NÖ LM der ländl. Reiter Dressur Warmblut

Von 10. – 12. August 2018 wurden im Reitstall Neunteufel in Ried am Riederberg die NÖ LM Titel der Ländlichen Reiter in der Dressur vergeben. Die zahlreichten Starts und die tolle Organisation des Veranstalters seien an dieser Stelle dankend erwähnt. Bei Regen am Freitag und schweißtreibenden Temperaturen am Samstag und Sonntag wurden folgende Meisterinnen ermittelt: Jugend: Hannah Grill mit Daytona, Junioren: Paula Pregesbauer mit Caroline 5 und Daniela Kienzl mit Floridita in der Allgemeinen Klasse, den Mannschafts-Titel konnte sich die Truppe vom RC Enzersdorf sichern: Hannah Grill mit Daytona, Valerie Pavlata mit Benito 27, Iris Weiss mit Rapa Nui 2 und Daniela Kienzl mit Floridita.

Die Ehrenpreise wurden an Daytona (Geldpreis vom NÖ Zuchtverband für das beste Pferd aus NÖ Zucht der Klasse A Mannschaftswertung, Z.: DI Ulrike Rösger) und Floridita (Abschwitzdecke der Ländlichen NÖ für das beste Pferd aus österreichischer Zucht Klasse L Mannschaft, Z.: Herbert Stanek) vergeben. Wir gratulieren allen Landesmeisterinnen und Platzierten ganz herzlich und wünschen alles Gute für die weitere Turniersaison!

NÖ LM der 2-Spänner in Guttenbrunn ausgetragen.

Im Rahmen des traditionellen und gewohnt gemütlichen CAN Guttenbrunn von 11.–12.8. wurden außerdem die NÖ Landesmeisterschaften der 2 Spänner entschieden. In der Wertung der Pferde siegte hier NOEPS-Vizepräsident Christian Schlöglhofer mit Beifahrerin Ester Sandhofer und den Pferden Cipo, Jatek & Ceasar vor Josef Kürner und Christian Haan. In der Ponywertung ging der Sieg an das Fahrer-Beifahrerteam Andreas Stöckl und Herbert Markl mit den Ponys Sweet Zoe und Sweet Kathrin. Rang 2 und 3 gingen an Daniela Grafenberger und Hermann Kuchner.

Dressur-Flair in St. Pantaleon

Nach der gelungenen Veranstaltung des Mostviertelcups (30.6.–1.7.) blickt man auf Gut Breitfeld der nächsten Pferdesport-Veranstaltung entgegen: Am Feiertag Mariä Himmelfahrt (15.8.) wird zu einem nationalen Dressurturnier (CDN-C) geladen.

Am Gut Breitfeld wird Jugendförderung großgeschrieben. Das Team des Freizeit-Zentrums im niederösterreichischen St. Pantaleon / Erla hat sich im Reitsport der Aus- und Weiterbildung der Zukunftshoffnungen von morgen verschrieben. Dazu gehört auch, dass sich die Youngsters mit Turnieratmosphäre untereinander messen können und so der Einstieg in den wettkampfmäßigen Reitsport erleichtert wird.

Das Team des Union RC Gut Breitfeld rund um Patrick Ginterseder und Manuel Leopoldseder veranstaltet mittlerweile seit vielen Jahren derartige Jugendturniere. Das Engagement des Vereines ist in der Region bekannt und findet großen Anklang. An Mariä Himmelfahrt lädt der Verein zu einem nationalen Dressurturnier der Kategorie C (CDN-C). Die eintägige Veranstaltung eignet sich optimal zum Schnuppern erster Turnierluft. Die Turniere in St. Pantaleon bestechen durch gute Stimmung und familiäres Ambiente. Teamgeist wird hier großgeschrieben. Konkurrenzkampf, wie er auf so manch anderem Turnier zu spüren ist, kennt man in der beschaulichen 3.000-Einwohner-Gemeinde nicht. Jeder Teilnehmer wird gleichermaßen angefeuert und für seine Leistung gelobt. Die Bemühungen des engagierten Veranstalterteams, sowohl optimale Bedingungen am, als auch abseits des Reitplatzes zur Verfügung zu stellen, tragen Früchte: Die Veranstaltungen sind wahre Teilnehmer-Magneten und locken regelmäßig Reiter aus der gesamten Region und sogar manch weiter entferntem Stall an. Schon beim Mostviertelcup, der von 30. Juni bis 1. Juli erfolgreich über die Bühne ging, wurden 187 Starts verzeichnet. Abseits des Sandplatzes wird das Publikum in dem direkt angrenzenden Gastronomie-Bereich bestens versorgt und dankt dies mit lautstarkem Applaus für die Aktiven.

