Max-Theurer verzichtet auf EM-Start, Karo Valenta rückt ins Team nach

OEPS Pressemitteilung – Aufgrund des plötzlichen Todes ihres Vaters Hans Max-Theurer zog Österreichs Rekord-Staatsmeisterin Victoria Max-Theurer am Dienstag ihre Nennung für die am kommenden Montag beginnende EM in Rotterdam zurück. EM-Debütantin Karoline Valenta rückt als erste Ersatzreiterin nach.

Karoline Valenta und Valenta’s Diego. © OEPS/Andreas Schnitzlhuber scanpictures.net

Karoline Valenta und Valenta’s Diego. © OEPS/Andreas Schnitzlhuber scanpictures.net

Die 25-jährige Wiener Betriebswirtin war 2017 bei der U25-Heim-EM in Lamprechtshausen Vierte gewesen. Karoline Valenta überzeugte heuer in ihrem ersten Jahr in der allgemeinen Klasse mit starken internationalen Auftritten mit ihrem Sportpartner Valenta’s Diego. Beim EM-Qualifikationsturnier in Achleiten lag Karoline Valenta mit 69,8 Prozent im Grand Prix (Rang 5) und sogar 72,4 Prozent im Grand Prix Special (Rang 4) immer unter den Top-3 Österreichern.

Karoline Valenta: “Ich hätte Vici und dem Team alle verfügbaren Daumen gedrückt. Eigentlich hätte ich mir sehr gewünscht, dass Vici trotz der Tragödie mit ihrem Vater hätte reiten können. Meine Freude über dieses Nachrücken hält sich hier natürlich in Grenzen, auch wenn es mein erklärtes Saisonziel war, in Rotterdam zu reiten. Wir werden als Team in Rotterdam in Gedanken bei Vici und ihrer Familie sein.”

Österreichs DRESSURTEAM für die EM in Rotterdam:
Karoline Valenta (NÖ), Valenta´s Diego
Belinda Weinbauer (B), Fustanella OLD
Astrid Neumayer (OÖ), Sir Simon 12
Florian Bacher (St), Fidertraum

Infos zur EM in Rotterdam hier

Quelle: OEPS Pressemitteilung