NOEPS Landescups: Heimsieg für Kottingbrunn im Robert Gosch Gedenk Team Cup Dressur

Pferdesport in NÖ | Dressurreiten – Insgesamt 6000 Euro gibt es im Finale vom Robert Gosch Gedenk Team Cup Dressur zu gewinnen, der zu Ehren vom 2018 verstorbenen Gründer des RC Kottingbrunn, Robert Gosch, stattfindet. Der Weg ins Finale führt über zwei Vorrunden, die im Reitclub Kottingbrunn ausgetragen werden. Runde eins endete mit einem Heimsieg für das vierköpfige Team Kottingbrunn 1. „Ich bin sehr stolz auf meine Mädels, sie sind alle super geritten und haben mehr als verdient gewonnen“, strahlte Turnierleiterin & Trainerin Karin Karlovatz, die den Cup für ihren verstorbenen Vater weiterführt.

Turnierleiterin Karin Karlovatz freut sich mit ihren Schülerinnen über den Heimsieg in der ersten Vorrunde vom Robert Gosch Gedenk Team Cup Dressur 2019. © NOEPS

Turnierleiterin Karin Karlovatz freut sich mit ihren Schülerinnen über den Heimsieg in der ersten Vorrunde vom Robert Gosch Gedenk Team Cup Dressur 2019. © NOEPS

Insgesamt acht Teams, bestehend aus je vier Reitern aus niederösterreichischen Reitvereinen, hatten sich zur ersten Runde in Kottingbrunn in die Startlisten der Klassen A und L eingetragen.  Der Sieg ging mit 1,8 Prozentpunkten Vorsprung an eine der drei Heimmannschaften aus Kottingbrunn vor dem Team vom Reitclub Enzersdorf an der Fischa (Bezirk Bruck an der Leitha), der im Vorjahr den Gesamtsieg im Robert Gosch Team Cup geholt hatte. Auf Platz drei stand das Team vom RV Mühlbachhof (Ebenfurth im Bezirk Wr. Neustadt).

Acht Teams waren in der ersten Vorrunde vom Robert Gosch Gedenk Team Cup in Kottingbrunn am Start. © NOEPS

Acht Teams waren in der ersten Vorrunde vom Robert Gosch Gedenk Team Cup in Kottingbrunn am Start. © NOEPS

In der Klasse M gab es ein Wochenende mit einem Mercedes vom Autohaus Brammen in Baden zu gewinnen und darüber durfte sich der Ungar Csaba Szokola freuen, der auf Dijon-C in dieser Klasse an beiden Tagen siegreich gewesen war.

Im Grand Prix, dem Hauptbewerb des zweitägigen Dressurturnieres, siegte die Wienerin Pia Gabriel (Junimond/67,300% ) vor Marion Wagenhofer aus de Burgenland (Diandra Negra/65,100%) und der Niederösterreicherin Lisa Maria Mai (Daisy Diamond 2/Union Reitclub Wildegg).

Geschäftsführer Gerhard Brammen gratuliert Csaba Szokola, dem Sieger der Mercedes Brammen-Wertung, im Namen vom Autohaus Brammen in Baden. © RS Kottingbrunn

Geschäftsführer Gerhard Brammen gratuliert Csaba Szokola, dem Sieger der Mercedes Brammen-Wertung, im Namen vom Autohaus Brammen in Baden. © RS Kottingbrunn

Ergebnisübersicht

Robert Gosch Gedenk Team Cup Dressur 2019 1. Vorrunde Kottingbrunn 13.-14. April
1. Kottingbrunn 1       46,2
Rothmüller Carolin/Jacinto Rubin; Gruber Jessica/Donna Noel; Ungersböck Sandra/Hawkins; Schilberg Bettina/Camirez
2. RC Enzersdorf an der Fischa 1       44,4
Grill Hannah/Daytona; Prugger-Bärnthaler Julia/Benito 27; Neumann Alina/Ladiestime; Maurer Martina/Fürst Fritzchen
3. RV Mühlbachhof    42,2
Müllner Kathrin/Luna AS; Alfons Selina/Doncello; Schabhüttl Patricia/Fernanda; Geisen Celine/Scarlett W2
Ergebnislink

Autohaus Brammen Wertung
1. Dijon-C/Szokola Csaba (HUN)       141,41
2. Don Thatch/Nemeth Gabor (HUN)           135,71
3. Fürst Fritzchen/Martina Maurer (NÖ/RC Enzersdorf/Fischa)      134,54
4. Congenial/Hönigsperger-Schurf Karin (NÖ/RV Nöstach) 134,29
5. Disco Boy/Gauss Catherina (NÖ/RC Kottingbrunn)  134,126
Ergebnislink

FEI – Grand Prix
1. Junimond – Gabriel Pia (W) 67,300%
2. Diandra Negra – Wagenhofer Marion (B) 65,100%
3. Daisy Diamond 2 – Mai Lisa Maria (NÖ/Union Reitclub Wildegg)  62,833%
Ergebnislink

Alle Ergebnisse vom CDN-B Kottingbrunn im Detail gibt’s auf horse-events.at.

Robert Gosch Gedenk Team Cup 2019
13.-14. April 2019 Kottingbrunn
22.-23. Juni 2019 Kottingbrunn
07.-08. September Kapellerfeld