Beim CDN-C Mitte August wird das Publikum wieder so einiges zu sehen bekommen. Insgesamt neun Prüfungen sind ausgeschrieben. Diese reichen von lizenzfreien Dressurbewerben, über Dressurprüfungen der Klassen A und L, bis hin zum Hauptbewerb, einer Dressurprüfung der Klasse LM. Bewertet werden die Ritte der TeilnehmerInnen von dem dreiköpfigen Richterkollegium Uschi Seipel, Reiner Komarek und Karin Wallner. Die besten Ritte erwarten Pokale, Medaillen und Sachpreise.

Nennungen für das CDN-C werden noch bis 14.8. um 19:00 Uhr unter turnier-gutbreitfeld@gmx.at entgegengenommen.

-> Hier geht’s zur Ausschreibung des CDN-C St. Pantaleon 15.8.2018

Quelle: PM

Kultur & Pferd beim Pferdefestival Altenmarkt!

Von 25.–26.8. findet am Gestüt Winter das vom NÖ Pferdezuchtverband initiierte “Pferdefestival Altenmarkt” statt. Das Programm reicht von Zuchtschauen über La Cuerra Präsentationen bis hin zum NÖ Fohlen-Championat.

Eröffnet wird das Festival am Samstag um 9:30 Uhr mit einer feierlichen Pferdesegnung und Begrüßung des Bürgermeisters. NOEPS-Kulturreferent Otto Kurt Knoll wurde eingeladen im Rahmen des Festakts über die “Rosskultur im Wienerwald” zu referieren, womit die enge Zusammenarbeit zwischen Pferdezucht- und Sportverbänden erneut untermauert wird.

Böckmann Cup entschieden! 5 Paare im Stechen

Familie Auer überreichte der Siegerin den neuen Anhänger gemeinsam mit Richterin Ines Bejdl und Veranstalterin Fiona Hönigschnabl. © NOEPS

Im Rahmen des CSN-C Siegersdorf wurde das Finale des Böckmann Cup powered by Autohaus Auer entschieden. Neben zahlreicher Sachpreise für die Platzierten winkte dem Siegerpaar ein nagelneuer Zweipferdeanhänger Böckmann Champion Esprit C.


Insgesamt 23 Paare waren in den Finalen Grundumlauf über 115 cm genannt. Die Nervosität war einigen jungen Teilnehmern ins Gesicht geschrieben, man hätte meinen können, sie müssten, sofern sie den Anhänger nicht gewinnen würden, mit ihren Pferden nach Hause reiten. Ob dem wirklich so war, lässt sich hier nicht restlos klären, fest steht aber, dass viele beherzte Ritte mit Fehlerpunkten endeten und auch einige Cup-Routiniers dem Druck des Finales nicht gewachsen waren.

Mit Happy Mood zum Sieg: Sarah Laetitia Erdelyi. © NOEPS

Im Stechen standen dann insgesamt 5 Paare, allesamt erfahrene Reiterinnen: Victoria Zowa, Kerstin Engel, Michelle Schuster und Sarah Laetitia Erdelyi mit 2 Pferden. Letzte hatte auch die Aufgabe das Stechen im Sattel von Quartz van de Nieuwmolen, einem belgischen WB Wallach, zu eröffnen: 4 Fehlerpunkte, sollte diesem Paar am Ende des Tages Rang 3 bescheren. Als nächstes starteten Victoria Zowa und Calica. Ebenfalls mit 4 Fehlerpunkten, aber der besseren Umlaufzeit übernahm dieses Paar die Führung. Alles sah nach einem Sieg für Victoria Zowa aus, als sowohl Kerstin Engel, als auch Michelle Schuster jeweils 8 Fehlerpunkte kassierten. Dann kam Sarah Laetitia Erdelyi mit ihrem 2. Pferd. Happy Mood, ebenfalls ein belgisches WB, machte seinem Namen alle Ehre und trug seine Reiterin in der einzigen fehlerfreien Runde dieses Stechens ins Ziel.

Victoria Zowa und Calica wurden 2.! © NOEPS

Damit konnte Sarah Laetitia Erdelyi als freudestrahlende Siegerin den neuen Böckmann Anhänger von Fam. Auer persönlich übernehmen.

Ergebnis Böckmann Cup powered by Autohaus Auer

Böckmann Cup powered by Autohaus Auer entschieden!

