Magna Racino: Startschuss zur Outdoor-Saison 2017

Das Magna Racino läutet die Outdoor-Saison ein und verspricht ein hochkarätiges Programm

Nach sieben gut besuchten Dressur- und Springveranstaltungen wird in gut zwei Wochen die „grüne Saison“ im Magna Racino eröffnet: Nach dem Outdoor Opening von 31. März bis 02. April scharrt das internationale Publikum bei der von 10. Bis 21 Mai datierten Spring-Tour schon in den Startlöchern. Nur eine Woche später findet von 25. bis 28. Mai das traditionelle Racino Dressur-Festival mit dem prestigeträchtigen CVIO4*, das ja im EM- und WM-Jahr zur Sichtung zählt, statt. Zum Mittelpunkt des heimischen Springsports verwandelt sich Ebreichsdorf dann wieder von 20. bis 23. Juli. Diesen Termin muss man sich als besonderes Highlight vormerken, werden doch die Staatsmeisterschaften aller Klassen ausgetragen. Neben der prestigeträchtigen Titel-, Medaillen- und Schärpenvergabe wartet das Programm mit offenen Prüfungen und dem AWÖ YOUNG STARS CUP auf.

 

Erstklassige Sieger haben wir bis dato feiern dürfen: Im Viereck waren es in den Grand Prix Specials Peter Gmoser und Jacqueline Toniutti. Im Parcours sorgten Natalia Belova, Helmut Morbitzer, Stefan Miklosi und der am letzten Wochenende gefeierte Kamil Papousek für die Bestmarken in den RACINO GRAND PRIX. Nun geht es nach draußen! Der Frühling hat bereits angeklopft und schon die ersten Boten geschickt. Die Vorfreude zum offiziellen Startschuss wächst. Dieser wird von 31.03. bis 02.04.2017 mit dem beliebten Outdoor Opening der Kategorie CSN-B* CSNP-B fallen, das wiederum die gesamte Palette aller Leistungsklassen anspricht.


SPRING TOUR 2017: CSI2* CSICH-A CSIYH1* von 10. bis 21. Mai

Sport vom Feinsten erwartet Pferdefreunde bei der Spring Tour mit knapp 190.000,- Euro Gesamtdotation, Eropean-Youngsters-Cup-Bewerben und zwei Weltranglistenspringen

Das breitgefächerte Programm lässt mit über 70 internationalen Prüfungen aufhorchen. Zu den Highlights zählen zwei Weltranglistenspringen, der EY-Cup und Bewerbe von 1,15 bis 1,45 Meter. Es winkt eine Gesamtdotation von knapp 190.000,- Euro. Die Ausschreibung ist auf der Homepage des Magna-Racino schon veröffentlicht.

Es sind vier Starts pro Turnierwochenende möglich.

Dotation 1. Woche: € 92.300,-
Dotation 2. Woche: € 96.500,-
Gesamtdotation: € 188.800,-


RACINO FESTIVAL 2017: CDN-A* CVIO4* von 25.-28. Mai

Racino Festival mit Dressur, Voltigieren & RACINO CHAMPIONAT

Die Stars von morgen treffen die Stars von heute: Der Prüfungsreigen reicht von der Führzügelklasse bis hin zum Grand Prix. Erleben Sie hochkarätigen Sport von 25. bis 28. Mai 2017. Parallel dazu findet in der großen Austragungshalle das CVIO – das Nationenpreisturnier – im Voltigieren statt. Fixtermin einerseits und wichtige Generalprobe andererseits, denn hier wird das Magna Racino zum Hot-Spot der internationalen Bühne. Für eine Aufwertung sorgt an diesem Wochenende das in vier Klassen gewertete RACINO CHAMPIONAT, das im Rahmen der Jungpferdeprüfungen (4- bis 5-jährige Nachwuchspferde), der Klasse A (R1/RD1-Reiter), der Kleinen und Großen Tour entschieden wird und als besonderen Anreiz Preisgeld und Ehrenpreise verspricht. Mehr Details in der Ausschreibung…


