Sonderprüfung im Reitsportzentrum Pany

Am Samstag 9.9.2017 fanden im Reitsportzentrum Pany in Buchbach die Herbstsonderprüfungen sowie die Lizenzprüfungen statt. Bei kühlem Wetter stellten sich die Teilnehmer dem Urteil der Richter Oberst Friedrich Schuster und Brigitta Keiblinger in den Disziplinen Springen, Dressur und Theorie. Zur Lizenz R1 traten Sabine Hölzl, Julia Cihak, Bianca Kranner, Denise Granner, Dominik Popp und Isabella Eder an. Selina Rammel erritt die erste Dressurlizenz. Das Richterteam hob besonders die Leistungen der erst 14jährigen Denise Granner hervor, welche mit der Stute Bailey couragiert den Springparcours bewältigte.
Adler Rafaela und Gschwendt Clara gingen in der Reiternadel an den Start. Den Reiterpass absolvierten Schäfer Helene, Miriam und Franziska sowie Sonderegger Naike, Gruber Nina, Fider Nadine, Schleritzko Denise und Pruckner Tanja.
Oberst Schuster lobte abschließend die gute Organisation und Vorbereitung durch das Team rund um Trainerin Jennifer Pany.

HEUTE ist NENNSCHLUSS für das FTR Finale!

Heute ist Online-Nennschluss für das große Finale von Arzu Faturas FTR Risikospringcup 2017!

Das Finale steigt im Rahmen des Hallenturniers CSN-B* Gut Reuhof in Pillichsdorf.

Busch-Gold für Dobretsberger in Feldbach!

Von 1. bis 3. 9. fanden in Feldbach (ST) die Staatsmeisterschaften der Vielseitigkeitsreiter statt. Zwei Niederösterreicherinnen konnten hier besonders punkten:


Dobretsberger führte von Beginn an

Charlotte Dobretsberger von der Best of Class Pferdesportunion war auch auf diesem Turnier in Topform. Bereits in der Dressur übernahm sie im Sattel von ihrer Vally K  die Führung. Die Geländeprüfung konnte sie ebenfalls mit dem ersten Platz beenden, weshalb ihr 4 Fehlerpunkte im finalen Springbewerb nichts mehr ausmachen konnten. Damit krönte sich die Niederösterreicherin zur Vielseitigkeitsstaatsmeisterin 2017!

Oldie but Goldie

Auch in der ÖM der Oldies konnte sich eine Niederösterreicherin aufs oberste Podest stellen: Einzig im Gelände musste sich Claudia Möller einem steirischen Konkurrenten geschlagen geben. Mit jeweils einem Sieg in Dressur und Springen war es für Sie und Rose herself aber kein Problem den Gesamtsieg und damit den ÖM-Titel nach NÖ zu holen!

Nicht verpassen: EQUIVA Einsteiger Trophy in St. Pölten Hart!

Von 16. bis 17. September lockt ein nationales Springturnier nach St. Pölten Hart!

Bei dem zweitägigen Klasse B Turnier werden die St. Pöltner Bezirksmeisterschaften ausgetragen. Außerdem bietet die EQUIVA Einsteigertrophy am Sonntag weitere tolle Sachpreise für alle Stilspringer über 105 cm. Auch für Zuseher wird es ein interessantes Wochenende, immerhin geht es im Preis der Landeshauptstadt St. Pölten über eine 135 cm Punktespringprüfung mit Joker!

Nachnennungen sind noch möglich, der RC St. Pölten verzichtet auf seinen Anteil der Nachnenngebühr!

Ausschreibung und Kontaktadresse

Wiesjes neuer Koppelpartner

Das Tierschutzreferat des OEPS „Unser Partner Pferd“ kämpfte erfolgreich um das Leben des ehemaligen Zirkus-Pony nach einer schweren Kolik. Das Tagebuch des Mini-Shetlandponys Wiesje, das heute von ihrem neuen Koppelpartner Monsieur Edmond erzählt.

Hallo!

Zwei ganze Woche war ich nun alleine auf der Koppel. Ohne Sherry war das Leben einfach öde!

Seit dem letzten Wochenende habe ich nun wieder jemanden mit dem ich meine Wiese teilen kann. Es ist ein kleiner Schwarzer – kein Kaffee, nein ein kleiner schwarzer Ponywallach der auf den Namen „Monsieur Edmond“ hört.

