Pferde für unsere Kinder in Österreich

Gelungene Kooperation mit deutscher Erfolgs-Initiative

Den Verein „Pferde für unsere Kinder e.V.“, der sich in Deutschland seit 2015 erfolgreich dafür einsetzt, Kinder mit dem Thema Pferd in Berührung zu bringen, gibt es jetzt auch in Österreich.


„Die Kooperation mit dem deutschen Verein zeigt, dass eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit zum Wohle von Kindern, Pferden und anderen Interessensgemeinschaften die Perspektiven erweitert“, freut sich Dietrich Sifkovits, Generalsekretär des Österreichischen Pferdesportverbandes (OEPS) und Präsident von „Pferde für unsere Kinder Österreich“, über die gelungen Kooperation.
Sifkovits setzt fort: „Erste kleine Projekte Anfang des Jahres haben gezeigt, dass unsere Initiative, insbesondere im urbanen Bereich, unentbehrlich ist. Wir danken unserem deutschen Partner für die Unterstützung, die die Umsetzung in unserem Lande leichter macht. Denn gemeinsam sind wir stark.“
Ab sofort gibt es auch in Österreich die Möglichkeit, Kinder in Kindergärten und Grundschulen durch die in Deutschland inzwischen weit verbreiteten und wohl bekannten Holzpferde und Lernkoffer mit dem Thema Pferd in Berührung zu bringen.
Im Dezember 2016 hatten Vertreter des OEPS mit dem Vorstand des Vereins „Pferde für unsere Kinder e.V.“ Kontakt aufgenommen. Nach einigen konstruktiven Treffen, fand das abschließende Kooperationsgespräch im Rahmen des internationalen Pferdesportturniers Amadeus Horse Indoors Ende des letzten Jahres in Salzburg statt. Im Jänner 2018 wurde dann der Kooperationsvertrag unterzeichnet und am 22. Februar der Verein „Fachverband – Pferde für unsere Kinder, Österreich“ im Vereinsregister eingetragen.
Aus dem Wissen heraus, dass man die größte Stärke und Reichweite nur gemeinsam erzielt, wollen Deutschland und Österreich mit vorliegendem Kooperationsvertrag die bereits mündlich getroffene Absprache zur Zusammenarbeit festhalten. Ein erster Schritt zur Internationalisierung dieser Initiative zur Förderung der Jugend zusammen mit dem Pferd.
Ein wichtiger Punkt der Kooperation ist es auch, die inhaltliche Entwicklung der Vereine gemeinsam weiter zu gestalten. Ideen und Konzepte sollen im regen Austausch vorangetrieben werden.
„Wir sind sehr froh darüber, dass wir mit Österreich einen großen Verbündeten an unserer Seite haben, dem die Umsetzung unserer Vereinsziele ebenfalls eine Herzensangelegenheit ist“, sagt Dr. Christina Münch, Vereinsvorsitzende „Pferde für unsere Kinder Deutschland“.
Eine umfassende Darstellung der Vereine, ihrer Ziele und Projekte, der prominenten Botschafter und der Möglichkeiten die Idee zu unterstützen, bieten in Wort, Bild und Film die Internetseiten pferde-fuer-unsere-kinder.de und pferde-fuer-unsere-kinder.at
Quelle: PM/OEPS
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar