Michael Rösch junior übernimmt Casino Grand Prix-Führung, Zwischenführungen für Steinauer, Neuretter & Dollberger

OEPS Pressemitteilung – Dritte Casino Grand Prix-Etappe, dritter Sieger, der erste in einer Stechentscheidung: Gerfried Puck schenkte mit seinem For Fun VT den Veranstaltern zum 40-Jahr-Jubiläum des RC Zeltweg-Farrach einen steirischen Sieg.

Alpenspan-Reiter Gerfried Puck holt mit For Fun VT den Sieg im Casino Grand Prix von Farrach. © OEPS/www.scan-pictures.net

Alpenspan-Reiter Gerfried Puck holt mit For Fun VT den Sieg im Casino Grand Prix von Farrach. © OEPS/www.scan-pictures.net

In der Gesamtwertung schob sich Michael Rösch (NÖ) nach zwei fünften Plätzen mit Rang 4 und gesamt 190 Punkten an die Spitze. Im Finale in Kammer-Schörfling in 4 Wochen haben 8 Reiter die theoretische Chance die 32. Auflage des Casino Grand Prix zu gewinnen.

Dabei geriet die dritte Casino Grand Prix-Etappe 2019 in Zeltweg-Farrach schon vor dem Start zum Ausscheidungsrennen! Der bis zu diesem Zeitpunkt Gesamtführende Alfred Greimel und Auftaktetappensiegerin Magdalena Margreiter standen nicht am Start. Der Steirer musste schweren Herzens schon vor der Qualifikation am Freitag wegen verletzter Pferde abwinken, Magdalena Margreiter war dort mit ihrem Spitzenpferd PSS Denver nicht gestartet und Zweitpferd Chamorka, Vierter in der Qualifikation, war für das Finale nicht fit. „Mein Fehler, ich habe das Kleingedruckte im Regelwerk nicht gelesen. Ewig schade, weil Denver derzeit in einer super Verfassung ist“, gestand die 23-jährige Tirolerin.

So war der Weg im finalen 1,50-Meter-Springen frei für Gerfried Puck. 8 Reiter-Pferdpaarungen hatten den 570 Meter langen Grundparcours mit 13 Hindernissen und 16 Sprüngen fehlerfrei absolviert. Der gebürtige Kärntner blieb mit dem 9-jährigen Schimmel-Wallach For Fun VT eine Sekunde vor dem ebenfalls fehlerfreien Ex-Casino Grand Prix-Gesamtsieger Christian Schranz mit der 9-jährigen Fuchsstute Cyders. Dritte wurde sensationell die Burgenländerin Martina Winter mit Lord Perry W.

Der Niederösterreicher Michael Rösch junior führt mit 190 Punkten in der Gesamtwertung vom Casino Grand Prix 2019. © OEPS/www.scan-pictures.net

Der Niederösterreicher Michael Rösch junior führt mit 190 Punkten in der Gesamtwertung vom Casino Grand Prix 2019. © OEPS/www.scan-pictures.net

„Am letzten Hindernis haben wir angeklopft, aber es ist zum Glück liegen geblieben. Denn das gehört auch dazu“, lachte Gerfried Puck, der in der kommenden Woche als Trainer bei der Nachwuchs-EM in den Niederlanden im Einsatz ist, im Siegerinterview.

5 + 5 + 4 = 1. Das ist die Rechnung des Gesamtführenden im Casino Grand Prix 2019 Michael Rösch: „Unsere Formkurve zeigt nach oben. Die Gesamtführung ist eine neue Rolle für mich, die mich besonders anspornt. Ich werde schauen, dass das Pferd fit bleibt und dann werden wir sehen, was im Finale in Kammer-Schörfling passiert.”“

Den Niederösterreicher werden im Finale Willi Fischer (170 Punkte), Alfred Greimel (170), Peter Brauneis (130), Martina Winter (125) und die Etappensieger Jörg Domaingo, Magdalena Margreiter und Gerfried Puck (alle jeweils 100 Punkte) jagen.

3 Etappen, 3 Siege: Die Niederösterreicherin Laura Steinauer dominierte auch in Farrach den Fixkraft Amateurcup und ist damit nicht mehr einzuholen in der Gesamtwertung. © OEPS/www.scan-pictures.net

3 Etappen, 3 Siege: Die Niederösterreicherin Laura Steinauer dominierte auch in Farrach den Fixkraft Amateurcup und ist damit nicht mehr einzuholen in der Gesamtwertung. © OEPS/www.scan-pictures.net

Spannung in den Nachwuchs- und Amateurcup-Wertungen
Während im Fixkraft Amateurspringcup Laura Steinauer in Zeltweg-Farrach am Sonntag ihren dritten Sieg in Folge feierte, gab es im HELDEN Nachwuchs Cup auf der dritten Etappe die dritte Siegerin.

Ein heftiges Gewitter machte es den 26 Reiter-Pferd-Paarungen im Fixkraft Amateurspringcup besonders schwer, 8 davon schafften es dennoch fehlerfrei ins Stechen. Und dort hatte Laura Steinauer (Bild oben) zum dritten Mal in Folge mit ihrem erfahrenen 15-jährigen Wallach Charles die Nase vorne. Die Niederösterreicherin vom Reitverein Geiger-Amstetten siegte in einer Zeit von 38,12 Sekunden mit einem hauchdünnen Vorsprung von 61 Hundertstelsekunden auf den Zweitplatzierten Steirer Lukas Brodtrager mit Van Helsing.

Dritte Etappe, dritte Siegerin aus dem dritten Bundesland: der HELDEN Nachwuchs Cup war an Spannung und Vielfalt kaum zu überbieten. Die Burgenländerin Anna Praunseis und Ubiche de Monflix (Bild oben) schnappten sich im Stechen mit einem Vorsprung von 1,43 Sekunden den Etappensieg vor Magna Racino-Siegerin Lisa-Maria Melzer (OÖ) mit Caitana S. In der Gesamtwertung führt die Oberösterreicherin mit 210 Punkten ex aequo mit Sabine Ebner (W). Die Wienerin, die die letzte Etappe in Lassee für sich entschieden hatte, musste sich in Farrach nach einem Abwurf im Grundparcours mit Dollar Girl mit Platz 11 begnügen.

Die ersten Cup-Entscheidungen waren bereits am Samstag gefallen. Im GPS U25 Springcup hatte Lara Stampler-Ullrich (ST) mit Chap K, in Abwesenheit der bisherigen Cup-Dominatorin Marie Sebesta, die schon zur Nachwuchs-EM nach Zuidwolde (NED, 9.-14.7.) gereist war, gewonnen.

Den zweiten Happy Horse Pony Grand Prix-Sieg in Serie holte sich Elisabeth Knaus (St) mit Joe Cool, die Führung in der Gesamtwertung (240 Punkte nach 3 Etappen) übernahm Adina Neuretter (NÖ) mit Platz 2.

Der Sieg im Petit Happy Horse Pony Grand Prix ging an Elisabeth Zenkl (K) mit Atlantic Blazing Heather, Liana Dollberger (NÖ) verteidigte mit Baileys 9 die Gesamtführung mit einem dritten Platz.


Cup-Ergebnisse, 3. Etappe, Farrach-Zeltweg (St)

CASINO GRAND PRIX (1,50 Meter)
1. Gerfried Puck (St), For Fun VT, 0/36,10 im Stechen
2. Christian Schranz (NÖ), Cyders, 0/37,17 im Stechen
3. Martina Winter (B), Lord Perry W, 0/38,79 im Stechen
4. Michael Rösch jun. (NÖ), Sanovet’s Paula, 0/39,23 im Stechen
5. Marianne Schindele (K), Acoustik Solo Du Baloubet, 4/38,10 im Stechen
6. Willi Fischer (OÖ), Colmar, 8/38,29 im Stechen
7. Peter Brauneis (NÖ), Upset Des Cinq Chenes, 8/38,85 im Stechen
8. Nina Brand (NÖ), Calme P, 8/40,49 im Stechen
9. Katharina Biber (NÖ), Babilon D, 4 Fehlerpunkte im Grundparcours/79,85 Sekunden
10. Lisa Schranz (NÖ), Cascadeur 88, 4/86,68
11. Christoph Erbschwendtner (S), De l’Amour, 5/96,43
12. Josef Schwarz jun. (OÖ), Pokerface, 8/84,93
13. Patrick Pirker (St), Carusos Boy Z, 8/87,66
14. Wolfgang Domaingo (NÖ), Fauber V D R&N Stables, 8/88,15
15. Franz Steinwandtner (B), Quanta, 8/91,95
16. Markus Saurugg (St), Baloubet by Etl, 12/79,32

Fixkraft Amateurspringcup (1,30 Meter)
1. Laura Steinauer (NÖ), Charles, 0/38,12 im Stechen
2. Lukas Brodtrager (St), Van Helsing, 0/38,73 im Stechen
3. Gerhard Semlitsch (St), Staphael, 0/47,05 im Stechen
4. Eva Zöcklein (NÖ), Cash 1, 4/37,71 im Stechen
5. Gerald Beck (W), Comme Kanna, 4/38,92 im Stechen

