Julia Schönhuber siegte im 1,40 m hohen Hauptwoche von Woche 01 der Herbst-Tour im Magna Racino. © HORSIC.com

Sieg im Racino für Julia Schönhuber – Melanie Riedl (NÖ) wird Siebente

Pferdesport in NÖ | Springreiten | Pressemeldung – Der zweite Tag der ersten Woche der nationalen Herbst-Tour im Magna Racino war erneut von stark besetzten Prüfungen, sehenswerten Leistungen und spannenden Entscheidungen geprägt. Der Sieg im Hauptbewerb ging dieses Mal nach Deutschland. Beste Niederösterreicherin in dieser 1,40 m hohen Standardspringprüfung war Melanie Riedl vom Teiritzhof.

Weiterlesen

Karl Bruckner von Karl Bruckner & Partner Steuerberater hat für uns eine Information über die steuerrechtliche Behandlung von Preisgeldern geschrieben. © pexels.com

Steuerrecht: Preisgelder – ungetrübte Freude?

Pferdesport in Niederösterreich/ Steuerrecht – Der NÖ Pferdesportverband NOEPS beschäftigt sich auch mit steuerrechtlichen Fragen den Pferdesport betreffend. Karl Bruckner hat daher für uns eine Information über die steuerrechtliche Behandlung von Preisgeldern geschrieben. In diesem übersichtlichen Artikel finden Sie, was  Sportler (Amateure und Profis) sowie die Veranstalter zu beachten haben, wenn Preise gewonnen bzw. vergeben werden.
Erfreulich ist der Bericht über die Umsatzsteuerfreiheit der Preisgelder aufgrund der jüngsten Rechtssprechung des Europäischen Gerichtshofs. Veranstalter sollten jedoch nicht übersehen, von den Preisgeldern, die ausländische Reiter für Gewinne auf österreichischen Turnierplätzen erhalten, 20 % Abzugsteuer einzubehalten und am das Finanzamt abzuführen.

Weiterlesen

Das Erste Halloweenreiten im Reitclub Andlersdorf seit 1969 war ein voller Erfolg. © RCA

Happy Halloween: Erstes Halloweenreiten seit 1969 in Andlersdorf

Aus unseren Vereinen | RC Andlersdorf – Am 27.10.2018 fand im Reitstall Andlersdorf das erste Mal seit 1969 ein Halloweenreiten mit anschließender Party statt. Zahlreiche Zuseher waren gekommen und wurden mit tollen Ritten der Teilnehmer im Bewerb „Ride & Run just for Fun“, sowie mit sehr guter Verpflegung belohnt.

Weiterlesen

Blau-gelbes Dreamteam: Anna Markel und Cascaro. © Fotoagentur Dill

Anna Markel glänzte in Verona am Weltcup-Parkett

Pferdesport in Niederösterreich / Springreiten – Die 18-jährige Niederösterreicherin Anna Markel vom HRSV Theresianische MilAk und ihr 15-jähriger Holsteiner Cascaro 2 gaben beim Weltcupturnier in Verona (26.-28.10.) ihr Debüt auf dem internationalen 5-Sterne-Parkett.

Weiterlesen

APROPOS PFERD & CSI Arena Nova 2018

Sabrina Berger gewinnt vor vollen Rängen den Großen Preis vom Sportland Niederösterreich in der Arena Nova
250 Pferde und rund 200 Reiter aus 11 Nationen waren zum 21. Internationalen 2-Sterne Springturnier in die Arena Nova (04. bis 07.10.2018) gekommen. Das CSI2* Arena Nova findet im Rahmen der Pferdemesse Apropos Pferd statt, die alljährlich am ersten Oktober Wochenende rund 30.000 Besucher nach Wr. Neustadt lockt.
Die Höhepunkte des Springsportevents waren heuer das Finale des weltweit ausgetragenen, internationalen Springcups für Reiter unter 25 Jahren, der European Youngster Cup, und traditionell der mit 25.000 Euro dotierte Große Preis vom Sportland Niederösterreich. Die Siege gingen Amazonen aus Deutschland und Ungarn, denn den Großen Preis vom Sportland Niederösterreich gewann die 38-jährige Sabrina Berger und im EY-Cup-Finale triumphierte die 22-jährige Ungarin Zsófia Vándor.

Siebenter Sieg für Deutschland: Sabrina Berger (GER) gewinnt den Großen Preis vom Sportland Niederösterreich 
12 Hindernisse, darunter eine dreifache Kombination, folglich also 14 Sprünge, mit einer Maximalhöhe von 1,45 m galt es möglichst fehlerfrei zu absolvieren im Großen Preis vom Sportland Niederösterreich beim 21. CSI2* Arena Nova. 32 Paare stellten sich dieser Herausforderung, lediglich die besten zehn davon schafften es in die Siegerrunde in dieser mit 25.000 Euro dotierten Weltranglistenspringprüfung. Zwei „Doppelnuller“ gab es in der mit rund 2000 Zuschauern voll besetzten Halle zu bejubeln, als Sieger – und damit um 6250 Euro reicher – gingen Sabrina Berger (GER) und ihr achtjähriger Holsteiner Quidams Star Melloni vom Platz. Es ist dies der insgesamt siebente Sieg für Deutschland beim CSI Arena Nova.

„Quidam ist seit drei Jahren bei uns, wir haben ihn selbst ausgebildet und ich hoffe sehr, dass ich ihn noch länger reiten darf. Das war das schwerste Springen, das ich bisher mit ihm gegangen bin und das gleich zu gewinnen ist natürlich extrem schön“, strahlte die Siegerin.

Die 38-jährige Amazone aus Amberg in Bayern hatte mit ihrem fehlerfreien Umlauf in einer Zeit von 40,38 Sekunden einen österreichischen Sieg verhindert, denn auf dem hervorragenden zweiten Platz in diesem 2-Sterne Grand Prix standen Cuitero und Romana Hartl aus Oberösterreich. Die 29-jährige Oberösterreicherin aus Ebensee vom MUKI Reitsportzentrum war mit ihrem neunjährigen Caretino-Sohn ebenfalls fehlerfrei geblieben (0/48,45).  Auf Platz drei standen Jake Hunter und WCE Cruco für Australien (4/38,11).

Für Österreich waren weitere sechs Paare unter den 12 Platzierten zu finden: Matthias Raisch (OÖ/4. Platz), Michael Fries (ST/5. Platz), Josefina Goess-Saurau (B/7. Platz), Alfred Greimel (ST/8. Platz), Kathrin Weinberger (W/10. Platz) und Alfred Fischer (NÖ/ 11. Platz)

Parcourschef Peter Schumacher aus Deutschland hatte den Ausgang fast punktgenau vorausgesagt: „Ich habe mir vier bis fünf Nuller erhofft, das hat perfekt geklappt. Ein absolut sehenswerter Großer Preis mit einer tollen Siegerrunde. Wir haben hier wirklich schönen Sport gesehen.“

Landesrätin Dr. Petra Bohuslav war persönlich nach Wr. Neustadt gekommen um der Siegerin und den Platzierten zu gratulieren und hob besonders die Bedeutung der Veranstaltung für das Sportland Niederösterreich hervor. „Die Apropos Pferd bildet den Rahmen für das internationale Reitturnier in der Arena Nova. Große Pferdesportler treffen sich hier in Wr. Neustadt, im Sportland Niederösterreich, und das freut mich natürlich besonders. Vielen herzlichen Dank an die ganze Familie Rösch für das Engagement.“

 

Bew. 17 Großer Preis des Landes Niederösterreich

CSI2* Int. Springprüfung in 2 Runden

  1. QUIDAMS STAR MELLONI – BERGER Sabrina GER 0/40,38 in 2. Runde
  2. CUITERO – HARTL Romana AUT/OÖ 0/48,45 in 2. Runde
  3. WCE CRUCO – HUNTER Jake AUS 4/38,11 in 2. Runde
  4. COLEUR BLUE – RAISCH Matthias AUT/OÖ 4/38,50 in 2. Runde
  5. PICASSO 67 – FRIES Michael AUT/ST 4/39,44 in 2. Runde
  6. CICERA DE LA VAYRIE B – BACHL Tobias GER 4/40,69 in 2. Runde
  7. LA CROSS – GOESS-SAURAU Josefine AUT/B 4/42,79 in 2. Runde
  8. CHABLIS PREMIER – GREIMEL Alfred AUT/ST 8/39,55 in 2. Runde
  9. EURO KWIK BOY – ZAK Michael SVK 8/48,45 in w. Runde
  10. CANTURINO – WEINBERGER Kathrin AUT/W 8/48,67
  11. CABALLERO 97 – FISCHER Alfred AUT/NÖ 5/71,68
  12. HOLLAND VD BISSCHOP – BEEN Remco NED 8/62,96

Ergebnislink https://www.equi-score.de/results.php?mod=mod_wienerneustadt2018&class=17&url=&hash=1538916445

 

____________________________________________________________________________________________________________

 

EY-Cup-Finalticket für Zsófia Vándor (HUN)

Die jeweiligen Sieger der insgesamt 20 EY-Cup Runden in Österreich, Deutschland, Belgien, Schweiz, Italien, Slovakei, Tschechien oder den USA qualifizieren sich automatisch für das Weltfinale im Dezember in Salzburg. 16 Starterpaare sahen wir in der EY-Cup-Premiere um den Preis von Heli Austria in der Arena Nova. Vier der Reiter, die zwischen 16 und 25 Jahren alt sein müssen, erreichten das Stechen. Über den Finalsieg in diesem weltweit ausgetragenen Springcup für U25-Reiter und gleichzeitig über ein Ticket für das große EY-Cup-Finale im Dezember in Salzburg freute sich die 22-jährige Zsófia Vándor. Zsófia hatte im Sattel ihres 14-jährigen Holsteiners Quintus bereits die Vorrunde am Samstag (06.10.) gewonnen.

Als zweite Starterin im Stechen gelang der sympathischen Ungarin eine wunderschöne Runde in 38,20 Sekunden. Schneller (37,37 Sekunden) wäre nur die Österreichische Meisterin der Junioren, Marie-Christine Sebesta (W) mit Kara Luna 2, gewesen, ein Abwurf am „verflixten, letzten Sprung“ bedeutete aber Platz zwei für die sechzehnjährige Wienerin in ihrem ersten EY-Cup-Jahr.

Auf Rang drei (8/41,57) platzierten sich Josefina Goess-Saurau (B) und ihre neunjähriger Westfale Cassijo 2. Vierte wurde Marie-Christine Sebesta mit ihrem zweiten Pferd JP’s Winzerin (13/54,98).

 

Parcourschef Peter Schumacher war beindruckt von den Leistungen der jungen Sportler: „Das EY Cup Springen war mit 1,45 m ausgeschrieben und das ist schon eine ordentliche Anforderung, wenn man bedenkt, dass der große Preis dieselbe Höhe hat. Daher haben wir die Linie nicht zu technisch angelegt und auch darauf geachtet, dass es zu Beginn freundlich losgeht und die Oxer teilweise ansteigend gebaut sind.“

 

Turnierleiter Michael Rösch junior zog ebenfalls eine sehr positive Bilanz nach dieser Premiere: „Wir freuen uns sehr, dass wir heuer erstmals eine Runde vom EY-Cup austragen durften und hoffen natürlich dass die jungen Sportler uns die Treue halten, wenn sie diesem Nachwuchscup entwachsen sind. Mein Dank gilt an dieser Stelle Rudolf Hindelang für die gute Zusammenarbeit.“

 

Bew. 16 EY Cup Finale um den Preis von Heli Austria

CSI2* Int. Springprüfung 1,45m mit Stechen

  1. QUINTUS – VÀNDOR Zsófia HU 0/38,20 im Stechen
  2. KARA LUNA 2 – SEBESTA Marie Christine AUT/W 4/37,37 im Stechen
  3. CASSIJO 2 – GOESS-SAURAU Josefina AUT/B 8/41,57 im Stechen
  4. JP`S WIZERIN – SEBESTA Marie Christine AUT/W 13/54,98 im Stechen
  5. CRIZZ – PACHLER Theresa AUT/NÖ 4/61,77 im Grundumlauf
  6. GIJON VAN DEN HUNSBERG – WICK VALERIE AUT/W 4/62,87 im Grundumlauf
  7. QUINEIRO – BÖTTCHER Daniel GER 4/61,91 im Grundumlauf
  8. SKYLINER – ITO Kanako JPN 4/63,99
  9. QUILOMA – RUPPERT Maximilian GER 4/64,91
  10. COMMANDER 5 – Kohl Lea-Florentina AUT/OÖ 8/58,49
  11. CASCADEUR 88 – SCHRANZ Lisa AUT/NÖ 8/61,04 im Grundlumlauf
  12. CHESTER VAN´T GOOR Z – KWON Manjun KOR 12/64,79 im Grundumlauf

Ergebnislink https://www.equi-score.de/results.php?mod=mod_wienerneustadt2018&class=16&url=&hash=1538907866

_______________________________________________________________________________________

 

Ergebnisübersicht Sonntag, 07.10.2018

 

Bew. 17 Großer Preis des Landes Niederösterreich

CSI2* Int. Springprüfung in 2 Runden

  1. QUIDAMS STAR MELLONI – BERGER Sabrina GER 0/40,38 in 2. Runde
  2. CUITERO – HARTL Romana AUT/OÖ 0/48,45 in 2. Runde
  3. WCE CRUCO – HUNTER Jake AUS 4/38,11 in 2. Runde
  4. COLEUR BLUE – RAISCH Matthias AUT/OÖ 4/38,50 in 2. Runde
  5. PICASSO 67 – FRIES Michael AUT/ST 4/39,44 in 2. Runde
  6. CICERA DE LA VAYRIE B – BACHL Tobias GER 4/40,69 in 2. Runde
  7. LA CROSS – GOESS-SAURAU Josefine AUT/B 4/42,79 in 2. Runde
  8. CHABLIS PREMIER – GREIMEL Alfred AUT/ST 8/39,55 in 2. Runde
  9. EURO KWIK BOY – ZAK Michael SVK 8/48,45 in w. Runde
  10. CANTURINO – WEINBERGER Kathrin AUT/W 8/48,67
  11. CABALLERO 97 – FISCHER Alfred AUT/NÖ 5/71,68
  12. HOLLAND VD BISSCHOP – BEEN Remco NED 8/62,96

Ergebnislink https://www.equi-score.de/results.php?mod=mod_wienerneustadt2018&class=17&url=&hash=1538916445

 

Bew. 16 EY Cup Finale um den Preis von Heli Austria

CSI2* Int. Springprüfung 1,45m mit Stechen

  1. QUINTUS – VÀNDOR Zsófia HU 0/38,20 im Stechen
  2. KARA LUNA 2 – SEBESTA Marie Christine AUT/W 4/37,37 im Stechen
  3. CASSIJO 2 – GOESS-SAURAU Josefina AUT/B 8/41,57 im Stechen
  4. JP`S WIZERIN – SEBESTA Marie Christine AUT/W 13/54,98 im Stechen
  5. CRIZZ – PACHLER Theresa AUT/NÖ 4/61,77 im Grundumlauf
  6. GIJON VAN DEN HUNSBERG – WICK VALERIE AUT/W 4/62,87 im Grundumlauf
  7. QUINEIRO – BÖTTCHER Daniel GER 4/61,91 im Grundumlauf
  8. SKYLINER – ITO Kanako JPN 4/63,99
  9. QUILOMA – RUPPERT Maximilian GER 4/64,91
  10. COMMANDER 5 – Kohl Lea-Florentina AUT/OÖ 8/58,49
  11. CASCADEUR 88 – SCHRANZ Lisa AUT/NÖ 8/61,04 im Grundlumlauf
  12. CHESTER VAN´T GOOR Z – KWON Manjun KOR 12/64,79 im Grundumlauf

Ergebnislink https://www.equi-score.de/results.php?mod=mod_wienerneustadt2018&class=16&url=&hash=1538907866

Bew. 15 Medium Tour Finale um den Preis der Profi Baustoffe

CSI2* Int. Springprüfung 1,35m mit Stechen

  1. SHIOBHAN DREAM OF DIAMOND – SCHILLER Katharina AUT/NÖ 0/37,91
  2. CLUESO 5 – SPREHE Jörne GER 0/38,12 im Stechen
  3. MAGIC 14 – RAISCH Matthias AUT/OÖ 4/37,35 im Stechen
  4. CHUPA LOOP – MURRAY Iris AUT/NÖ 11/56,92 im Stechen
  5. LADY CALME P – BRAND Nina AUT/NÖ 1/69,25 im Grundumlauf
  6. KARISMA DE LAUBRY – BRENAND Jennifer AUT/OÖ 1/69,43 im Grundumlauf
  7. GALAND VAN HET VENUSHOF – ROBITZA Marietta AUT/NÖ 1/70,52 im Grundumlauf
  8. CATWIESEL 8 – EICHLER Michael GER 1/71,40 im Grundumlauf
  9. DROGBA – MARKEL Anna AUT/NÖ 2/74,04 im Grundumlauf
  10. QUALITIY´S KLEINER PRINZ – STARZACHER Florian AUT/K 4/66,07 im Grundumlauf
  11. FAUBER V D R&N STABLES – DOMAINGO Wolfgang AUT/NÖ 4/66,21 im Grundumlauf
  12. EUROCOOL´S APPLE – BEEN Remco NED 4/66,52 im Grundumlauf