Österreichische Staatsmeisterschaft alle Klassen, offene Prüfungen & AWÖ YOUNG STARS CUP von 20.-23. Juli 2017

Staatsmeisterschaften im Magna Racino

Die heimische Springszene blickt ins Magna Racino, wo von 20. bis 23. Juli die Titelkämpfe im Rahmen aller Klasse entschieden werden. Die Ausschreibung lockt darüber hinaus mit offenen Bewerben und dem AWÖ YOUNG STARS CUP.


Vorschau Outdoor-Saison im Magna Racino 2017:

  •  31. März – 02. April 2017:Outdoor Opening, CSN-B* CSNP-B
  • 10.-14. Mai 2017: Racino Spring Tour 2017 – Week 1, CSI2* CSICH-A CSIYH1*
  • 17.-21. Mai 2017: Racino Spring Tour 2017 – Week 2, CSI2* CSICH-A CSIYH1*
  • 25.-28. Mai 2017: Racino Festival, 1. Sichtung, CVIO4* CVI3* CVI2* CVIJ2* CVI1* CVIJ1*, CDN-A* CDN-B
  • 20.-23. Juli 2017: ÖSTM Springreiten, ÖSTM Springreiten für Mannschaften, ÖM Springen Jugend, Junioren, Junge Reiter, Children und Pony, CSN-A* CSNP-A, Offen Prüfungen & AWÖ YOUNG STARS CUP

Mehr Infos auf www.magnaracino.at

 

 

Guter Start in die neue Sonderprüfungssaison

Im Magna Racino versammelten sich motivierte NachwuchsreiterInnen um die Prüfung zum Reiterpass, der Reiternadel und der Lizenz abzulegen. Dank der guten Organisation und der hervorragenden Vorbereitung durch Natascha Flaggl stand einem positiven Abschluss nichts im Wege. Die erfolgreiche Absolvierung dieser Sonderprüfungen, die als Einstieg in den Turniersport fungieren, wurden danach mit einer abschließenden Feier gebührend gewürdigt.

 

Der NOEPS gratuliert allen Prüflingen herzlich und wünscht viel Freude und Erfolg mit den vierbeinigen Sportpartnern!

 

 

 

Neue Cup-Idee in Niederösterreich

Der „High Class Gurhof Cup“ garantiert hohe Dotationen und ein großartiges Gesamtpaket.

 

Der österreichische Veranstaltungskalender ist in der kommenden Saison um ein Cup-Highlight reicher: Armin Krenn, der gemeinsam mit seiner langjährigen Lebenspartnerin Sara Pöchhacker die Reitsportanlage auf Schloss Gurhof leitet, und Familie Preimesberger, die vor vier Jahren das High Class Horse Center in Weikersdorf übernahm, haben eine neue Cup-Idee geboren. Diese sorgt nun für frischen Wind in der heimischen Turnierszene.

Die Turnier der beiden Veranstalter  zählen in diesem Jahr zum sogenannten „High Class Gurhof Cup“. Ausgetragen wir der Cup in der Jungpferdeklasse, der Kleinen und der Großen Tour und spricht damit ein breitgefächertes Publikum an. Dem nicht genug, locken hochkarätige Sachpreise und lukrative Dotationen.

Insgesamt sind im Rahmen des CDN-A* HCHC (03.-04.06.2017) und des CDN-A* Gurhof (16.-18.06.2017) fünf Teilbewerbe zu reiten, wobei ein Bewerb als Streichergebnis aus der Wertung fällt.

