NÖ Rosswallfahrt goes Oberösterreich!

Ein erfolgreiches Konzept geht neue Wege – die Niederösterreichische Rosswallfahrt wird erstmals grenzübergreifend in zwei Bundesländern veranstaltet. Am 10. März präsentierte der NOEPS-Kulturreferent und Gesamtleiter der Rosswallfahrt, Otto Kurt Knoll, im oberösterreichischen St. Georgen im Walde gemeinsam mit Vertretern der gastgebenden Gemeinden diese einzigartige Kulturveranstaltung.

Das Engagement der mitwirkenden Gemeinden wurde durch die Anwesenheit von Bürgermeister Alois Reitmayr aus Kaltenberg (OÖ), Bürgermeister Johann Holzmann aus Königswiesen (OÖ), Bürgermeister Dr. Franz Hochstöger aus  St. Georgen am Walde (OÖ), Bürgermeister Manfred Stauderer und Vizebürgermeisterin Barbara Huber aus  Altmelon (NÖ) sowie Bürgermeisterin BR Adelheid Ebner und Vizebürgermeister Manfred Hackl aus Gutenbrunn (NÖ) unterstrichen.

 

Erstmalig grenzüberschreitend

Bei der gut besuchten Veranstaltung wurde über die NÖ Rosswallfahrt im Allgemeinen und die Details der 6. NÖ Rosswallfahrt  informiert und in gutgelaunter Stimmung Gespräche geführt. Die Niederösterreichische Rosswallfahrt wird auf Wunsch aus Oberösterreich erstmals bundesländerübergreifend von Oberösterreich nach Niederösterreich durchgeführt. Im Einvernehmen mit dem Oberösterreichischen Pferdesportverband (OOEPS) veranstaltet der Niederösterreichische Pferdesportverband (NOEPS) diese österreichweit einzigartige Pferdekulturveranstaltung am 24. und 25. Juni 2017 im Mühl- und Waldviertel.

Franz Holzmann, Obmann des Reit- und Fahrvereins Königswiesen (OÖ) ließ aufhorchen, als er über die Generalversammlung des OOEPS vom 9. März 2017 in Grieskirchen (OÖ) berichtete: Bürgermeisterin Maria Pachner (Grieskirchen) hat in ihrer Ansprache bei der Generalversammlung das Augenmerk auf die 6. NÖ Rosswallfahrt gelegt und gemeint, dass diese ein fortschrittliches Projekt für die Beziehungen des NOEPS und des OOEPS sei. Pachner sprach den Wunsch aus, dass weitere derartige innovative Projekte folgen sollen.

Die BürgermeisterInnen der Kooperationspartnergemeinden der 6. NÖ Rosswallfahrt  haben in ihren Statements klar den Wunsch ausgesprochen, dass die NÖ Rosswallfahrt als Impuls für neue Projekte des Miteinanders ihrer Gemeinden aus Ober- und Niederösterreich gesehen wird.

Im Vorfeld zur Präsentationsveranstaltung  wurden die Medien bei einem Pressegespräch von den BürgermeisterInnen, VizebürgermeisterInnen, dem Obmann des Reit- und Fahrvereins Königswiesen und dem Kulturreferenten des NOEPS über die 6. NÖ Rosswallfahrt informiert.

 


ALLE INFORMATIONEN (PLAKAT, FLYER, PRESSEFOTOS, AUSSCHREIBUNG, ANMELDEFORMULAR UND KULTURINFORMATION ÜBER DIE 6. NÖ ROSSWALLFAHRT UND DIE GASTGEBENDEN GEMEINDEN) FINDEN SIE UNTER WWW.NOE-ROSSWALLFAHRT.AT.