BERGAHORN (enthält viel Hypoglycin A) – Blattlappen sind zugespitzt, Blattrand ist gesägt, Flügel der Samen sind spitzwinkelig zueinander zugeordnet. © Pferdeklinik Tillysburg

Bergahorn: eine tödliche Bedrohung für Pferde vom Herbst bis zum Frühling

Eine in unseren Breiten prominente Baumart, der Ahorn, produziert eine ansehnliche Samenfrucht, die jedoch für Pferde eine lebensbedrohliche Gefahr darstellt. Von Herbst bis zum Frühjahr enthalten die Samen und die einblättrigen Keimlinge das für die Huftiere gefährliche Toxin Hypoglycin A, das die Atypische Myopathie auslöst, die rasch tödliche Folgen haben kann. Bei ersten Symptomen wie Zittern und Schwitzen und steifem Gang sollte daher schnellstmöglich ein Tierarzt hinzugezogen werden. Für die HalterInnen gilt es Koppeln entsprechend zu säubern, wenn Ahornbäume das Areal säumen, und die Tiere beim Grasen während des Ausritts zu überwachen.

Weiterlesen

Karl Bruckner von Karl Bruckner & Partner Steuerberater hat für uns eine Information über die steuerrechtliche Behandlung von Preisgeldern geschrieben. © pexels.com

Steuerrecht: Preisgelder – ungetrübte Freude?

Pferdesport in Niederösterreich/ Steuerrecht – Der NÖ Pferdesportverband NOEPS beschäftigt sich auch mit steuerrechtlichen Fragen den Pferdesport betreffend. Karl Bruckner hat daher für uns eine Information über die steuerrechtliche Behandlung von Preisgeldern geschrieben. In diesem übersichtlichen Artikel finden Sie, was  Sportler (Amateure und Profis) sowie die Veranstalter zu beachten haben, wenn Preise gewonnen bzw. vergeben werden.
Erfreulich ist der Bericht über die Umsatzsteuerfreiheit der Preisgelder aufgrund der jüngsten Rechtssprechung des Europäischen Gerichtshofs. Veranstalter sollten jedoch nicht übersehen, von den Preisgeldern, die ausländische Reiter für Gewinne auf österreichischen Turnierplätzen erhalten, 20 % Abzugsteuer einzubehalten und am das Finanzamt abzuführen.

Weiterlesen

BERGAHORN (enthält viel Hypoglycin A) – Blattlappen sind zugespitzt, Blattrand ist gesägt, Flügel der Samen sind spitzwinkelig zueinander zugeordnet. © Pferdeklinik Tillysburg

ACHTUNG! Die Gefahr durch atypische Weidemyopathie ist derzeit besonders hoch

Pferdesport in Niederösterreich | Medizin & Gesundheit – Die atypische Weidemyopathie ist eine meist tödlich verlaufende Krankheit (75% – 85% Sterberate), die zu einem ausgedehnten Untergang von Muskelzellen und anschließendem Nierenversagen führt. Verursacht wird die Erkrankung durch den Wirkstoff „Hypoglycin A“, der in den Samen (Gefahr im Herbst) und Keimlingen (Gefahr im Frühling) von Ahornbäumen, bei uns vor allem der Bergahorn, enthalten ist. Wenn diese gefressen werden, verursacht das „Hypoglycin A“ erhebliche Schäden in der Muskulatur und eine Entgleisung des Energiestoffwechsels.

Weiterlesen

Klassisch-barockes Reiten mit Ruth Giffels auf Schloss Hof. © Potzmann

Klassisch-barockes Reiten mit Ruth Giffels auf Schloss Hof

Pferdesport in NÖ / Klassisch-Barockes Reiten – Von 13.- 14. Oktober 2018 war das Schloss Hof Schauplatz für den bereits 8. Reitkurs mit Ruth Giffels. Die national und international tätige Ausbilderin und Trainerin war langjährige Schülerin von Egon von Neindorff, Kurt Albrecht und Richard Hinrichs und hat jahrzehntelange Erfahrung in der Klassischen Reitkunst.