Um in der Cup-Wertung geführt zu werden, müssen also mindestens vier Teilbewerbe geritten werden. Die Anmeldung und die Bezahlung des  Startgeld für den Cup (20,- €) hat vor dem ersten Cup-Bewerb in Weikersdorf in der Meldestelle zu erfolgen. Die Wertung erfolgt durch Addition der Prozentpunkte der besten vier Teilbewerbe der beiden Turniere. Bei Wertnotengleichheit entscheidet das bessere Ergebnis des letzten gerittenen Teilbewerbs. Bei erneuter Wertnotengleichheit, entscheidet das bessere Ergebnis des vorletzten gerittenen Teilbewerb usw.


Preisaufteilung:

Ihre Preise erhalten die Reiter nach Ergebnis-Auswertung bei der Siegerehrung des jeweiligen Cups beim Final-Turnier am 18.6.2017 auf Schloss Gurhof. Nicht anwesende Reiter sind von der Wertung ausgeschlossen und es rückt der nächste Reiter in der Wertung nach. Die Cup-Siegerehrung findet ohne Pferd statt.

 


Cup-Bestimmungen des HIGH CLASS GURHOF CUPS 2017:

 

Termine:

–          VORRUNDE (2 Teilbewerbe):   03.-04.06.2017, CDN-A* CDN-B Weikersdorf

–          FINALE (3 Teilbewerbe):          16.-18.6.2017, CDN-A* CDN-B Schloss Gurhof

 

Der HCG-Cup 2017 wird in folgenden Klassen ausgetragen:

·         Jungpferde 5-6 jährige – Klasse A

·         Kleine Tour

·         Große Tour

 

 

Preise HIGH CLASS GURHOF CUP:

          Greiner Logistik-Consulting: 2.000 €

          Schloss Gurhof, Familie Pisec: 1.500 €

          Jolly Jumper: Massreitstiefel, Funkgeräte, Jacke

          Alpenspan: Gutscheine im Wert von 500,- €

          Donautouristik: 9x Donauschiffahrt inkl. Essen für 2 Personen mit der MS Kaiserin Elisabeth II

 

Jungpferde 5-6 jährige

1. Platz: Maßreitstiefel v. Jolly Jumper, Donauschifffahrt v. Donautouristik

2. Platz: Funkgeräte v. Jolly Jumper, Donauschifffahrt v. Donautouristik

3. Platz: Jacke v. Jolly Jumper, Donauschifffahrt v. Donautouristik

 

Kleine Tour

1. Platz: 700 € by Schloss Gurhof, Familie Pisec und Donauschifffahrt v. Donautouristik

2. Platz: 500 € by Schloss Gurhof, Familie Pisec und Donauschifffahrt v. Donautouristik

3. Platz: 300 € by Schloss Gurhof, Familie Pisec und Donauschifffahrt v. Donautouristik

 

Große Tour:

1. Platz: 900 € by Greiner Logistik-Consulting, Gutschein v. Alpenspan 250,- €, Donauschifffahrt v. Donautouristik

2. Platz: 700 € by Greiner Logistik-Consulting, Gutschein v. Alpenspan 150,- €, Donauschifffahrt v. Donautouristik

3. Platz: 400 € by Greiner Logistik-Consulting, Gutschein v. Alpenspan 100,- €, Donauschifffahrt v. Donautouristik

 


 

Vielseitige Ausschreibung beim Oster-CDI

Zehn verschiedene Touren und 25 internationale Prüfungen – so lautet das Paket, das von 10. bis 17. April beim CDI3* in der Lake Arena geboten wird. Aufgewertet werden die insgesamt acht Turniertage mit der Einkaufsmeile und Verkaufsständen, einem hervorragenden Catering und der Riders Party im Lake Side Stadl am Freitag, den 14. April 2017.

 

Der Eintritt ist frei!


Das Programm beim Oster-CDI: 

 

Montag, 10.04.2017

– Bewerb 1: Pony Mannschaftswertung

– Bewerb 2: Children Vorbereitung

 

Dienstag, 11.04.2017

– Bewerb 3: Pony Einzelwertung

– Bewerb 4: Children Mannschaftswertung

– Bewerb 5: Junioren Mannschaftswertung

 

Mittwoch, 12.04.2017

– Bewerb 6: Pony Kür

– Bewerb 7: Children Einzelwertung

– Bewerb 8: Junioren Einzelwertung

– Bewerb 9: Junge Reiter Mannschaftswertung

 

Donnerstag, 13.04.2017

– Bewerb 10: Junioren Kür

– Bewerb 11: Junge Reiter Einzelwertung

– Bewerb 12: Junge Pferde, 5-jährig-Vorbereitung

– Bewerb 13: Junge Pferde, 6-jährig-Vorbereitung

 

Freitag, 14.04.2017

– Bewerb 14: Junge Reiter Kür

– Bewerb 15: Junge Pferde: 5-jährig-Finale

– Bewerb 16: Junge Pferde, 6-jährig-Finale

– Bewerb 17: U25 Intermediaire II

 

Samstag, 15.04.2017

– Bewerb 18: Prix St. Georges

– Bewerb 19: Grand Prix – Tour A

– Bewerb 20: U25 Grand Prix

 

Sonntag, 16.04.2017

– Bewerb 21: U25 Kür

– Bewerb 22: Intermediaire I

– Bewerb 23: Grand Prix – Tour B

 

Montag, 17.04.2017

– Bewerb 24: Grand Prix – Special

– Bewerb 25: Grand Prix – Kür

 

Download Zeitplan

Weitere Informationen


 

NÖ Rosswallfahrt goes Oberösterreich!

Ein erfolgreiches Konzept geht neue Wege – die Niederösterreichische Rosswallfahrt wird erstmals grenzübergreifend in zwei Bundesländern veranstaltet. Am 10. März präsentierte der NOEPS-Kulturreferent und Gesamtleiter der Rosswallfahrt, Otto Kurt Knoll, im oberösterreichischen St. Georgen im Walde gemeinsam mit Vertretern der gastgebenden Gemeinden diese einzigartige Kulturveranstaltung.

Das Engagement der mitwirkenden Gemeinden wurde durch die Anwesenheit von Bürgermeister Alois Reitmayr aus Kaltenberg (OÖ), Bürgermeister Johann Holzmann aus Königswiesen (OÖ), Bürgermeister Dr. Franz Hochstöger aus  St. Georgen am Walde (OÖ), Bürgermeister Manfred Stauderer und Vizebürgermeisterin Barbara Huber aus  Altmelon (NÖ) sowie Bürgermeisterin BR Adelheid Ebner und Vizebürgermeister Manfred Hackl aus Gutenbrunn (NÖ) unterstrichen.

 

Erstmalig grenzüberschreitend

Bei der gut besuchten Veranstaltung wurde über die NÖ Rosswallfahrt im Allgemeinen und die Details der 6. NÖ Rosswallfahrt  informiert und in gutgelaunter Stimmung Gespräche geführt. Die Niederösterreichische Rosswallfahrt wird auf Wunsch aus Oberösterreich erstmals bundesländerübergreifend von Oberösterreich nach Niederösterreich durchgeführt. Im Einvernehmen mit dem Oberösterreichischen Pferdesportverband (OOEPS) veranstaltet der Niederösterreichische Pferdesportverband (NOEPS) diese österreichweit einzigartige Pferdekulturveranstaltung am 24. und 25. Juni 2017 im Mühl- und Waldviertel.

Franz Holzmann, Obmann des Reit- und Fahrvereins Königswiesen (OÖ) ließ aufhorchen, als er über die Generalversammlung des OOEPS vom 9. März 2017 in Grieskirchen (OÖ) berichtete: Bürgermeisterin Maria Pachner (Grieskirchen) hat in ihrer Ansprache bei der Generalversammlung das Augenmerk auf die 6. NÖ Rosswallfahrt gelegt und gemeint, dass diese ein fortschrittliches Projekt für die Beziehungen des NOEPS und des OOEPS sei. Pachner sprach den Wunsch aus, dass weitere derartige innovative Projekte folgen sollen.