Na ja, hoffentlich wird er seinem Namen gerecht und entwickelt sich zu einem Kavalier – bis jetzt habe ich noch nichts davon bemerkt!

Momentan interessiert er sich ausschließlich fürs Fressen, nicht einmal als ich ihn zum Spielen aufgefordert habe, hat er reagiert.

Typisch Ma…, oh nein Entschuldigung, Wallach!

Muss ich ihm alles noch lernen. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Bis bald Eure Wiesje!

PS.: Das Spendenportal von „Unser Partner Pferd“ für Pferde in Not findet ihr hier.

Kolumne: Recht gehabt? (Teil 17)

Blau-gelbe Amazonen bei der U25 EM Dressur

Karoline Valenta vom RC Magna Racino in Ebreichsdorf (Bezirk Baden) und Franziska Fries von der Best of Class Pferdesportunion (Bezirk Baden) konnten sich für die Europameisterschaften der U25 Dressurreiter qualifizieren und vertraten gemeinsam mit ihrer Teamkolleginnen Tina Zac (ST) von 31.08. – 03.9. Österreichs Farben bei der Heim-EM in Lamprechtshausen (S).

Karoline Valenta (NÖ) und Diego waren das beste österreichische Paar bei dieser EM! © Fotoagentur Dill

Die 24-jährige Karoline Valenta sorgte am Samstag (02.09.) in der ersten Einzelentscheidung für eine Sensation und reihte sich nach einer schwungvollen, harmonischen Runde auf ihrem 11-jährigen Hannoveraner Wallach Valenta’s Diego auf Platz vier ein. Sie verpasste die Bronzemedaille lediglich um vier Punkte, was in Prozentpunkten rund einem Zehntel entspricht.„Natürlich ist es ein bisschen bitter so knapp an Bronze vorbeizuschrammen, aber in Wahrheit bin ich einfach nur glücklich und freue mich total auf die Kür morgen.“ strahlte die Niederösterreicherin am Samstag.

Die ebenfalls 24-jährige Franziska Fries schaffte es mit Platz sechzehn im U25 Grand Prix ebenfalls locker unter die besten 18 U25 Dressurreiter Europas und war damit für die Musikkür am Sonntag (03.09.) qualifiziert.

Auch Franziska Fries und Atomic schafften es ins Finale! © Fotoagentur Dill

Leider macht das Wetter den besten Dressureitern Europas am Sonntag (03.09.) dann doch noch einen Strich durch die Rechnung und ein durch die Wassermassen bedingtes elektrisches Gebrechen erzwang den Abbruch der EM.

Besonders bitte für Karoline Valenta, die sich nach dem vierten Platz im Grand Prix am Samstag (02.09.) berechtigte Hoffnungen auf eine Kür Medaille gemacht hatte. „Natürlich ist das bitter, besonders weil Diego derzeit so super fit ist und es total schön ist, ihn zu reiten. Wir hätten sicher heute in der Kür wieder viel Spaß gehabt.“

 

Diese Pressemitteilung wurde von der EQWO media house GmbH im Auftrag der horsedeluxe Event GmbH verfasst!

Schranz holt Casino Grand Prix Gesamtsieg nach NÖ!

Von 31.8. bis 3.9. traf sich in Kammer Schörfling die österreichische Springelite zu einem der am heißesten umkämpften Turniere der Saison. Die NÖ Equipe zeigte hier nicht nur vollen Einsatz, sondern brachte auch hervorragende Leistungen:


Stark in OEPS und EQWO Cups

Beispielsweise im OEPS U25 Springcup. Hier schaffte es Eva Zöcklein mit 340 Gesamtpunkten nach der 5. Etappe auf Rang 2, gefolgt von Lisa Schranz. Die Ponymeisterin Jana Schöpf holte ebenfalls einen zweiten Platz in der Gesamtwertung des EQWO.net Ponycups. Besonders erfolgreich waren die blau-gelben Ponyreiterinnen im Petit EQWO.net Pony Cup: Drei Niederösterreicherinnen auf dem Podest! Leonie Riedel siegte vor Lisa Maria Melzer und Selina Purkarthofer. Im 120 cm OEPS Nachwuchscup holte Noah Domaingo den hervorragenden 2. Platz in der Gesamtwertung.

Auch in der Österreichischen Meisterschaft Springen Kleine Tour war ein NÖ-Paar top unterwegs: Anna Pfoser mit Coralin von der ländl. Reitergruppe Rohrendorf holte sich hier die Silbermedaille!