Ergebnislink https://www.equi-score.de/results.php?mod=mod_wienerneustadt2018&class=15&url=&hash=1538900941

 

 

www.csi-arenanova.at
www.facebook.com/csiarenanova
www.instagram.com/csiarenanova

Quelle: PM

APROPOS PFERD & CSI Arena Nova 2018 Zwei Finalsiege für Österreich

Jörne Sprehe (GER) gewinnt den Preis von Wr. Neustadt vor Stefan Eder (S) und Dieter Köfler (K)

In der Jungpferde Tour (1,30 m) und in der VIP Tour (1,20 m) wurden heute beim CSI2* in der Arena Nova die ersten Finalsieger gekürt, die mit David Kranz (AUT/ST) und der erst 14-jährigen Ludovica Goess-Saurau (AUT/B) erfreulicherweise aus Österreich kamen. Im Hauptbewerb der Großen Tour, dem Preis der Statutarstadt Wr. Neustadt über 1,40 m, ging der Sieg an Jörne Sprehe (GER). Stefan Eder (AUT/S) und Dieter Köfler (AUT/K) sorgten mit Platz zwei und drei aber für hervorragende rot-weiß-rote Resultate.

CSI2* BIG Tour

Jörne Sprehe gewinnt den Preis der Statutarstadt Wr. Neustadt vor Stefan Eder und Dieter Köfler

Die zweite Qualifikation zum Großen Preis vom Sportland Niederösterreich wurde als internationale Standardspringprüfung mit 1,40 m Höhe ausgetragen. 28 Paare hatten sich in den Preis der Statutarstadt Wr. Neustadt um den Ehrenpreis der Familie Gudenus eingetragen und als Siegerin galoppierte Jörne Sprehe (GER) vom Platz.

Die Amazone war mit zwei Pferden in die mit 7.000.- Euro dotierte Springprüfung gegangen. Sowohl mit Chepetta 3 als auch mit Clueso 5 blieb sie fehlerfrei und durfte sich über den Sieg mit Chepetta 3 und Platz vier mit Clueso 5 freuen. Mit einer unschlagbaren Zeit von 54,47 hatte sie einen erneuten Doppelsieg für Österreich verhindert, denn Stefan Eder (S) und Dieter Köfler (K) waren ebenfalls schnell und Doppelnull geblieben. Eder hatte die neunjährige Barmenia in 56,43 Sekunden auf Platz zwei geritten und Köfler stand mit der achtjährigen KWPN Stute Farah Diba aus Rang drei.

„Diese beiden Pferde reite ich um sie für größere Aufgaben aufzubauen. Ich bin immer gerne in Österreich am Start und freue mich besonders auf den Großen Preis morgen, denn ein Grand Prix-Sieg hier in der Arena Nova fehlt mir noch“, lachte die sympathische Siegerin im Interview mit Moderator Hans-Christian Saurugg.

Unter den 12 Platzierten in diesem 2-Sterne Springen der Großen Tour waren neben Eder und Köfler noch fünf weitere Österreicher, die wir morgen im Großen Preis vom Sportland Niederösterreich wiedersehen werden: Christian Juza (S/6.Platz), Alfred Fischer (NÖ/8. Platz), Sascha Kainz (NÖ/9. Platz), Benjamin Saurugg (ST/11. Platz) und Matthias Atzmüller (OÖ/ 12. Platz).

CSIYH1* Jungpferde Tour Finale
Finalsieg für Hesta und Österreichs David Kranz im Hirter Preis

11 Hindernisse bzw. 13 Sprünge mit einer Maximalhöhe von 1,25 bzw. 1,30 m hatte das Parcoursteam rund um Peter Schumacher im Youngster Finale um den Preis von Hirter auf einer Länge von 350 Metern angeordnet. „Alles nach Plan gelaufen, 10 Nuller und viele sehr ansprechende Ritte. Alles in allem ein sehr gutes Finale“, fasst Parcourschef Peter Schumacher zusammen.

29 sechs- und siebenjährige Jungpferde wurden in dieser Finalprüfung vorgestellt und die Qualität der Nachwuchspferde war durchwegs ansprechend. Je fünf sechs- und fünf siebenjährige Springpferde hatten sich für das Stechen qualifizieren können, fünf Paare konnten ein zweites Mal fehlerfrei bleiben.

Erfreulicherweise ging der erste Finalsieg des CSI Arena Nova 2018 an ein österreichisches Paar. Die sechsjährige Inshallah de Muze-Tochter Hesta präsentierte sich unter David Kranz (AUT/ST) hervorragend und bewältigte den Stechparcours fehlerfrei in 39,82 Sekunden. “Das Finale war heute super zu Reiten. Das Stechen war für mich und mein Pferd ideal  gebaut mit engen Wendungen”, strahlte der Sieger aus der Steiermark nach seinem Erfolg. Auf Platz zwei (0/39,89) standen der siebenjährige Westfale Comme Prevu, gezogen nach Comme Il Faut 5, und Daniel Böttcher für Deutschland. Dritte (0/40,06) wurde der Holsteiner Diallo, geritten von Markus Saurugg (AUT/ST). Ebenfalls für Österreich unter den Platzierten in diesem Finalspringen waren der Carosso VDL-Nachkomme Gideon 4 und Bianca Babanitz (AUT/B).

CSI2* VIP Tour Finale
Girlpower! 14-jährige Ludovica Goess gewinnt EQUIVA VIP Finale für Österreich

Auch der zweite Finalsieg von Tag 03 in der Arena Nova in Wr. Neustadt blieb fest in österreichischer Hand, denn die erst 14-jährige Österreichische Meisterin der Jugendklasse II, Ludovica Goess-Saurau (B), setzte sich im Stechen gegen ihre Konkurrenten durch.

Im Sattel der neunjährigen irischen Stute Knightfield Ella galoppierte die zweifache Children EM-Teilnehmerin bei 27,72 Sekunden über die Ziellinie und verwies Beate Steiner (W) und Coco Loco 4 auf Platz zwei (0/29,61).  Auf Platz drei stand Ludovicas Zwillingsschwester Klara, die ihre Quasimodo Z-Tochter Elisa in 29,76 Sekunden durch den Stechparcours pilotierte.

Ergebnisübersicht Samstag, 06.10.2018
Bew. 10 HIRTER PREIS Youngster Tour Finale

CSI2* Int. Springprüfung mit Stechen 1,25/1,30m

  1. HESTA – KRANZ David AUT/ST 0/39,82 im Stechen
  2. COMME PRE VU – BÖTTCHER Daniel GER 0/39,89 im Stechen
  3. DIALLO – SAURUGG Markus AUT/ST 0/40,06 im Stechen
  4. CASCANA – BACHL Tobias GER 0/41,20 im Stechen
  5. GIDEON 4 – BABANITZ Bianca AUT/B 0/44,74 im Stechen
  6. HELINKA – HORVATH David SVK 4/37,40 im Stechen
  7. LEVISON´S WHITE PEARL – SPREHE Jörn GER 4/41,13 im Stechen
  8. SLANA – HORVATH David SVK 4/41,79 im Stechen
  9. DEAU RE MI T&L Z – CIBERE Radovan SVK 8/41,93 im Stechen
  10. CARNUNTUM -RUPERT Maximilian GER 1/71,23 im Grundparcours
  11. COMFREY MM – BÖTTCHER Daniel GER 4/66,68 im Grundparcours

Ergebnislink

 