Die BürgermeisterInnen der Kooperationspartnergemeinden der 6. NÖ Rosswallfahrt  haben in ihren Statements klar den Wunsch ausgesprochen, dass die NÖ Rosswallfahrt als Impuls für neue Projekte des Miteinanders ihrer Gemeinden aus Ober- und Niederösterreich gesehen wird.

Im Vorfeld zur Präsentationsveranstaltung  wurden die Medien bei einem Pressegespräch von den BürgermeisterInnen, VizebürgermeisterInnen, dem Obmann des Reit- und Fahrvereins Königswiesen und dem Kulturreferenten des NOEPS über die 6. NÖ Rosswallfahrt informiert.

 


ALLE INFORMATIONEN (PLAKAT, FLYER, PRESSEFOTOS, AUSSCHREIBUNG, ANMELDEFORMULAR UND KULTURINFORMATION ÜBER DIE 6. NÖ ROSSWALLFAHRT UND DIE GASTGEBENDEN GEMEINDEN) FINDEN SIE UNTER WWW.NOE-ROSSWALLFAHRT.AT.

Ernst Kugler erhält Ehrenzeichen des Landes NÖ

Dem langjährigen Präsidenten der LIPIZZANER-UNION, Herrn Kommerzialrat Ernst Kugler, wurde am Dienstag durch Landeshauptmann Erwin Pröll das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich verliehen.

Foto: © Lipizzanerunion (Silvia Kugler)

Bei diesem feierlichen Akt, welcher der letzte in dieser Art von Erwin Pröll zum hundervierzigstenmale (140) als Landeshauptmann war, wurde in einer kurzen Laudatio auch die sehr aufopfernde und erfolgreicheTätigkeit als Züchter, Turnierveranstalter und Sachverständiger im Bereich Pferdezucht und Sport eingegangen. Der NOEPS war durch den Bezirksrittmeister Wolfgang Csar vertreten.

Text: Lipizzanerunion, Silvia Kugler


Magna Racino: Blau-gelber Schleifenregen

 

Die niederösterreichische Equipe wusste beim CSN-B* im Manga Racino zu überzeugen.

Vom 24. bis 26. Februar 2017 gingen die Reiter im Magna Racno im zweiten Februar-CSN-B* ins Rennen. Bis zur schweren Klasse war das dreitägige Hallenturnier ausgeschrieben, das den Besuchern spannenden Springsport bescherte und im RACINO GRAND PRIX gipfelte.

Schon am ersten Turniertag startete die blau-gelbe Equipe erfolgreich in die Auftaktbewerbe. Stefanie Bistan überzeugte im Sattel ihres Balisto AC mit in der Standardspringprüfung über 135 cm mit einer fehlerfreien Runde und platzierte sich auf Rang 5. Ebenfalls mit einer fehlerfreien Runde und dem 5. Platz beendete Anton Martin Bauer auf Cai Caprice die Standardspringprüfung über 130 cm. Nachwuchsreiterin Magdalena Margreiter pilotierte J.J. Caval ebenfalls mit weißer Weste durch den Parcours der Standardspringprüfung über 115 cm und belegte damit Rang 6.

Der Tag des A.M.Bauer

Sascha Kainz sorgte im Magna Racino für einen Grand-Prix-Erfolg. Foto: @ privat.

Am zweiten Turniertag war das abendliche S*-Springen über 140 cm fest in der Hand des Niederösterreichers Anton Martin Bauer. Der vielfache Staatsmeister sattelte seinen Paradehengst Viper Van Huize Ruisdael, mit dem er die Bestmarke von 63,46 Sekunden ablieferte. Und auch in der Standardspringprüfung über 130 cm sorgte Bauer für einen blau-gelben Erfolg. Im Sattel von Charissimo blieb er fehlerfrei und schrammte mit einer Zeit von 53,30 Sekunden nur knapp am zweiten Tagessieg vorbei. Michael Rösch jun. sprang mit Sanovet’s Paula mit einer fehlerfreien Runde auf Rang 3. Des Weiteren holte sich Constantin Bayer in der Stilspringprüfung über 1.15 m mit Eddy E den Sieg.

Niederösterreichischer Hattrick

Gleichsam der Steigerung der Bewerbe im Laufe des Turniers, wurden auch die niederösterreichischen Reiter immer erfolgreicher und präsentierten sich am sonntäglichen Finaltag in Höchstform. Im Standardspringen über 1,10 m hatte Constantin Bayer einmal mehr die Nase vorne und feierte seinen zweiten Sieg des Wochenendes. Andreas Kottner blieb mir Jo Malone in der Standardspringprüfung über 130 cm fehlerfrei und landete damit auf Rang 4. Sieg Nummer zwei fierte Andrea Schmied auf Denim NR im Springreiterbewerb über 95 cm. Abgerundet wurde der niederösterreichische Hattrick durch Michael Rösch jun., der mit Sanovet’s Paula in der Punktespringprüfung über 135 cm der Konkurrenz davonritt. Mit APT’s La Boheme klassierte er sich im selben Bewerb zudem auf Rang 3. Und auch die Plätze 4 und 5 gingen mit Iris Murray/Bombay Sapphire und Anton Martin Bauer/Cai Caprice an das niederösterreichische Team.

Der Höhepunkt des Wochenendes war der hoch dotierte Racino Grand Prix.Acht Reiter schafften im selektiven Parcours den Sprung ins Stechen. Im großen Finale konnte der Niederösterreicher Sascha Kainz als einer von nur drei Reitern erneut fehlerfrei bleiben und sicherte sich mit Casento den tollen dritten Platz. Der Sieg in diesem Hauptbewerb ging an Stefan Miklosi/Billy Manhattan, dicht gefolgt von dem Rumänen Ionut Ursache/Spacehopper.


Ergebnisse CSN-B* Magna Racino,

Sonntag 26.2.2017:

Standardspringprüfung 1,30 m

  1. Eduard/Michal Zak (SVK) 0/54,33
  2. Casus Bibendi/Aron Jakab (ROU) 0/56,77
  3. Stalos/Mariann Feraru (ROU) 0/59,75
  4. Jo Malone/Andreas Kottner (NÖ) 0/62,55

Punktespringprüfung 1,35 m

  1. Sanovet’s Paula/Michael Rösch jun. (NÖ) 55,00/47,34
  2. Babett/Zsolt Pirik (HUN) 55,00/47,50
  3. APT’s La Boheme/Michael Rösch jun. (NÖ) 55,00/48,27
  4. Bombay Sapphire/Iris Murray (NÖ) 55,00/48,52
  5. Cai Caprice/Anton Martin Bauer (NÖ) 55,00/48,58

Springreiterbewerb 0,95 m

  1. Denim NR/Andrea Schmied (NÖ) 7,20/52,78
  2. Lady Sinclair/Clara Praunseis (B) 6,50/53,02
  3. Lorenzo/Bianka Varga (HUN) 5,80/53,86

Standardspringprüfung 1,10 m (R1)

  1. Eddy E/Constantin Bayer (NÖ) 0/43,72
  2. Labrasca/Maria Roman (ROU) 0/44,10
  3. Barbados/Maria Roman (ROU) 0/46,23

Standardspringprüfung 1,40 m RACINO GRAND PRIX

  1. Billy Manhatten/Stefan Miklosi (St) 0/33,84
  2. Spacehopper/Ionut Ursache (ROU) 0/35,17
  3. Casento/Sascha Kainz (NÖ) 0/38,58

 

Hochkarätiger Kurs in Hatzenbach

Anfang März gab es im Reitstall Hatzenbach prominenten Besuch. A-Kaderreiter Markus Saurugg kam für einen Springkurs auf die Reitanlage von Rita und Josef Grünling. 

Volle Konzentration von Zwei- und Vierbeinern war beim Kurs von Markus Saurugg gefordert. Foto: © Team Hatzenbach

Rundum glückliche Gesichter nach dem Kurswochenende! Foto: © Team Hatzenbach

Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreicher Parcours mit vielen neuen Unterbauten sorgten für optimale Trainingsbedingungen. Diese wurde nicht nur von stalleigenen, sondern ebenso von zahlreichen auswärtigen Gastreitern geschätzt. Sie alle profitierten in dem zweitägigen Kurs vom Wissen des international erfolgreichen Turnierreiters.

Der namhafte Besuch sprach sich herum: auch Zuschauer aus den umliegenden Ställen fanden den Weg nach Hatzenbach und bekamen dort Sehenswertes geboten. Am Samstag wurde die Pferde zunächst gymnastiziert und behutsam an die neuen Hindernisse herangeführt. Der zweite Kurstag stand im Zeichen eines selektiven Parcours, den sämtliche Pferde und Reiter zur vollsten Zufriedenheit des Trainers meisterten. Die Teilnehmer wiederum waren von Markus Sauruggs ruhigen Art des Unterrichts und großen Erfahrung begeistert.

 

Nicht umsonst waren sich alle schnell einig, dass mit dem Steirer bereits im nächsten Frühjahr ein weiterer Kurs als Vorbereitung für die Turniersaison veranstaltet werden soll.

 

 

Text: Team Hatzenbach / NOEPS

 

 

 

 


 

 

Achtung! Turnierabsagen Reuhof

Wichtige Information für alle aktiven Springreiter!

Folgende Turniere mussten abgesagt werden:

  • CSN-LE  Reuhof    15.3.2017
  • CSN-LE  Reuhof    21.3.2017

NOEPS-Landescups (Teil 7): KÖNIGSHOFER- / NOEPS-Vereinscup 2017

Sie sorgen bei den Zusehern für besondere Spannung, bei Teilnehmern für besonderen Siegeswillen und am Ende der Saison für glückliche Siegesgesichter – die gut dotierten niederösterreichischen Landescups gehen in die neue Saison. Neun Cups und Trophys werden auch in der Turniersaison 2017 wieder für Spaß und Spannung im Dressurviereck und im Parcours sorgen.


KÖNIGSHOFER- / NOEPS-Vereinscup 2017

 

Der KÖNIGSHOFER / NOEPS-Vereinscup blieb in der vergangenen Saison bis zur letzten Runde spannend. Auch im Jahr 2017 zahlt sich gutes Teamwork wieder aus. Über drei Runden können Vereinsmannschaften über sechs Teilbewerbe der Höhen 95 cm, 105 cm und 115 cm wieder wertvolle Punkte für die Gesamtwertung sammeln. Die Mannschaften bestehen aus maximal sechs Reitern (zwei jeder Leistungsklasse), auch ein Gastreiter, der Mitglied in einem niederösterreichischen Verein sein muss, darf eingesetzt werden. Der KÖNIGSHOFER / NOEPS-Vereinscup ist mit Geld- und Sachpreisen im Wert von rund € 6.000,- dotiert und geht Anfang Juni in Lassee in seine erste Runde.

 

Strahlende Siegesgesichter beim Vereinscup 2016. Foto: @ Team Myrtill


Termine KÖNIGSHOFER- / NOEPS-Vereinscup 2017:

  • CSN-B Lassee 03.06.-05.06.2017
  • CSN-B Etsdorf 05.08-06.08.2017
  • CSN-B* Margareten am Moos 19.08-20.08.2017

Das Reglement des KÖNIGSHOFER- / NOEPS-Vereinscups 2017 finden Sie auf unserer Homepage unter Downloads.