HELDEN Nachwuchs Cup (1,20 Meter)
1. Anna Praunseis (B), Ubiche de Monflix, 0/40,94 im Stechen
2. Lisa-Maria Melzer (OÖ), Caitana S, 0/42,37 im Stechen
3. Anna Praunseis (B), Cash de Brecey, 0/44,08 im Stechen
4. Nicole Etl (B) Lady Lordana, 0/44,78 im Stechen
5. Alissa Fuchs (OÖ), Obora’s Asturias, 4/40,72 im Stechen
6. Clara Praunseis (B), Zatino, 4/44,64 im Stechen

GPS U25 Springcup (1,30/1,40 m)
1. Lara Stampler-Ullrich (St), Chap K, 0/36,32 im Stechen
2. Lisa Schranz (NÖ), Calvin KB, 0/36,48 im Stechen
3. Sabine Ebner (W), Dollar Girl, 0/37,96 im Stechen

Happy Horse Pony Grand Prix (1,25 m)
1. Elisabeth Knaus (St), Joe Cool, 4/66,45
2. Adina Neuretter (NÖ), Donit, 8/72,31
3. Leona Koller-Ludwig (St), Where’s the Party, 8/83,49

Petit Happy Horse Pony Grand Prix (1,10 m)
1. Elisabeth Zenkl (K), Atlantic Blazing Heather, 4/59,46
2. Martha Wallner (St), Comtess vom Erlenhof, 8/66,36
3. Liana Dollberger (NÖ), Baileys, 12/79,11

Gesamtstände nach 3 von 4 Etappen:

CASINO GRAND PRIX:
1. Michael Rösch jun. (NÖ) 190 Punkte
2. Willi Fischer (OÖ) 170
2. Alfred Greimel (St) 170
4. Peter Brauneis (NÖ) 130
5. Martina Winter (B) 125
6. Magdalena Margreiter (NÖ) 100
6. Jörg Domaingo (NÖ) 100
6. Gerfried Puck (St) 100
9. Katharina Biber (NÖ) 95
10. Patrick Prömer (NÖ) 90

Fixkraft Amateurspringcup:
1. Laura Steinauer (NÖ) 300
2. Gerald Beck (W) 165
3. Eva Zöcklein (NÖ) 150
4. Valeria Kundig (K) 145
5. Dominik Wessely (B) 125

HELDEN Nachwuchs Cup:
1. Sabine Ebner (W) 210
1. Lisa-Maria Melzer (OÖ) 210
3. Nicole Etl (B) 200
4. Alissa Fuchs (OÖ) 165
5. Anna Praunseis (B) 155

GPS U25 Springcup:
1. Marie Sebesta (W) 200
2. Willi Fischer (OÖ) 175
3. Lara Stampler-Ullrich (St) 170
4. Valerie Kroker (W) 150
5. Lisa Schranz (NÖ) 130

Happy Horse Pony Grand Prix:
1. Adina Neuretter (NÖ) 240
2. Leona Koller-Ludwig (St) 230
3. Elisabeth Knaus (St) 200

Petit Happy Horse Pony Grand Prix:
1. Liana Dollberger (NÖ) 120
2. Elisabeth Zenkl (K) 95
3. Martha Wallner (St) 80

Das Casino Grand Prix-Finale:
8.-11.8. Kammer-Schörfling (OÖ)

CASINO GRAND PRIX 2019 auf ORF Sport + und ORF 1
10. Juli, ORF Sport + 19:40 Uhr, Highlights der 3. Etappe in Zeltweg-Farrach (St)
14. Juli, ORF 1, ca. 11.40 Uhr, Sportbild mit Highlights der 3. Etappe in Zeltweg-Farrach (St)
14. August, ORF Sport + 19:40 Uhr, Highlights 4. Etappe in Kammer-Schörfling (OÖ)
18. August, ORF 1 ca. 11.40 Uhr, Sportbild mit Highlights 4. Etappe in Kammer-Schörfling (OÖ)

Punkteaufteilung:
Platz 1: 100 Punkte
Platz 2: 90 Punkte
Platz 3: 80 Punkte
Platz 4: 70 Punkte
Platz 5: 60 Punkte
Platz 6: 55 Punkte
Platz 7: 50 Punkte
Platz 8: 45 Punkte
Platz 9: 40 Punkte
Platz 10: 35 Punkte
Platz 11: 30 Punkte
Platz 12: 25 Punkte
Platz 13: 20 Punkte
Platz 14: 15 Punkte
Platz 15: 10 Punkte
Platz 16: 5 Punkte

Quelle: OEPS Pressemitteilung