Bew. 11 Medium Tour powered by Erreplus

CSI2* Int. 2-Phasen Springprüfung 1,35m

  1. CALLEDA – PARENICOVA Petra CZE 0/28,79
  2. FOR FUN VT – PUCK Gerfried AUT/ST 0/30,35
  3. CARTAIRE Z – PREVITALI Michele ITA 0/30,75
  4. CHACCO-BELLA – VÁNDOR Zsófia HUN 0/31,27
  5. EDUARD – ZAK Michal SVK 0/32,74
  6. LADY CALME P – BRAND Nina 0/35,34
  7. CIAO BELLA – O`SHEA Hanna IRL 4/31,00
  8. FAITH – WEINBERGER Kathrin AUT/W 4/37,58
  9. E.S.I. HANOI – PEINTNER Birgit AUT/K 8/31,42
  10. CHUPA LOOP- MURRAY Iris AUT/NÖ 8/31,99
  11. STRUBBLE VAN DE PETER – RANTNER Anna AUT/T 23/31,86
  12. CANTORO – SAURUGG Benjamin AUT/ST ausgeschieden im Grundumlauf
  13. PUMA – RUPPERT Maximiliane GER 1/50,71 im Grundumlauf
  14. CORNET´S CASTELLO – CHWOYKA Lorenz AUT/S 1/52,97 im Grundumlauf

Ergebnislink

 

Bew. 12 EQUIVA VIP Tour Finale

CSI2* Int. Springprüfung mit Stechen 1,20 m

  1. KNIGHTFIELD ELLA – GOESS-SAURA Ludovica AUT/B 0/27,72 im Stechen
  2. COCO LOCO 4 – STEINER Beate AUT/W 0/29,61 im Stechen
  3. ELISE – GOESS-SAURAU Klara AUT/B 0/29,76 im Stechen
  4. ALASCA 11 – HÖFLER Katrin AUT/ST 0/30,97 im Stechen
  5. FSS CATCH PHRASE – POLLAK Sophie AUT/NÖ 0/33,00 im Stechen
  6. PILORD – GROISS Carina AUT/W 0/34,08 im Stechen
  7. GIRLFRIEND – ZINSMEISTER Sophie AUT/NÖ 4/30,94 im Stechen
  8. LAMEY – BOSITS Boglárka HUN 4/31,03 im Stechen
  9. HILDATA – JARITZ Julia AUT/NÖ 4/31,79 im Stechen
  10. ELLIOT 133 – HOSKOVA Linda CZE 4/32,34 im Stechen
  11. MAMAMIA´S FOR PLEASURE – MOHAPP Kerstin AUT/ST 4/32,66
  12. ATILINDA – GOISER Sylvia AUT/NÖ 4/36,55

Ergebnislink

 

Bew. 19 VAMED-KMB Pony Tour

Nat. Springprüfung 1,15m

  1. LILLY VANILLY – GOESS-SAURUA Ludovica AUT/B 0/28,31
  2. CHA CHA – BINDER Lena AUT/W 4/30,31
  3. CAISEAL BOY – POLLAK Sophie AUT/NÖ 4/31,36

Ergebnislink

 

Bew. 13 Preis der Statutarstadt Wr. Neustadt um den Ehrenpreis der Familie Gudenus

CSI2* Int. Springprüfung 1,40m

  1. CHEPETTA 3 – SPREHE Jörne GER 0/54,47
  2. BARMENIA – EDER Stefan AUT/OÖ 56,43
  3. FARAH DIBAH – KÖFLER Dieter AUT/K 0/57,66
  4. CLUESEO 5 – SPREHE Jörne GER 0/58,92
  5. CORNE B – BACHL Tobias GER 0/60,34
  6. MISTER Z – JUZA Christian AUT/S 0/63,37
  7. ALL STAR 9 – SCHÖNSTETTER Helmut AUT 0/64,94
  8. CABALLERO 97 – FISCHER Alfred AUT/NÖ 1/67,88
  9. CASENTO – KAINZ Sascha AUT/NÖ 1/68,52
  10. LONG LANKIN – BERGER Sabrina GER 4/54,20
  11. BRASILIA 6 – SAURUGG Benjamin AUT/ST 59,06
  12. CHAP B – ATZMÜLLER Matthias AUT/OÖ 4/61,06

Ergebnislink https://www.equi- score.de/startlist.php?mod=mod_wienerneustadt2018&class=13&url=

 

Bew. 14 EY Cup um den Preis der Stiegl Ambulanz

CSI2* Int. Springprüfung U 25 1,40m

  1. QUINTUS – VÁNDOR Zsófia HUN 0/58,17
  2. QUINEIRO – BÖTTCHER Daniel GER 0/61,30
  3. CHESTER VAN´T GOOR Z – KWON Manjun KOR 0/66,71
  4. GIJON VAN DEN HUNSBERG – WICK Valerie AUT/W 4/60,06
  5. JP´S WINZERIN – SEBESTA Marie Christine AUT/W 4/62,90
  6. CRIZZ – PACHLER Theresa AUT7NÖ 4/63,61
  7. CASSIJO 2 – GOESS-SAURAU Josefina AUT/B 4/64,25
  8. QUATRO RUBIN – REICH Alessandra AUT/W 4/65,00
  9. SKYLINER – ITO Kanako JPN 4/65,12
  10. CASCADEUR 88 – SCHRANZ Lisa AUT/NÖ 4/65,29
  11. KARA LUNA 2 – SEBESTA Marie Christine AUT/W 4/65,34

12.CHICO – ITO Kanako JPN 4/66,21

Ergebnislink https://www.equi-score.de/results.php?mod=mod_wienerneustadt2018&class=14&url=&hash=1538853497

 

www.csi-arenanova.at
www.facebook.com/csiarenanova
www.instagram.com/csiarenanova

 

BILDER:

Die 14-jährige Ludovica Goess-Saurau (B) konnte in der Arena Nova sowohl das Finale der CSI2* VIP Tour als auch das VAMED Pony Tour Finale gewinnen. © HORSIC.com

Bester Österreicher im Preis der Statutarstadt Wr. Neustadt um den Ehrenpreis der Familie Gudenus war Stefan Eder (S), der Platz 2 hinter Jörne Sprehe (GER) belegte. © HORSIC.com

 

Hinweis:
Die honorarfreie Verwendung des angehängten Bildmaterials ist an einen Bericht über das CSI2* Arena Nova 2018 sowie die korrekte Copyright Angabe des Fotografen © HORSIC.com gebunden.

 

 

Siegerliste Großer Preis vom Sportland Niederösterreich 1998—2017

1998 | Dieter Köfler                   | AUT

1999 | Wim Schröder                  | NED

2000 | Jörg Domaingo                 | AUT

2001 | Gerfried Puck                  | AUT

2002 | Rebecca Golasch             | GER

2003 | Hugo Simon                     | AUT

2004 | Jürgen Krackow               | GER

2005 | Thomas Frühmann           | AUT

2006 | Stefan Eder                     | AUT

2007 | Dieter Köfler                   | AUT

2008 | John Gustav Knutsen       | NOR

2009 | Beat Mändli                     | SUI

2010 | Philipp Züger                   | SUI

2011 | Tobias Meyer                   | GER

2012 | Janne Friederike Meyer    | GER

2013 | Jan Distel                        | GER

2014 | Hugo Simon                     | AUT

2015 | Hugo Simon                     | AUT

2016 | Lawrence Greene            | GER

2017 | Michele Previtali             | ITA

 

APROPOS PFERD 2018

Internationales Springturnier

CSI2* Arena Nova

04.-07. Oktober 2018

www.csi-arenanova.at Eintritt im Messepreis inkludiert

www.facebook.com/csiarenanova

 

Messe

Das Programm der Apropos Pferd 2018 (Show, Familienprogramm, Vorführungen) finden Sie hier. 

EINTRITTSPREISE
Erwachsene FR und SO: € 19,00 | SA: € 20,00
Studenten, Uniformierte, Behinderte mit Ausweis, Gruppen (ab 10 Personen), Abonnenten Pferderevue (mit Bon) + AWA, Mitglieder OEPS und LFVB f. Reiten u. Fahren in Ö. (mit Ausweis)
FR und SO: € 17,00 | SA: € 18,00
Senioren DO und FR: € 11,00 | SA: € 18,00 | SO: € 17,00
Blinde/Rollstuhlfahrer + Begleitperson je € 11,00
Familienkarte bis 3 Kinder + 2 Erwachsene € 50,00
Kinder (6 bis 15 Jahre) € 11,00
Freitagnachmittag ab 15 Uhr Erwachsene: € 10,00 | Kinder: € 4,00
ARENA NOVA – ClubCard (max. 2 Tickets pro ClubCard) € 15,00

DONNERSTAG = FAMILIENTAG
Erwachsene: € 14,00 | Kinder bis 15 J.: € 4,00

BesucherInnen, die die Messe an zwei oder drei Tagen besuchen:
FR und SO nur je € 17,00
SA nur € 18,00

Der Eintritt zum internationalen Springturnier und zum Showprogramm ist inkludiert!
Besucherhunde haben freien Eintritt, benötigen aber einen Impfpass mit gültiger Tollwutimpfung!

Alle Infos zur 27. Apropos Pferd findest du auf der Website der Arena Nova.

Quelle: PM

Sieg für Dieter Köfler im Weltranglistenspringen in der Arena Nova

Das Hauptspringen an Tag 02 beim CSI Arena Nova war ein Weltranglistenspringen mit 1,45 m Höhe, das im Stechen entschieden wurde. Entsprechend anspruchsvoll war der Parcours. „Der Parcours war angemessen für ein Weltranglistenspringen mit einer dreifachen Kombination Oxer-Steil-Steil, die aber alleine anzureiten war, aber technisch nicht zu schwierig und gut zum Galoppieren. Acht Paare im Stechen ist ein super Ergebnis“, erklärte Parcourschef Peter Schumacher die Anforderungen im Preis der Arena Nova.


Der Sieg im Preis der Arena Nova blieb erfreulicherweise in Österreich, denn der amtierende Österreichische Staatsmeister und Casino Grand Prix-Seriensieger Dieter Köfler (K) und sein Top-Pferd Askaban zeigten eine souveräne Nullrunde in 35,36 Sekunden. „In den letzten Jahren war ich immer knapp dran an einem Sieg im Preis der Arena Nova. Heute hat es geklappt und das freut mich sehr. Morgen hat Askaban eine Pause und am Sonntag im Großen Preis vom Sportland Niederösterreich greifen wir wieder an, so gut in Form wie heuer waren wir schon lange nicht, gibt sich Dieter kämpferisch. Bereits zwei Mal – 1998 und 2007 – hatte der der AlpenSpan-Reiter den Grand Prix in der Arena Nova für sich entscheiden können.

KÖFLERDieter Askaban 09 Fr CSI2 cHorsic 2small
Dieter Köfler (AUT/K) und Askaban. © HORSIC.com

Auf Platz zwei stand Dieters AlpenSpan-Teamkollege Gerfried Puck (ST). Mit Bionda 3 hatte er das Ziel nach 38,04 Sekunden erreicht und machte damit die rot-weiß-rote Erfolgsbilanz perfekt. Dritte in dieser mit 24.700 Euro dotierten Prüfung wurden Sabrina Berger (GER) und Quidams Star Melloni in fehlerfreien 42,74 Sekunden.

PUCKPerfried Bionda3 09 Fr CSI2 cHorsic 1small
Gerfried Puck (AUT/ST) und Bionda 3. © HORSIC.com

Weiters fanden sich für Österreich in den Platzierungsrängen Gerfried Puck (ST) mit seinem zweiten Pferd For Fun auf Rang fünf, Michael Fries (ST) und Picasso 67 als Siebenter, sowie Josefina Goess-Saurau (B) im Sattel von La Cross auf Rang neun und Markus Saurugg (ST) auf Baloubet By Etl auf Platz elf.

BERGERSabrina QuidamsStarMelloni 09 Fr CSI2 cHorsic 2small
Sabrina Berger (GER) und Quidams Star Melloni. © HORSIC.com

Bew. 09 Big Tour powered by ARENA NOVA
CSI2* Int. Springprüfung 1,45m mit Stechen
1. ASKABAN – KÖFLER Dieter AUT/K 0/35,36 im Stechen
2. BIONDA – PUCK Gerfried AUT/ST 0/38,04 im Stechen
3. QUIDAMS – BERGER Sabrina GER 0/42,70 im Stechen
4. ARGENTINA 243 – SCHÖNSTETTER Helmut GER 0/42,71 im Stechen
5. FOR FUN VT – PUCK Gerfried AUT/ST 4/36,61 im Stechen
6. BUFFY 53 – HOLZ Thomas GER 8/37,01 im Stechen
7. PICASSO 67 – FRIES Michael AUT/ST 8/51,76 im Stechen
8. ENJOY – MARKO Rebeka HUN 12/43,83 im Stechen
9. LA CROSS – GOESS-SAURAU Josefina AUT/B 1/74,56 im Grundumlauf
10. HOLLAND VD BISCHOP – Been Remco NED 4/67,98 im Grundumlauf
11. BALOUBET BY ETL – SAURUGG Markus AUT/ST 4/68,51 im Grundumlauf
12. EQUADOR 48 – GENEV Gencho BUL 4/69,36 im Grundumlauf
Ergebnislink 

APROPOS PFERD & CSI Arena Nova 2018 :: Pferdesport trifft Shopping und Show in Wr. Neustadt

Auftaktsieg im Eröffnungsspringen für (Ober)Österreichs Matthias Atzmüller

Von 04.-07. Oktober 2018 findet das internationale 2 Sterne-Springturnier in der Arena Nova (Wr. Neustadt, NÖ) als fixer Bestandteil der beliebten Pferdemesse Apropos Pferd statt. Sportliche Highlights der 21. Ausgabe sind der internationale European Youngster Cup U25 und der Große Preis vom Sportland Niederösterreich. Im Hauptspringen von Tag 01 (Do, 04.10.) sorgte der 38-jährige Oberösterreicher Matthias Atzmüller aus dem Bezirk Gmunden für einen erfreulichen, österreichischen Auftaktsieg.

33 Paare hatten sich in die Startliste vom AlpenSpan Preis, der 1,40 m hohen Eröffnungsspringprüfung, eingetragen. 12 davon konnten die 13 Sprünge ohne Fehler in der erlaubten Zeit von 67 Sekunden bewältigen. Die schnellste Runde schaffte der Oberösterreicher Matthias Atzmüller auf dem selbst ausgebildeten zehnjährigen Wallach Chap B. Er benötigte exakt 55,08 Sekunden bis ins Ziel und holte sich Platz eins im heutigen Hauptspringen.

„Chipi ist ein grundschnelles Pferd und ein Kämpfer. Wir haben ihn seit seinem vierten Lebensjahr, haben ihn solide ausgebildet und daher freut es mich natürlich besonders heute hier in der Arena Nova die große Tour gewinnen zu können. Für die große Tour habe ich Narumol und Claro mitgebracht, je nachdem wie es läuft, werde ich dann entscheiden, wer den Großen Preis vom Sportland Niederösterreich gehen wird.“

Lediglich 29 Hundertstelsekunden hatten Jake Hunter aus Australien und sein 12-jähriger Chin Chin-Sohn Chiricco 2 länger gebraucht und sich damit Platz zwei im AlpenSpan Preis gesichert. Auf Rang drei standen – ebenfalls für Oberösterreich – Fixkraft-Teamreiter Matthias Raisch und sein Oldenburger Magic 14.

Mit Alfred Greimel (ST) auf Platz fünf, AlpenSpan-Teamreiter Gerfried Puck (ST) als Sechster, sowie Christian Schranz (NÖ), Patrick Pirker (ST) und Katharina Schiller (NÖ) auf den Rängen neun bis elf, fanden sich weitere fünf rot-weiß-rote Paare unter den Platzierten.

Vorschau: Der Große Preis vom Sportland Niederösterreich am Sonntag um 13.30 Uhr

Siegesanwärter im Höhepunkt des Turnieres, dem mit 25.000 Euro dotierten Großen Preis vom Sportland Niederösterreich am Sonntag (07.10.), sind neben dem Vorjahressieger Michele Previtali (ITA) sowie den deutschen Springreitern Jörne Sprehe oder Tobias Bachl, natürlich der Österreichische Staatsmeister und zweimalige Arena Nova Grand Prix-Sieger, Dieter Köfler (K), der erfolgreiche Nationenpreisreiter Matthias Raisch (OÖ), der im August 2018 mit Team Austria den Nations Cup Sieg in Budapest holte, aber auch Gerfried Puck (ST), Stefan Eder (S) und Christian Schranz (NÖ) sind immer für eine Top-Platzierung gut.

