ÖM Reitervierkampf. © Mühlbachhof-Bartmann

Der RV Mühlbachhof blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück

Nachdem der Reitverein Mühlbachhof das neue Jahr mit dem traditionellen Sprung ins neue Jahr eröffnet hatte, folgten Kurse, Turnierteilnahmen und Bewerbe am eigenen Gelände. Da der Verein unter der sportlichen Leitung von DI Romana Scharf bereits jahrelang den pferdebegeisterten Kindern und Jugendlichen eine möglichst breitgefächerte Ausbildung rund um das Thema Pferd anbietet, war der Terminkalender voll und es konnten wieder beachtliche Erfolge in allen Sparten erzielt werden. Auf insgesamt 31 Dressur- und Springturnieren freuten sich unsere SportlerInnen über 44 Siege und zahlreiche Platzierungen.

Mara T. Bauer wurde in St. Pölten Landesmeisterin der Ländlichen in der B-Pony Dressur. © Mühlbachhof-Bartmann

Mara T. Bauer wurde in St. Pölten Landesmeisterin der Ländlichen in der B-Pony Dressur. © Mühlbachhof-Bartmann

Im Mai kürte sich Mara T. Bauer in St. Pölten zur Landesmeisterin der Ländlichen in der B-Pony Dressur, und Jasmin Kobold wurde am 15. Mai bei der NÖ Sportlerehrung „Young Champions 2017“ für ihren Staatsmeistertitel im Vorjahr ausgezeichnet.

Jasmin Kobold wurde am 15. Mai bei der NÖ Sportlerehrung „Young Champions 2017“ von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav geehrt. © © Mühlbachhof-Bartmann

Jasmin Kobold wurde am 15. Mai bei der NÖ Sportlerehrung „Young Champions 2017“ von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav geehrt. © © Mühlbachhof-Bartmann

Im Juni machte sich die besonders zeitraubende Vorbereitung bei den Reitervierkämpferinnen bezahlt: Sie erzielten bei der Landesmeisterschaft in Margarethen am Moos den 1., 2., 4., 9. und 10. Platz in der Einzelwertung (Jasmin Kobold, Laura Groschedl, Dominique Ehrenhofer, Nina Baswald, Mara T. Bauer), den 1. Platz in der Mannschaftswertung, und Victoria Böck wurde Nachwuchs-Landesmeisterin.

NÖ Landesmeister im Reitervierkampf. © Mühlbachhof-Bartmann

NÖ Landesmeister im Reitervierkampf. © Mühlbachhof-Bartmann

Mit der Unterstützung des Vereins und viel Selbstvertrauen fuhren unsere Vierkämpferinnen im September nach Strobl am Wolfgangsee (S) um bei der Österreichischen Reitervierkampfmeisterschaft unter 80 TeilnehmerInnen ihre Form zu bestätigen. Jasmin Kobold sicherte sich den Vizemeistertitel Jugend. Laura Groschedl musste sich aufgrund des neuen Reglements nach Tagesbestleistung im Schwimmen, Laufen und in der Dressur in ihrer Altersgruppe „nur“ mit dem 4. Platz begnügen. Dominique Ehrenhofer belegte den tollen 8. Platz bei 22 Startern und Nina  Baswald erkämpfte sich den 16. Platz. In der Mannschaftswertung Jugend gelang der 2. Rang. Victoria Böck wurde Vizestaatsmeisterin in der Einzelwertung Nachwuchs.

Großer Andrang und Zufriedenheit herrschte im Stall beim zweiten CSN-C Neu und CDN-C Neu Turnier im Juli. © Mühlbachhof-Bartmann

Großer Andrang und Zufriedenheit herrschte im Stall beim zweiten CSN-C Neu und CDN-C Neu Turnier im Juli. © Mühlbachhof-Bartmann

 Großer Andrang und Zufriedenheit herrschte im Stall beim zweiten CSN-C Neu und CDN-C Neu Turnier im Juli. Der enorme Zusammenhalt innerhalb des Vereines rund um die Fam. Bartmann / Scharf machte es möglich, dass in zwei Tagen 333 TurnierteilnehmerInnen betreut und verpflegt wurden. TeilnehmerInnen, TrainerInnen, RichterInnen und der Sponsor Equiva lobten die Organisation und die gute Stimmung.

Im Rahmen des Turnieres wurde Dominique Ehrenhofer zur Vereinsmeisterin gekürt. © Mühlbachhof-Bartmann

Im Rahmen des Turnieres wurde Dominique Ehrenhofer zur Vereinsmeisterin gekürt. © Mühlbachhof-Bartmann

Im Rahmen des Turniers wurde Dominique Ehrenhofer zu unserer Vereinsmeisterin gekürt, vor Laura Groschedl und Patricia Schabhüttl.