Soeben wurde im Stechen zw. 5 Paaren der diesjährige Böckmann Cup powered by Autohaus Auer entschieden! Den Anhänger gewann Sarah Laetitia Erdelyi mit Happy Mood, die außerdem mit ihrem 2. Pferd Quartz van de Nieuwmolen Rang 3 erritt. Zweite wurde Victoria Zowa mit Calica.

EM Silber und Bronze für NÖ!

(Nieder-) Österreichs Voltigierer bleiben bei Großereignissen ein Medaillengarant! Bei der FEI Europameisterschaft für Nachwuchs-Voltigierer in Ungarn holte die Equipe von Bundestrainer Manfred Rebel Silber mit der Mannschaft und Bronze im Damen-Einzel durch die regierende Weltmeisterin Nicole Brabec.

Die 19-jährige Niederösterreicherin von der Voltigiergruppe Club 43 startete im Damen Finale eine spektakuläre Aufholjagd. Sie stürmte mit einer Wertnote von 8,040 im letzten Kürbewerb von Platz 6 auf Gesamtrang 3. Auf die Tausendstel Punkte-gleich mit der Schweizerin Samira Garius, die wegen einer niedrigeren Pflichnote als Brabec dennoch auf Rang 4 gewertet wurde.

„In unserem EM-Team waren von 10 Starterinnen und Startern 8 EM-Debütantinnen und Debütanten dabei. Der Druck war enorm, alle haben sich in den letzten vier Tagen bis zum Finale hin gesteigert. Das vorgegebenen EM-Ziel haben wir mit 2 Medaillen erreicht. Auch wenn die Leistungsdichte immer höher wird“, resümiert Equpipe-Chef und OEPS Talente Team-Koordinator Manfred Rebel.

Quelle: PM

Ab Morgen: Böckmann Finale in Siegersdorf!

Morgen beginnt das CSN-C Siegersdorf, bei dem auch das Finale des Böckmann Cup powered by Autohaus Auer ausgetragen wird. Dem Sieger winkt ein neuer Böckmann 2-Pferdeanhänger.

Der Eintritt ist frei!

Start- und Ergebnislisten

Veranstaltungshelfer anmelden? Eine Kurzinformation.

Ein Turnier, Reiterfest oder sonstige Veranstaltung ohne Helfer durchzuführen ist unmöglich. Oft mischen sich dabei Familienmitglieder unter Vereinsleute und andere freiwillige Helfer. Viele Veranstalter sind sich nicht im klaren darüber, wie diese helfenden Hände sozialversicherungsrechtlich zu beurteilen sind. Wer muss denn für solche Veranstaltungen angemeldet werden, und wer nicht? Wir helfen Ihnen bei der Bewertung Ihrer Mithelfer!


  1. Entschädigung

Sobald Sie Ihrem Helfer eine Entschädigung für die erbrachte Arbeit zukommen lassen, müssen Sie diesen sozialversicherungsrechtlich anmelden. Dazu zählen pauschale, oder stundenweise abgerechnete Geldbeträge, Trinkgelder und Sachbezüge. Wer also für die Hilfe beim Weinfest 10 Kisten Veltliner, oder für die Betreuung der Kassa beim Clubturnier einen Schulreit-10erBlock bekommt, muss angemeldet werden.

Ausnahme: Die Verpflegung der Helfer mit Speis und Trank gilt nicht als Sachbezug!

2. Vereinsmitglieder und Familienangehörige

Bei Vereinsmitgliedern wird davon ausgegangen, dass sie Ihrem Verein

  • freiwillig und
  • unentgeltlich

zur Hand gehen, deshalb müssen Sie nicht bei der GKK gemeldet werden.  Bei Familienangehörigen von Mitgliedern wird vermutet, dass diese eine Entlohnung erhalten, also ein Dienstverhältnis besteht. Sollten diese auch freiwillig und unentgeltlich mithelfen, ist es sinnvoll dies in einer kurzen schriftlichen Vereinbarung festzuhalten, um es im Falle einer Prüfung nachweisen zu können.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte gerne unter Angabe Ihrer Mitgliedsnummer an presse@noeps.at! Ihr NÖ Pferdesportverband unterstützt Sie gerne bei der sozialversicherungsrechtlichen Absicherung Ihrer Pferdeveranstaltung!

ACHTUNG: Wichtige Information zum Turnier in Kottingbrunn!

Die Bewerbe 11+12 sowie 23+24 sind gestrichen.

Da der Kiebitzhof sein Dressurturnier v. 25. – 26. 8. absagt übernimmt der RC Kottingbrunn für Nachnennungen mit Box die Nachnenngebühr zur Gänze.

Ausschreibung: 18044 Kottingbrunn