Ergebnisüberblick 04.10.2018

Bew. 04 Alpenspan Preis

CSI2* Int. Springprüfung 1,40m

1. CHAP B – AtzMÜLLER Matthias AUT/OÖ 0/55,08

2. CHIRICCO 2 – HUNTER Jake AUS 0/55,37

3. MAGIC 14 – RAISCH Matthias AUT/OÖ 0/56,91

4. LUNA 1509 – SPREHE Jörn GER 0/60,41

5. CHABLIS PREMIER – GREIMEL Alfred AUT/ST 0/62,29

6. EUROCOOL´S ELSTAR – BEEN Remco NED 0/62,31

6. CHARTAIRE Z – PREVITALI Michele ITA 0/62,31

8. FOR FUN VT – PUCK Gerfried AUT/ST 0/62,96

9. COOL HAND LUKE 3 – SCHRANZ Christian AUT/NÖ 0/63,36

10. CARUSOS BOY Z – PIRKER Patrick AUT/ST 0/63,59

11. ROBERT HEINRICH KVO – SCHILLER Katharina AUT/NÖ 0/66,20

12. EURO KWIK BOY – ZAK Michal SVK 0/66,84

Ergebnislink

Bew. 03 Preis der Firma Obora
CSI2* Int. Springprüfung 1,30m

1. GRACE KELLY M – SCHÖNSTETTER Helmut GER 0/53,99

2. EQUADOR 48 – GENCHEV Gencho BUL 0/55,81

3. MISTER Z – JUZA Christian AUT/S 0/56,62

4. PILA DONNA – FISCHER Alfred AUT 0/57,85

5. QUIDMAS STAR MELLONI – BERGER Sabrina GER 0/58,66

6. CALLEDA – PARENICOVA Petra CZE 0/59,01

7. DR SCARPO – EDER Stefan AUT/OÖ 0/60,04

8. CORNE B – BACHL Tobias GER 9/60,44

9. GOTO DEL TERRICCIO – DI PRETORO Matilde ITA 0/60,59

10. SIOBHAN DREAM OF DIAMOND – SCHILLER Katharina AUT/NÖ 0/62,2

11. LADY CALME P – BRAND Nina AUT/NÖ 0/62,31

12. ARGENTINA 243 – SCHÖNSTETTER Helmut GER 0/62,36

13. GAME CK Z – BABANITZ Bianca AUT/B 0/62,66

14. BE CHECK IT OUT – KÖFLER Dieter AUT/K 0/63,73

15. CONCERTO MIO – BRENNAND Jennifer AUT/OÖ 0/63,77

16. CANTURINO – WEINBERGER Kaathrin AUT/W 0/65,23

17. CORNETO´S CASTELLO – CHWOYKA Lorenz AUT/S 0/65,50

18. DAEGEN LALAN – PREVITALI Michele ITA 1/66,09

19. PUMA – RUPPERT Maximiliane GER 1/66,13

20. CICERA DE LA VAYRIE B – BACHL Tobias GER 1/66,21

Ergebnislink

Bew. 02 Youngster Tour um den Preis des RZ Bad Fischau
CSI2* Int. Springprüfung 1,20m

1. CANDY GIRL 68 – GREIMEL Alfred AUT/ST 0/69,47

1. KOSCHI – Kranz David AUT/ST 0/65,00

1. HESTA – Kranz David AUT/ST 0/60,60

1. DONOGUE DOCTOR GEORGE – HUNTER Jake AUS 0/69,83

1. OBORA´S Sherbet – SEBESTA Marie Christine AUT/W 0/68,03

1. COMME PREVU – BÖTTCHER Daniel GER 0/61,52

1. COMFREY MM – BÖTTCHER Daniel GER 0/62,09

1. CARNUNTUM – RUPPERT Maximiliane GER 0/67,38

1. ZEUS 175 – SCHÖNSTETTER Helmut GER 0/63,96

1. LEVISON´S WHITE PEARL – SPREHE Jörne GER 0/69,30

1. LAS VEGAS – BEEN Remco NED/ 0/69,02

1. DEAU RE MI T&L Z – CIBERE Radovan SVK 0/58,78

Ergebnislink

Bew. 01 EQUIVA VIP Tour

CSI2* Int. Springprüfung 1,15m

1. UNITAIRE – WESSELY Dominik AUT/B 0/62,02

2. CASILLAS 2 – SCHOENBERG Ricarda GER 0/62,63

3. BALVINA – LADITSCH Stefan AUT/B 0/62,81

4. OBORA´S CLAYTON – FELLNER Marlene AUT/W 0/62,92

5. FSS CATCH PHRASE – POLLAK Sophie AUT/NÖ 0/63,08

6. LITTLE FOOT 3 – JARITZ Julia AUT/NÖ 0/63,47

7. SARASTRO – SCHERR Peter AUT/ST 0/63,80

8. CELENSKY – WALLNER Valerie AUT/NÖ 0/63,83

9. COOPER – SCHOLLER Anna AUT/W 0/64,32

10. ELLIOT 133 – HOSKOVA Linda CZE 0/64,50

11. CRACK N – ENDRYSOV Katerina CZE 0/64,62

12. PILORD – GROISS Carina AUT/W 0/65,54
13. LANDROVER R – HÖNIGSCHNABL Fiona AUT/NÖ 0/66,37

14. NOVASTAR S.V.Z – MAGYER Werner AUT/NÖ 0/66,93

15. CHICOS FLIGHT – BOSITS Boglàrka HUN 0/67,12

Ergebnislink

www.csi-arenanova.at
www.facebook.com/csiarenanova
www.instagram.com/csiarenanova

Quelle:PM

APROPOS PFERD & CSI Arena Nova 2018 :: Pferdesport trifft Shopping und Show in Wr. Neustadt

280 Pferde und 200 Reiter kommen zum CSI2* Arena Nova 2018

Von 04.-07. Oktober 2018 findet das internationale Springturnier in der Arena Nova als fixer Bestandteil der beliebten Pferdemesse Apropos Pferd statt. Sportliche Highlights der 21. Ausgabe sind der internationale European Youngster Cup U25 und der Große Preis vom Sportland Niederösterreich.  


Der Countdown zu Niederösterreichs traditionellem Messeturnier, dem CSI2* Arena Nova, läuft. Ab 04. Oktober werden 200 Reiter aus 12 Nationen mit rund 280 Pferden vier Tage lang um internationale Siege und Platzierungen bis zur schweren Klassen über 1,45 m Höhe kämpfen. Bei der 21. Auflage des 2-Sterneturnieres in Wiener Neustadt ist heuer erstmals der weltweit ausgetragene European Youngster Cup für den Springsportnachwuchs zwischen 16 und 25 Jahren zu Gast. Die jeweiligen Sieger der insgesamt 20 Vorrunden in Österreich, Deutschland, Belgien, Schweiz, Italien, Slovakei, Tschechien oder den USA qualifizieren sich automatisch für das Weltfinale im Dezember in Salzburg.

Für Österreich haben acht Nachwuchstalente genannt, darunter beispielsweise die EM-Starterin und amtierende Österreichische Meisterin der Junioren, Marie-Christine Sebesta (W), die heuer 16 Jahre alt geworden ist und damit ihren Einstand in diesem Cup gibt. Weiters werden unter anderem die Österreichische Meisterin der Jungen Reiter Lisa Schranz (NÖ) sowie die Niederösterreicherinnen Theresa Pachler und Valerie Wick für rot-weiß-rote Nachwuchspower in den EY-Cup Bewerben sorgen, die insgesamt 16 Athleten aus sieben Nationen bestreiten werden.

Highlight: Der Große Preis vom Sportland Niederösterreich

Siegesanwärter im Höhepunkt des Turnieres, dem mit 25.000 Euro dotierten Großen Preis vom Sportland Niederösterreich am Sonntag, sind neben dem Vorjahressieger Michele Previtali (ITA) sowie den deutschen Springreitern Jörne Sprehe, Andreas Brenner oder Tobias Bachl natürlich der Österreichische Staatsmeister und zweimalige Arena Nova Grand Prix-Sieger, Dieter Köfler (K), der erfolgreiche Nationenpreisreiter Matthias Raisch (OÖ), der im August 2018 mit Team Austria den Nations Cup Sieg in Budapest holte, oder auch Gerfried Puck (ST), Stefan Eder (S) und Christian Schranz (NÖ).

 

www.csi-arenanova.at
www.facebook.com/csiarenanova
www.instagram.com/csiarenanova

 

 

Siegerliste Großer Preis vom Sportland Niederösterreich 1998—2017

 

1998 | Dieter Köfler                   | AUT

1999 | Wim Schröder                  | NED

2000 | Jörg Domaingo                 | AUT

2001 | Gerfried Puck                  | AUT

2002 | Rebecca Golasch             | GER

2003 | Hugo Simon                     | AUT

2004 | Jürgen Krackow               | GER

2005 | Thomas Frühmann           | AUT

2006 | Stefan Eder                     | AUT

2007 | Dieter Köfler                   | AUT

2008 | John Gustav Knutsen       | NOR

2009 | Beat Mändli                     | SUI

2010 | Philipp Züger                   | SUI

2011 | Tobias Meyer                   | GER

2012 | Janne Friederike Meyer    | GER

2013 | Jan Distel                        | GER

2014 | Hugo Simon                     | AUT

2015 | Hugo Simon                     | AUT

2016 | Lawrence Greene            | GER

2017 | Michele Previtali             | ITA

 

APROPOS PFERD 2018

Internationales Springturnier

CSI2* Arena Nova

04.-07. Oktober 2018

www.csi-arenanova.at Eintritt im Messepreis inkludiert

www.facebook.com/csiarenanova

 

Messe

Das Programm der Apropos Pferd 2018 (Show, Familienprogramm, Vorführungen) finden Sie hier. 

EINTRITTSPREISE
Erwachsene FR und SO: € 19,00 | SA: € 20,00
Studenten, Uniformierte, Behinderte mit Ausweis, Gruppen (ab 10 Personen), Abonnenten Pferderevue (mit Bon) + AWA, Mitglieder OEPS und LFVB f. Reiten u. Fahren in Ö. (mit Ausweis)
FR und SO: € 17,00 | SA: € 18,00
Senioren DO und FR: € 11,00 | SA: € 18,00 | SO: € 17,00
Blinde/Rollstuhlfahrer + Begleitperson je € 11,00
Familienkarte bis 3 Kinder + 2 Erwachsene € 50,00
Kinder (6 bis 15 Jahre) € 11,00
Freitagnachmittag ab 15 Uhr Erwachsene: € 10,00 | Kinder: € 4,00
ARENA NOVA – ClubCard (max. 2 Tickets pro ClubCard) € 15,00

DONNERSTAG = FAMILIENTAG
Erwachsene: € 14,00 | Kinder bis 15 J.: € 4,00

BesucherInnen, die die Messe an zwei oder drei Tagen besuchen:
FR und SO nur je € 17,00
SA nur € 18,00

Der Eintritt zum internationalen Springturnier und zum Showprogramm ist inkludiert!
Besucherhunde haben freien Eintritt, benötigen aber einen Impfpass mit gültiger Tollwutimpfung!

Alle Infos zur 27. Apropos Pferd findest du auf der Website der Arena Nova.

BILDER:

Die 20-jährige Lisa Schranz hat sich heuer den Titel Österreichische Meisterin in der Klasse der Jungen Reiter gesichert und wird Niederösterreich im EY-Cup in der Arena Nova vertreten. © HORSIC.com

Quelle: PM

Theresa Pachler triumphierte beim Indoor Opening im RACINO Grand Prix

Zum hochkarätigen Showdown des Indoor-Opening-Wochenendes, das von 28. bis 30. September die Hallensaison im Magna Racino einläuten ließ, kam es zum spannenden Rennen um den Sieg im RACINO Grand Prix. Insgesamt fünf Starterpaare machten sich das Stechduell untereinander aus und schlussendlich war es eine famose Theresa Pachler, die mit Crizz in 35,20 Sekunden die Bestmarke setzte und ihre Kontrahenten Christian Schranz (37,81 Sekunden) und Bianca Babanitz (4/34,40 Sekunden) in Schach hielt.


Der Finaltag bei Indoor Opening in Ebreichsdorf brachte eine freudestrahlende RACINO-Grand-Prix-Gewinnerin hervor: Theresa Pachler hatte gemeinsam mit ihrem Holsteiner Crizz Tempo riskiert und galoppierte im Stechen allen davon. Nach einem makellosen Auftritt im 1,40 Meter hohen, von Helfried Knotz und Andreas Bamberger aufgebauten Umlauf folgte ein grandioser Ritt in der Entscheidung, der in 35,20 Sekunden den Sprung an die Spitze besiegeln sollte. Ebenfalls doppelnull geblieben war Christian Schranz, der seine Runde mit Cyders überlegt anlegte und in 37,81 Sekunden Zweiter wurde. Mit der Bestzeit von 34,40 Sekunden hatte Bianca Babanitz aufhorchen lassen, die jedoch im Sattel ihres erst achtjährigen Game DK Z einen Pechfehler notieren musste. Für die Burgenländerin sollte es vor Patrick Pirker (4/34,50 Sekunden) und dem gestrigen Abräumer Matthias Raisch (4/35,99 Sekunden) Platz drei bedeuten.

Verdiente Siegerinnen und Sieger in den Rahmenbewerben

Der Startschuss in den finalen Sonntag erfolgte vormittags mit dem Punktespringen über 1,35 Meter. Dieses war mit Lisa Schranz und Nina Brand fest in der Hand der niederösterreichischen Amazonen. Die Lasseerin Lisa Schranz lieferte mit Lexion L eine Top-Runde ab: Das Punktemaximum in der absolut schnellsten Zeit von 50,02 Sekunden unterstrich ihre grandiose Leistung. Knapp drei Zehntel hatte sie der zweitplatzierten Nina Brand abgenommen, die mit Deckhengst Calme P in 50,31 Sekunden für die zweitbeste Darbietung sorgte. Auf das Treppchen sprang dahinter in astreinen 56,65 Sekunden Christian Schranz mit Cyders. Einen weiteren Triumph an diesem CSN-B*-Wochenende verbuchte Raphaela Bock mit Yakari 12: Das niederösterreichische Duo sackte die Bestnote von 7,50 Punkten ein und platzierte sich im lizenzfreien Springreiterbewerb an der Spitze. Beinahe hätte es sogar einen Doppelsieg gegeben, denn gemeinsam mit Pony Doodlejump trumpfte Raphaela Bock abermals auf uns holte mit 7,30 Punkten Rang drei. Es war Elena Krauss, die sich im Sattel von Eshley Sweet mit 7,40 Punkten den zweiten Endrang holte. Alle Ponykids hatten im Pony Stilspringen über 0,90 Meter nochmals die Chance, um den begehrten Ehrenpreis samt Siegerschleife zu reiten und da glänzte Anna Gollubits im höchstem Maße: Gemeinsam mit Mango 3 führte sie vor Raphaela Boxk und Doodlejump die Ergebnisliste an.

Gelungene Vorstellungen durfte man in den Jungpferdespringen bewundern, wo sich alle aufstrebenden Youngsters im Alter von vier, fünf und sechs Jahren nach einer Nullrunde eine Prämierung an erster Stelle sicherten. In der Klasse A über 1,05 Meter waren dies der vierjährige Obora`s Little Richard unter Geraldine Lüthje sowie Merlot AMB mit Nicole Werther, Juliette K unter Ines Kiss, Call me 0105 mit Stefanie Sorgo-Grögl und Obora`s Dolla unter Geraldine Lüthje. Vier Starterpaare schafften es danach, den 1,15 Meter hohen Parcours der Klasse L ohne Fehler zu absolvieren: Allen voran beeindruckte Diallo, der unter Markus Saurugg an allen drei Tagen fehlerfrei geblieben war, Invenuti DGP mit Benjamin Saurugg, Conrad 4 unter Stefan Schiemer und Valeria 2 mit Sabine Strohmaier.

Die siegreichen Zeiten im Standardspringen der Klasse A über 1,10 Meter lagen bei 55,06 Sekunden, die Maria Bokova mit Quiet Passion bei den R1-Reitern aufstellte, und bei 48,96 Sekunden, die Laszlo Gombar mit Fiorette aufs Parkett zauberte. In der ersten Abteilung komplettierten Hanna Steinhauser mit Jazz Lady  (56,17 Sekunden) und Marie Theresa Klepp auf Obora’s Sidonie (58,98 Sekunden) das rein blau-gelbe Siegespodest. Bei den höheren Lizenzklassen reihte sich Sophie Pollak mit Schimmelpony Caiseal Boy in 52,80 Sekunden auf dem zweiten Platz ein und Julia Hinterhofer wurde mit Conssini in 54,54 Sekunden Dritte. Gemeinsam mit Diavolo JW brillierte anschließend Christine Breitwieser vor Maria Bokova und Quiet Passion im Stilspringen über 1,15 Meter. Nach dem einzigen fehlerfreien Ritt im Standard-L war Georgina Liechtenstein und Catango M der Triumph in der ersten Abteilung sicher. Zudem platziert waren Victoria Simoncic und Cliffhanger Z, die einen Flüchtigkeitsfehler notieren mussten. Im Anschluss jumpte in der zweiten Abteilung Julia Hinterhofer mit Conssini am allerschnellsten ins Ziel: Nur 52,61 Sekunden hatte das Duo für den 1,20 Meter hohen Parcours gebraucht. Laszlo Gombar lieferte mit Corona 3 in 53,98 Sekunden die zweitschnellste Richtmarke ab und Natalie Magyer meisterte mit Corona 2 in 54,33 Sekunden den Sprung auf das Treppchen.