Weiterlesen

Gelebtes Brauchtum: Das Leonharditreffen in Würmla erfreut sich seit 1985 großer Beliebtheit. © privat

Mehr als 200 Pferde beim Leonharditreffen in Würmla

Pferdesport in Niederösterreich | Brauchtum – Das Leonharditreffen, zu dem seit 1985 die Pfarre und die Marktgemeinde Würmla jährlich in den Schloßpark einladen, erfreute sich auch 2018 wieder großer Beliebtheit. Bürgermeister Anton Priesching begrüßte alle Teilnehmer und Gäste sowie die GemeindevertreterInnen der Nachbargemeinden, den Musikverein, das Rote Kreuz und eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr, die dem Fest immer einen würdigen Rahmen verleihen.

Weiterlesen

Das Erste Halloweenreiten im Reitclub Andlersdorf seit 1969 war ein voller Erfolg. © RCA

Happy Halloween: Erstes Halloweenreiten seit 1969 in Andlersdorf

Aus unseren Vereinen | RC Andlersdorf – Am 27.10.2018 fand im Reitstall Andlersdorf das erste Mal seit 1969 ein Halloweenreiten mit anschließender Party statt. Zahlreiche Zuseher waren gekommen und wurden mit tollen Ritten der Teilnehmer im Bewerb „Ride & Run just for Fun“, sowie mit sehr guter Verpflegung belohnt.

Weiterlesen

Symbolbild Ahornblatt. © pexels.com

ACHTUNG! Ahornblätter und -samen tödlich für Pferde

ACHTUNG! Aus gegebenem Anlass möchten wir alle Pferdebesitzer ausdrücklich warnen: Ahornblätter und Ahornsamen sind heuer extrem giftig und haben schon zu etlichen Todesfällen bei Pferden geführt. Bitte kontrollieren Sie Ihre Koppeln und achten Sie darauf, ihre Pferde im Wald nichts fressen zu lassen.
Detaillierte, tierärztlich abgeklärte Informationen dazu folgen in Kürze!

Weiterlesen

Mag. Bettina Breunlich übernimmt ab sofort die Öffentlichkeitsarbeit des NÖ Pferdesportverbandes von Felix Berger. © NOEPS

Die Pressestelle des NOEPS wurde neu besetzt

Pferdesport in NÖ / NOEPS intern – Mit 1.11.2018 wird die Öffentlichkeitsarbeit im NOEPS von Mag. Bettina Breunlich übernommen. Sie ist staatlich geprüfte Reitinstruktorin, hat Internationale BWL an der Universität Wien studiert und zusätzlich die Social-Media-Manager Ausbildung an der Werbeakademie Wien mit Auszeichnung abgeschlossen. Von 2003 bis 2013 war Frau Mag. Breunlich bereits für die Öffentlichkeitsarbeit im NÖ Pferdesportverband zuständig.

Weiterlesen

e.motion lädt zur Adventjause am 15.11.2018

Wir freuen uns sehr euch wieder zu einer kleinen vorweihnachtlichen Adventjause in den Therapiestall ins Otto Wagner Spital einladen zu dürfen, um ein paar Einblicke in unsere Arbeit mit den Kindern und Pferden zu schenken, zu plaudern und einfach ganz persönlich DANKE sagen zu können.

Weiterlesen

Gratulation zum KLEINEN HUFEISEN

Am 7. Oktober 2018 machten unsere 5 neuen OEPS Mitglieder das „kleine Hufeisen“ in Hausbach bei 3900 Schwarzenau. Die Kinder freuten sich sehr über die erworbenen Urkunden und Abzeichen, die  von den Richtern  nach bestandener Prüfung überreicht wurde.

Weiterlesen