Mit Quantus gelang Christian Schranz der große Sieg! © Andreas Schnitzelhuber I www.scan-pictures.net

Finale Casino Grand Prix

Es war ein Herzschlagfinale, spannend bis zur letzten Sekunde, im 500 m langen Finalparcours des Casino Grand Prix powered by Westfalia 2017! Es hieß Schranz (NÖ) gegen die beiden Steirer Köfler und Saurugg. Am Ende holte Christian Schranz den Gesamtsieg im Sattel von Quantus, dem Pferd seiner Tochter Lisa. Wie es dazu kam und wie es für ihn gelaufen ist, erzählte der strahlende Sieger so:

“Es war leider ein richtig verregnetes Turnier. Der Boden hat zwar sehr gut gehalten, aber es drückt einfach die Stimmung. Von Samstag auf Sonntag hat es die ganze Nacht geschüttet, ich habe sogar mit dem Gedanken gespielt abzureisen. Mein Pferd VIP kommt mit nassem Boden nicht so gut zurecht. Lisa hat sofort gesagt: ‘Nimm doch unseren Quantus, dem macht das nix.’ Das Thema für mich war natürlich auch, dass ich im Finale voriges Jahr in Preding mit VIP nicht gegen Dieter (Köfler Anm.) angekommen bin. Umso größer ist natürlich die Freude, dass es uns heuer gelungen ist den Gesamtsieg zu holen.”

Heuer geht es jedenfalls noch auf die internationalen Turniere in der Arena Nova und nach Salzburg. Eines steht für Christian Schranz aber fest: “Nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall wieder mit dabei im Casino Grand Prix!”

Nennschluss für ERREPLUS Finale!

Heute ist elektronischer Nennschluss für das CSN-B* St. Pölten Wasserberg! Das Turnier lockt mit Springprüfungen von 95 cm bis 140 cm (GP vom Wasserberg). Außerdem findet am Finaltag auch das Finale des ERREPLUS Amateurspringcups statt! Der Wasserberg präsentiert sich außerdem mit einem Tag der offenen Tür:


Einladung zum 20 Jahre-Jubiläum

20 Jahre Pferde am Wasserberg – zum runden Geburtstag lädt der Reitstall Wasserberg in Bischofstetten von 22.-24. September 2017 zu Turnier, Show und Unterhaltung.

 Von Freitag bis Sonntag wird im Rahmen des CSN-B-Turniers Pferdesport vom Anfänger bis zum Profi geboten. Freitagabend sorgt eine Travestieshow für Unterhaltung, am Sonntag wird bei einer Pferdeshow „Der König der Löwen“ aufgeführt. Christa Rammels legendäre Mehlspeisen werden allen den Tag versüßen und auch sonst ist für das leibliche Wohl immer bestens gesorgt.

Der Wasserberg bietet ganz besondere Bedingungen für Pferdesport: zwei Hallen, zwei Vierecke, ein riesiger Springplatz bieten beste Trainings- und Turnierbedingungen für den Sport. Für Freizeit-ReiterInnen beginnt das Ausreitgelände direkt am Stall, weitläufig und abwechslungsreich in den Hügeln nahe St.Pölten. Die Pferde haben Koppeln und eine Führanlage zur Bewegung zur Verfügung. Springtrainer Helfried Knotz steht für alle mit eigenen Pferden zur Verfügung.

Die Reitschule „Happy Horse“ ist seit Frühjahr dieses Jahres neu am Wasserberg. Mit gut ausgebildeten Pferden ist Reiten lernen vom Anfang bis zum Turnier möglich. Turnierteilnahme auf Reitschulpferden wird ebenfalls geboten. Reitinstruktorin Jaqueline Kientzl ist selbst erfolgreiche Turnierreiterin, Dressur bis zur Klasse S, Springen bis A.

Der Reitstall Wasserberg lädt alle pferdebegeisterten Menschen und solche, die es noch werden wollen, herzlich zu diesen Tagen der offenen Stalltür ein!

Viele Prüflinge im PSZ Breitenfurt

Auch auf der Anlage der Fam. Kermer in Breitenfurt wurde am 1.9. eine Sonderprüfung abgehalten:

5 Kleine und 10 Große Hufeisen traten gemeinsam mit 11 Reiterpass-, 7 Reiternadel- und 4 Lizenzanwärtern an. Die Prüfer Uschi Seipl und Martin Goiser zeigten sich begeistert von den Leistungen, die gezeigt wurden.