Abgeschlossen wurde das dreitägige Indoor Opening nach dem mit Spannung verfolgten RACINO Grand Prix mit dem 1,30 Meter Fehler-Zeit-Springen der Klasse LM, dem Alfred Fischer eindrucksvoll seinen Stempel aufdrückte: Im Sattel von Cantara 94 galoppierte er in 58,74 Sekunden auf den ersten Platz. Ihm folgte im Doppelpack Nina Brand: Mit ihrer selbstgezogenen Lady Calme P wurde sie in 61,67 Sekunden Zweite. Stallkollege Casinio P konnte sich nach einem fehlerfreien Auftritt in 62,69 Sekunden Rang drei holen.

Vorschau zur Indoor-Saison 2018

Man darf sich im Magna Racino noch auf eine Fülle an Saisonhighlights freuen: Dem von 28.-30. September 2018 datierten Indoor Opening folgt von 12.-14. Oktober 2018 mit dem CSN-B* CSNP-B das nächste nationale Springturnier. Von 26.-28. Oktober 2018 kommen die Dressurreiterinnen und Dressurreiter mit dem dreitägigen CDN-A* voll auf ihre Kosten. Im November kommt es von 09.-11. November 2018 und 15.-18. November 2018 zur zweiwöchigen Herbsttour. Zum finalen Saisonabschluss findet von 30. November bis 02. Dezember 2018 das traditionelle nationale Springturnier mit Adventflair statt.

www.magnaracino.at

 

Ergebnisse 30.09.2018

22/0 Punktespringprüfung 1.35 m 
1 (4171) Lexion L – Schranz Lisa (N) 45,00/50,02
2 (5J75) Calme P – Brand Nina (N) 45,00/50,31
3 (4F51) Cyders – Schranz Christian (N) 45,00/56,65
4 (1061) Carusos Boy Z – Pirker Patrick (St) 40,00/48,97
5 (2M04) Crown Prince – Belousek Barbara (W) 40,00/52,93
Ergebnislink

23/0 Springreiterbewerb 0.95 m
Lizenzfrei
1 (1243) Yakari 12 – Bock Raphaela (N) 7,50/70,12
2 (P297) Eshley Sweet – Krauss Elena (N) 7,40/61,03
3 (P876) Doodlejump – Bock Raphaela (N) 7,30/66,65
4 (4H09) Färberhof’s Cleo – Schmied Andrea (N) 7,20/60,61
5 (9X64) Felix 54 – Adler Hannah (N) 7,00/71,82
Ergebnislink

24/0 Einlaufspringprüfung 0.95 m
gemeinsame Parcoursbesichtigung mit Bewerb 23
1 (1243) Yakari 12 – Bock Anna-Maria (N) 0,00/61,53
1 (0044) Edmond – Kratky Cornelia (N) 0,00/62,14
1 (3M31) Wondertimes – Bachler Nicole (St) 0,00/57,27
1 (3X59) Candy 28 – Bergemann Lara Eileen (N) 0,00/73,33
1 (Z003) Casallina – Aranyi Barbara (HUN) 0,00/70,73
1 (1T37) La morfina – Breuer Anna (N) 0,00/57,38
Ergebnislink

25/0 Pony Stilspringprüfung 0.90 m
1 (PG17) Mango 3 – Gollubits Anna (N) 7,00/73,41
2 (P876) Doodlejump – Bock Raphaela (N) 6,80/65,64
Ergebnislink

26/1 Jungpferdespringprüfung 1.05 m (4 J)
1 (Z014) Obora`s Little Richard – Lüthje Geraldine (GER) 0,00/68,71
Ergebnislink

26/2 Jungpferdespringprüfung 1.05 m (5-6 J)
1 (2270) Merlot AMB – Werther Nicole (N) 0,00/64,88
1 (AB84) Juliette K – Kiss Ines (N) 0,00/66,34
1 (2205) Call me 0105 – Sorgo-Grögl Stefanie (N) 0,00/70,38
1 (Z015) Obora`s Dolla – Lüthje Geraldine (GER) 0,00/70,74
Ergebnislink

27/1 Standardspringprüfung 1.10 m (R1) 
1 (Y002) Quiet Passion – Bokova Maria (N) 0,00/55,06
2 (AR75) Jazz Lady – Steinhauser Hanna (N) 0,00/56,17
3 (4582) Obora’s Sidonie – Klepp Marie Theresa (N) 0,00/58,98
4 (2A40) Elhorn V H Mettenhof – Mertal Leonie Katharina (N) 0,00/61,09
5 (1K24) Tamara 22 – Schellander Paul (K) 0,00/67,77
Ergebnislink

27/2 Standardspringprüfung 1.10 m (R2 und höher) 
1 (2B79) Fiorette – Gombar Laszlo (N) 0,00/48,96
2 (PX79) Caiseal Boy – Pollak Sophie (N) 0,00/52,80
3 (4A04) Conssini – Hinterhofer Julia (N) 0,00/54,54
4 (3D84) Clinsmann – Dietrich Marlene (N) 0,00/56,53
5 (4520) Clinsman Jun B – Schoenberg Ricarda (W) 0,00/57,97
6 (Z007) Lamey – Bosits Boglarka (HUN) 0,00/58,05
Ergebnislink

28/0 Stilspringprüfung 1.15 m (R1)
1 (3V87) Diavolo JW – Breitwieser Christine (N) 6,80/59,63
2 (Y002) Quiet Passion – Bokova Maria (N) 6,60/51,02
Ergebnislink

29/0 Jungpferdespringprüfung 1.15 m (5-6 J) 
1 (2V40) Valeria 2 – Strohmaier Sabine (N) 0,00/64,00
1 (2S35) Conrad 4 – Schiemer Stefan (N) 0,00/67,42
1 (2132) Diallo – Saurugg Markus (St) 0,00/61,09
1 (4N52) Invenuti DGP – Saurugg Benjamin (St) 0,00/62,58
Ergebnislink

30/1 Standardspringprüfung 1.20 m (R1)
1 (3708) Catango M – Liechtenstein Georgina (N) 0,00/56,89
2 (1R87) Cliffhanger Z – Simoncic Victoria (W) 4,00/57,65
Ergebnislink

30/2 Standardspringprüfung 1.20 m (R2 und höher) 
1 (4A04) Conssini – Hinterhofer Julia (N) 0,00/52,61
2 (3T89) Corona 3 – Gombar Laszlo (N) 0,00/53,98
3 (1155) Corona 2 – Magyer Natalie (N) 0,00/54,33
4 (Z007) Lamey – Bosits Boglarka (HUN) 0,00/54,96
5 (3T50) Lelukis VMK – Kohlschütter Vanessa (N) 0,00/56,08
6 (0993) Pilord – Groiss Carina (W) 0,00/56,78
7 (Z004) F.Caycos – Aranyi Barbara (HUN) 0,00/56,93
8 (1389) Certo – Gombar Laszlo (N) 0,00/58,89
9 (3E70) Queens Joker – Rohacek Jennifer (N) 0,00/59,58
10 (2K55) Cooper – Muhr Sabrina (W) 0,00/60,91
Ergebnislink

31/0 Standardspringprüfung 1.40 m m.St.
RACINO GRAND PRIX 
1 (1Y48) Crizz – Pachler Theresa (N) 0,00/35,20 (im Stechen)
2 (4F51) Cyders – Schranz Christian (N) 0,00/37,81 (im Stechen)
3 (1228) Game DK Z – Babanitz Bianca (B) 4,00/34,40 (im Stechen)
4 (1061) Carusos Boy Z – Pirker Patrick (St) 4,00/34,50 (im Stechen)
5 (1V75) Coleur Blue – Raisch Matthias (O) 4,00/35,99 (im Stechen)
6 (9U83) Baloubet by Etl – Saurugg Markus (St) 4,00/65,41
7 (1G07) Luizard – Rantner Anna (T) 4,00/67,95
8 (1I48) Picasso 67 – Fries Michael (St) 4,00/69,03
Ergebnislink

32/0 Standardspringprüfung 1.30 m 
1 (1N32) Cantara 94 – Fischer Alfred (N) 0,00/58,74
2 (AG73) Lady Calme P – Brand Nina (N) 0,00/61,47
3 (1661) Casinio P – Brand Nina (N) 0,00/62,69
4 (1D18) Lord von Pachern – Zuchi Simon Johann (St) 0,00/62,99
5 (1338) FSS Catch Phrase – Pollak Sophie (N) 0,00/65,90
6 (4B73) Little Foot 41 – Babanitz Bianca (B) 0,00/67,38
Ergebnislink

Quelle: PM