Am 10. Juli konnte der Verein dann auch noch die Weiße Fahne nach der Sonderprüfung hissen. © Mühlbachhof-Bartmann

Am 10. Juli konnte der Verein dann auch noch die Weiße Fahne nach der Sonderprüfung hissen. © Mühlbachhof-Bartmann

Am 10. Juli konnte der Verein dann auch noch die Weiße Fahne nach der Sonderprüfung hissen:   Trainerin und Prüflinge freuten sich über 2 Lizenzen (Jasmin Kobold, Laura Groschedl), 4 Nadeln (Pia Neufellner,  Lea Neufellner, Vivienne Koos, Elisabeth Groschedl), 2 Longierabzeichen (Olivia Moitzi, Celine Geisen), ein paar Hufeisen und 5 Pässe (Monika Aigner, Ursula Riegler, Nadine Zahradnik, Leonie Bruvry, Daniela Thurner).

Die Jungzüchter vom RV Mühlbachweide in Stadl Paura. © Mühlbachhof-Bartmann

Die Jungzüchter vom RV Mühlbachweide in Stadl Paura. © Mühlbachhof-Bartmann

Die Jungzüchterarbeit kam natürlich auch nicht zu kurz. So wurden zahlreiche Kurse angeboten, um das Jungzüchterteam für die Landes- und Bundeswettbewerbe vorzubereiten (das Jungzüchterteam nahm bereits 3 Mal erfolgreich an Weltmeisterschaften teil). Romana Scharf bekam dabei Unterstützung von Viktoria Riegler aus dem Verein und Dr. Erasimus vom Zuchtverband.

Schlussendlich hat sich die Mühe gelohnt: Bei dem Jungzüchterwettbewerb am 14. Juli im Stall siegten Jakob Bartmann bei den 3-8 jährigen, Mara Bauer in der Altersklasse 9-14 J., Jasmin Kobold bei den 15-19 jährigen und Viktoria Riegler in der Altersklasse 19-25 J.

Beim Jungzüchterbundeswettberwerb in Stadl Paura (OÖ) erreichten die Starterinnen den 2. und 3. Platz und qualifizierten sich somit bereits souverän für die Weltmeisterschaft der Jungzüchter 2019 in Österreich.

Bei dem Equiva-Schulfpferdetrophy-Finale im Oktober in Tullnerbach gingen die Starterinnen vom RV Mühlbachhof als Favoritinnen ins Rennen © Mühlbachhof-Bartmann

Bei dem Equiva-Schulfpferdetrophy-Finale im Oktober in Tullnerbach gingen die Starterinnen vom RV Mühlbachhof als Favoritinnen ins Rennen © Mühlbachhof-Bartmann

Bei dem Equiva-Schulfpferdetrophy-Finale im Oktober in Tullnerbach gingen die Starterinnen des Vereins als Favoritinnen aus den Vorrunden ins Rennen. Die 2er Mannschaft springbetont (Nina Baswald, Mara T. Bauer) erreichte den 2. Platz und die 4er Mannschaft springbetont (Dominique Ehrenhofer, Lea Neufellner, Pia Neufellner und Leonie Bruvry) den 1. Platz. Den Kürreiterinnen (Elisabeth Groschedl, Melanie Neuburger) gelang bei ihrem Debüt der 4. Platz. In der Einzelwertung waren die Reiterinnen nicht zu schlagen und holten sich die Plätze 1 bis 3 (D. Ehrenhofer, L. Neufellner, N. Baswald). In der Youngsterwertung holte sich M. T. Bauer den 4. Platz.

ASKÖ Bundesmeisterschaft Reiten Dressur im Oktober. © Mühlbachhof-Bartmann

ASKÖ Bundesmeisterschaft Reiten Dressur im Oktober. © Mühlbachhof-Bartmann

Bei der ASKÖ Bundesmeisterschaft Reiten Dressur im Oktober ging Dominique Ehrenhofer in der lizenzfreien Klasse als Siegerin hervor, Pia Neufellner erreichte den guten 6. Platz. Jasmin Kobold zeigte in der Klasse A tolle Ritte und freute sich über ihren 2. Einzelmeistertitel in diesem Jahr.

Das Reitvereinsjahr 2018 wird im Dezember gemütlich beendet mit dem Nikoloreiten und der Weihnachtsfeier. Und ganz besonders freut es die Vereinsmitglieder, wie jedes Jahr, am 24.12. das Licht von Bethlehem in Ebenfurth auszureiten.

Fotos und Beiträge zu den Veranstaltungen gibt es aktuell unter www.bartmann-ebenfurth.at, www.platonessimages.com, www.schulpferdetrophy.at, www.noeps.at und www.pferdezucht-austria.at.

Quelle: Nadja Geisen / Romana Scharf – Reitverein Mühlbachhof – Bartmann

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar