Cupsiege für Vanessa Kohlschütter, Michelle Schuster und das Team Neunteufel-Meierhof

Pferdesport in NÖ | Springreiten –  Von 10. – 12. Mai wurde im Reitklub Bad Fischau Brunn (Bezirk Wr. Neustadt) die Saison der beliebten NOEPS Landescups mit einem dreitägigen Springturnier eröffnet. Insgesamt sechs NÖ Landescups mit einer Gesamtdotation von 30.000 Euro sind in der Saison 2019 ausgeschrieben, der Königshofer NOEPS Vereinscup, der Schoeller Stilspringcup und der ERREPLUS Amateurcup starteten am zweiten Maiwochenende in Bad Fischau. Die Siege gingen an Reiter vom Team Wasserberg (Bezirk Melk) und dem Reitklub Stössing (Bezirk St. Pölten) sowie an das Team Neunteufel (Ried am Riederberg/Bezirk Tulln). Bad Fischau durfte über Platz drei und vier im Königshofer NOEPS Vereinscup sowie Rang zwei und drei im Schoeller Stilspringcup jubeln.

Vanessa Kohlschütter und Lelukis VMK auf dem Weg zum Sieg im ERREPLUS Amateurcup. © HORSIC.com

Vanessa Kohlschütter und Lelukis VMK auf dem Weg zum Sieg im ERREPLUS Amateurcup. © HORSIC.com

Rund 200 Pferde waren von ihren Reitern für den Cupauftakt in Bad Fischau genannt worden, 650 Starts wurden trotz Wetterkapriolen erfolgreich absolviert und auch die Starterzahlen in den Landescups waren an diesem Wochenende erfreulich hoch. „Wir Sponsoren sind ja in gewisser Weise von den Veranstaltern abhängig, dass die Bedingungen für Reiter und Pferde passen und damit auch die Starterzahlen. Ohne entsprechende Atmosphäre funktioniert es einfach nicht und hier in Bad Fischau sind die Böden und die Rahmenbedingungen wirklich optimal,“ lobte Günter Keglovits von ERREPLUS, der sich in Bad Fischau über 30 Paare im Auftakt zum ERREPLUS Amateurcup am Samstag (11.05.2019) freuen durfte. Die Sachpreise im Wert von 600 Euro überreichte er bei der Siegerehrung persönlich.

Sponsor Günter Keglovits und NOEPS Springreferent Martin Goiser gratulierten Vanessa Kohlschütter zum Sieg im ERREPLUS Amateurcup. © HORSIC.com

Sponsor Günter Keglovits und NOEPS Springreferent Martin Goiser gratulierten Vanessa Kohlschütter zum Sieg im ERREPLUS Amateurcup. © HORSIC.com

Vanessa Kohlschütter gewinnt den ERREPLUS Amateurcup
Der Sieg im mit einer Höhe von 1,15 m ausgeschriebenen ERREPLUS Amateurcup ging an Vanessa Kohlschütter (NÖ), eine Schülerin von Herbert Paintner aus Hennersdorf und ihre neunjährige Lelukis VMK. „Meine Stute ist bei mir seit sie vier Jahre alt ist und wir sind ein eingespieltes Team. Wenn ich keinen Fehler mache, geht sie eigentlich fast immer Null. Ich reite die NOEPS Landescups total gerne mit weil es einfach schön ist, dass wir Amateure auch einmal etwas gewinnen können. Ich habe mir erst letzte Woche einen neuen ERREPLUS Sattel gekauft und der hat heute vielleicht den entscheidenden Unterschied gemacht, wer weiß“, schmunzelte die Siegerin Vanesssa Kohlschütter, die Jörn Friedl (NÖ) und Lightning DF um 49 Hundertstelsekunden auf Rang zwei verwiesen hatte. Rang drei im ERREPLUS Cup, dessen Finalsieger sich über einen nagelneuen Sattel freuen darf, belegten Abdullah Görkan (NÖ) und Careless Whisper.

 

Das Team Neunteufel-Meierhof freute sich mit Trainerin Katharina Schiller und NOEPS Springreferent Martin Goiser über den ersten Sieg im Königshofer NOEPS Vereinscup. © HORSIC.com

Das Team Neunteufel-Meierhof freute sich mit Trainerin Katharina Schiller und NOEPS Springreferent Martin Goiser über den ersten Sieg im Königshofer NOEPS Vereinscup. © HORSIC.com

Vereinscup-Sieg für das Team Neunteufel-Meierhof, Bad Fischau wird Dritter
Rekordverdächtige 12 Teams hatten sich in die Startliste vom Königshofer NOEPS Vereinscup eingetragen, darunter auch drei Teams aus Bad Fischau. Sportlich gesehen, galt es für das Team Bad Fischau Brunn ihren Sieg aus dem Vorjahr zu verteidigen. Traditionell treten die besten Vereine Niederösterreichs bei drei verschiedenen Turnieren in Niederösterreich jeweils in sechs verschiedenen Springbewerben gegeneinander an, um drei Vorrunden- und einen Gesamtsieger zu küren. Den Sieg in Bad Fischau holte sich mit nur vier Fehlerpunkten aus den sechs Springbewerben verdient das Team von Katharina Schiller aus dem Reitstall Neunteufel-Meierhof (Ried am Riederberg/ Bezirk Tulln). „Wir sind heuer das zweite Jahr dabei und freuen uns dementsprechend über unseren ersten Sieg in diesem tollen Cup“, strahlte Mannschaftsführerin und Trainern Katharina Schiller, die neben den Pflichten als Coach noch parallel beim internationalen Turnier im benachbarten Wr. Neustadt selbst in den Sattel stieg um ihre letzten Turnierstarts vor der Babypause zu absolvieren.

Platz zwei wurde im Stechen entschieden, da sowohl Lassee 2 als auch Bad Fischau 1 nach dem letzten Springen acht Fehlerpunkte auf dem Konto hatte. Nationenpreisreiterin Lisa Schranz holte mit einer superschnellen Nullrunde im Stechen schlussendlich Rang zwei für die Lasseer vor dem Team Bad Fischau 1.

Vera Schoeller gratulierte Michelle Schuster persönlich zum Sieg im Schoeller Stilspringcup.© HORSIC.com

Vera Schoeller gratulierte Michelle Schuster persönlich zum Sieg im Schoeller Stilspringcup.© HORSIC.com

Michelle Schuster verhindert Fischauer Doppelerfolg im Schoeller Stilspringcup
Im mit insgesamt 2900 Euro dotierten Schoeller Stilspringcup gilt es sowohl in den beiden Vorrunden als auch im Finale je eine Stil- und eine Standardspringprüfung zu absolvieren um sich einen Teil vom Preisgeld zu sichern. In Bad Fischau hatten sich insgesamt 20 Paare in die Startliste vom 1,15 m hohen Stilspringen am Freitag (10.05.2019) eingetragen, acht Paare gingen am Sonntag (12.05.2019) erneut an den Start und mussten einen Parcours von 120 m Höhe überwinden. Platz 4 im Stilspringen am Freitag und der Sieg im 2. Teilbewerb am Sonntag bedeuteten den Sieg für Michelle Schuster auf Hollenstein vom Team Wasserberg (Bezirk Melk). „Ich bin zwar schon öfter den Schoeller Cup mitgeritten, aber das ist heute mein erster Sieg und noch dazu mit meinem ersten selbstausgebildeten Pferd. Besser geht’s gar nicht“, strahlte die Siegerin. Auf den Plätzen zwei und drei in diesem traditionellen NOEPS Landescup standen Corina Gallei auf Lorelei 4 und Nina Gretschi mit Jamaica NG, beide vom Heimverein Bad Fischau-Brunn. Vera Schoeller, die diesen stilbewussten Cup zu Ehren ihres verstorbenen Mannes Philip von Schoeller weiterführt, gratulierte ihren Siegerinnen persönlich und freute sich über die schönen Runden, der jungen Reiter.

Platz 2 für Corinna Gallei vom RC Bad Fischau-Brunn im Schoeller Stilspringcup. © HORSIC.com

Platz 2 für Corinna Gallei vom RC Bad Fischau-Brunn im Schoeller Stilspringcup. © HORSIC.com

Heimsieg von Rösch junior im Hauptbewerb
Im Hauptbewerb am Sonntag klappte es dann schlussendlich doch noch mit einem Heimsieg, denn im 1,40 m Springen siegte Michael Rösch junior im Sattel von Sanovet’s Paula souverän in fehlerfreien 68,67 Sekunden vor Peter Brauneis auf Upset Des Cinq Chenes und Alfred Fischer auf Caballero 97.

Tolle Geldpreise warteten in der Extrawertung für Vielseitigkeitsreiter auf die eigens angereisten Buschreiter. © HORSIC.com

Tolle Geldpreise warteten in der Extrawertung für Vielseitigkeitsreiter auf die eigens angereisten Buschreiter. © HORSIC.com

„Wir hatten heuer so viele Pferde und Starts wie schon lange nicht mehr und das freut mich – neben den tollen Erfolgen unserer Reiter – natürlich am allermeisten“, erzählte Veranstalter Michael Rösch stolz. „Die Extrawertung für Vielseitigkeitsreiter, die wir uns für heuer neu überlagt hatten, ist ebenfalls super angekommen, alle Cups hatten rekordverdächtige Starterzahlen zu verzeichnen und unser Wiesen-Springplatz war trotz der heftigen Gewitter am Samstag super bereitbar und hat von den Reitern nur Lob bekommen. Alles in allem ein wirklich tolles Wochenende.“

Ergebnisübersicht CSN-B Bad Fischau, 10.-12. Mai 2019

12/1 ERREPLUS Amateurcup  1. Runde
Standardspringprüfung 115 cm
1 Vanessa Kohlschütter – Lelukis VMK NÖ/Reitklub Stössing          0.00 59.75
2 Jörn Friedl – Lightning DF NÖ/Team DF Riding      0.00 60.24
3 Abdullah Görkan – Careless Whisper 3 NÖ/RFV St. Urban/Karnabrunn   0.00 61.15
4 Beate Schwarz –  Caljoka NÖ/ Reitergruppe Pülnhof        0.00 63.19
5 Johanna Gattermann – Quandi Quandi NÖ/Reitergruppe Pülnhof          0.00 65.50
6 Sandra Reiss – Little Joey NÖ/Reitclub St. Pölten Hart      0.00 69.54
7 Svenja Bahr – Emporio Caello NÖ/Verein der Reit- und Fahrfreunde Schwarzatal-Hof             4.00 59.99
8 Dominik Wessely – Fire PZW B/Pferdezentrum Wessely   4.00 60.64
9 Andreas Wessely – Halla von der Wart B/Pferdezentrum Wessely          4.00 63.15
10 Victoria Zowa – Calica NÖ/Reitsportteam Schönkirchen            4.00 63.53
Ergebnislink

Schoeller Stilspringcup 1. Runde
1 Hollenstein – Schuster Michelle NÖ/Team Wasserberg 45
2 Lorelei 4 – Gallei Corina NÖ/RC Bad Fischau-Brunn 43
3 Jamaica NG – Gretschi Nina NÖ/RC Bad Fischau-Brunn 39
4 Beverly Blue Moon – Erkinger Florentina B/Reithof Leitenwald 38,5
5 Edinburg – Blümel Julia NÖ/RC Bad Fischau-Brunn 37,5
6 Dana 339 – Bahr Britta NÖ/Verein der Reit- und Fahrfreunde Schwarzatal-Hof 32
Ergebnislink

Königshofer NOEPS Vereinscup 1. Runde
1 Neunteufel Meierhof Team SGR 4F
2 Lassee 2 8F (0/33,74 im Stechen um Platz 2)
3 Bad Fischau 1 8F (0/38,64 im Stechen um Platz 2)
4 Bad Fischau 2 12F
5 Stössing 2 12,25F
6 Lassee 1 16F
7 Stössing 1 20F
8 Bad Fischau 3 42,75F
9 Team Semper Salio 95,5F
Ergebnislink

21 Standardspringprüfung 140 cm
1 Sanovet’s Paula – Michael Rösch jun. NÖ/RC Bad Fischau-Brunn 0/68.67
2 Upset Des Cinq Chenes – Peter Brauneis NÖ/Reit-u. Zuchtstall Franzensdorf 0/70.87
3 Caballero 97 – Alfred Fischer NÖ/Reitklub Stössing 0/75.51
Ergebnislink

Alle Ergebnisse vom CSN-B Bad Fischau findest du unter www.ihremeldestelle.at.