnaracino.at