Heinz Schmid wurde am 24. September 75 Jahre alt. © privat

Alles Gute! Wir gratulieren Heinz Schmid zum 75. Geburstag

Pferdesport in Niederösterreich / Porträt – Der  große Pferdemensch Heinz Schmid feierte am 24. September seinen 75. Geburtstag. Schon als Kind und Jugendlicher verfiel er der Faszination Pferd. Seine Ausbildung im Reitsport begann in der Freudenau sowie in der berühmten „Barmherzigengasse“. Nach einigen Jahren intensivster Ausbildung verschlug es ihn nach Maria Anzbach und später auf den Gschwendthof zu Ewald und Milos Welde.  Anfang der 70er Jahre begann er mit Gespannfahren und absolvierte sowohl die Prüfung zum Bronzenen Fahrerabzeichen als auch zum Fahrerabzeichen für Vierspänner. 1979 war er beim Donau-Alpen-Pokal in Wien-Laxenburg als Beifahrer von Ewald Welde aktiv.

Heinz Schmid wurde am 24. September 75 Jahre alt. © privat

Heinz Schmid wurde am 24. September 75 Jahre alt. © privat

In Niederösterreich agierte er lange Zeit als Landestrainer, später wurde er zum Bundestrainer berufen und begleitete das österreichische Team zu vielen internationalen Fahrturnieren als Equipechef und Coach. Als solcher konnte er mit dem rot-weiß-roten Team 2003 bei der Pony-WM in Karlstetten bei den 2-Spännern mit Sepp Stickelberger die Silbermedaille, bei den 1-Spännern mit Rudi Pirhofer die Bronzemedaille und die Bronzemedaille in der Mannschaftswertung „einfahren“. Bei der 2-Spänner-WM in Salzburg 2005 war er als  Betreuer im Einsatz.

Heinz Schmid und Silbermedaillengewinner Josef Stickelberger 2003 bei der Pony-WM in Karlstetten. © privat

Heinz Schmid und Silbermedaillengewinner Josef Stickelberger 2003 bei der Pony-WM in Karlstetten. © privat

Eines der größten Anliegen des internationalen Fahrrichters, Fahrparcours- und Geländebauers war einerseits die gute Zusammenarbeit von Ausbildnern, Richtern, Parcours- und Geländebauern und Fahrern und andererseits die Weitergabe seines umfassenden Wissens. Sein Leitsatz war stets „Keine Zeit vergeuden, aber dem Pferd immer die Zeit geben, die es für die Ausbildung braucht“. 

Ein ausführliches Porträt von Heinz Schmid erschien 2013 in der Pferderevue anlässlich des 70. Geburtstages von Heinz Schmid und steht hier zum Download bereit. 

Quelle: Gerty Schabas

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar