Die 21-jährige Lisa Schranz aus Lassee (NÖ) konnte mit Lexion L das Finale der kleinen Tour beim CSI Arena Nova 2017 für sich entscheiden. © Horse Sports Photo

Tag 04 CSI Arena Nova: Lisa Schranz (NÖ) holt Finalsieg für Niederösterreich

270 Pferde mit 170 Reitern aus 9 Nationen waren von 05.-08. Oktober 2017 zum 20. CSI Arena Nova nach Wr. Neustadt gekommen. Beim internationalen 2-Sterne Turnier im Rahmen der Apropos Pferd wurden 19 Springprüfungen – davon 2 Weltranglistenspringen – ausgetragen und 90.000 Euro Preisgeld ausgeschüttet. Mehr als 30.000 Besucher haben auch heuer wieder die beliebte Pferdemesse besucht. Traditioneller Höhepunkt des Events war am Sonntagnachmittag der mit 25.000 Euro dotierte Große Preis vom Sportland Niederösterreich für die besten 40 Reiter des Turnieres.

Die 21-jährige Lisa Schranz aus Lassee (NÖ) konnte mit Lexion L das Finale der kleinen Tour beim CSI Arena Nova 2017 für sich entscheiden. © Horse Sports Photo

Die 21-jährige Lisa Schranz aus Lassee (NÖ) konnte mit Lexion L das Finale der kleinen Tour beim CSI Arena Nova 2017 für sich entscheiden. © Horse Sports Photo

Insgesamt hatten sich 31 Paare in die Startliste vom Großen Preis des Sportlandes Niederösterreich (1,45 m) eingetragen, die besten neun Reiter aus dem ersten Umlauf qualifizierten sich für die Siegerrunde, in die die Fehlerpunkte aus dem Grundumlauf mitgenommen wurden. Den Sieg und damit 6250.- Euro Preisgeld holte sich der 20-jährige Italiener Michele Previtali, der bereits am Freitag den Preis der Wien Holding gewonnen hatte. Previtali hatte den den 12-jährigen Westfalen Lucaine gesattelt und blieb als Einziger in der Siegerrunde der besten Neun fehlerfrei (40,58). “Bei meinem ersten Besuch in der Arena Nova gleich zwei Mal zu gewinnen und noch dazu den Großen Preis vom Sportland Niederösterreich, freut mich natürlich besonders. Ich komme sehr gerne nächstes Jahr wieder.”, versprach der strahlende Sieger Michele Previtali.

Österreichs Nummer 1 Max Kühner ging mit seinem 12-jährigen Deutschen Sportpferd Cornet Kalua volles Risiko und wäre tatsächlich 3 Zehntel schneller gewesen – er brauchte nur 40,28 Sekunden für die Siegerrunde – musste aber einen ärgerlichen Abwurf am letzten Oxer hinnehmen. “Ich habe mich wirklich bemüht, schneller zu sein als mein Konkurrent, aber dadurch dann eben den letzten getroffen. Es sollte leider nicht sein.”

Dritter wurde Österreichs Gerfried Puck (AUT/ST) auf Bionda 3. Weiters waren für Österreich Dieter Köfler (K) und Askaban, Peter Englbrecht auf Chalu 2 sowie Mario Bichler mit Lissara T auf den Plätzen 5,8 und 11 zu finden.

Sport Landesrätin Dr. Petra Bohuslav war persönlich zur Siegerehrung gekommen und gratulierte Veranstalter Michael Rösch junior und seinem Team zu dieser Veranstaltung. “Ich komme jedes Jahr gerne hierher weil die Atmosphäre einfach einzigartig ist. Mein Applaus gilt besonders den vielen freiwilligen Helfern, die notwendig sind um solch eine Veranstaltung möglich zu machen.”

Weiters gratulierten gemeinsam mit Turnierveranstalter Michael Rösch junior, Gemeinderätin Erika Buchinger, der Präsident des NÖ Pferdesportverbandes & Vizepräsident des Österreichischen Pferdesportverbandes KR Ing. Gerold Dautzenberg, Pferdesport Mäzenin Serena Hamberg, Mag. Wolfgang Pfeifer (SanoVet) und Josef Heigl.
Parcourschef Peter Schumacher war mit dem Ergebnis seines Hauptspringens ebenfalls sehr zufrieden: “Definitiv ein schöner Großer Preis. Fünf Nuller in der ersten Runde waren ideal, damit das Stechen auch spannend ist. Der vorletzte Sprung, der Sportland Niederösterreich Oxer, ist erwartungsgemäß etliche Mal gefallen, da er relativ schnell nach der Ecke kam und von den Maßen her doch anspruchsvoll war.”

Finalsieg für Markus Saurugg im Preis von Euro Flight der Mittleren Tour
In den Finalspringen der Mittleren Tour gab es am heutigen Sonntag einen Sieg für Österreich zu feiern, denn im Preis von Euro Flight über 1,40 m siegte der Steirer Markus Saurugg (ST) auf seinem 11-jährigen Holsteiner Baloubet By Etl vor
Björn Nagel (GER) mit dem westfälisch gezogenen, 10-jährige Wallach Number One 32. Hervorragende Dritte im Finale der Mittleren Tour wurde die Siegerin im vorangegangenen Finale der Kleinen Tour, die Niederösterreicherin Lisa Schranz. Im Sattel von Cascadeur 88, einem 11-jährigen Holsteiner nach Cassini I, konnte sich die 21-jährige Lasseerin sehr professionell präsentieren.

Lisa Schranz gewinnt mit Lexion L das Finale der kleinen Tour beim CSI Arena Nova 2017 und holt mit Cascadeur zusätzlich Platz drei im Finale der Mittleren Tour. © Horse Sports Photo

Lisa Schranz gewinnt mit Lexion L das Finale der kleinen Tour beim CSI Arena Nova 2017 und holt mit Cascadeur zusätzlich Platz drei im Finale der Mittleren Tour. © Horse Sports Photo

SUPER! Lisa Schranz gewinnt das Finale der Kleinen Tour
Im Finale der Kleinen Tour um den Preis der PROFI Baustoffe galt es 11 Hindernisse mit einer Höhe bis zu 1,30 m fehlerfrei zu absolvieren, um in das entscheidende Stechen zu kommen. Der Kurs war von Parcourschef Peter Schumacher und seinem Team einladend gebaut worden. Die letzte Linie Richtung Ausgang mit einem nur 2,50 breiten Steilsprung erforderte dennoch Konzentration bis zum Schluss und sorgte für etliche Flüchtigkeitsfehler. Der Sieg blieb erfreulicherweise in Niederösterreich, denn die 19-jährige Lisa Schranz nahm Routinier Dieter Köfler noch fast vier Zehntel ab. Sie krönte sich damit im Sattel des 9-jährigen Lupicor-Sohnes Lexion L zur Finalsiegerin im Preis der PROFI Baustoffe. “Am ersten Tag hatte ich noch ein bisschen Pech mit einem Fehler, gestern waren wir Null und heute hat es auch super geklappt. Ich konnte es zuerst gar nicht glauben, dass ich schneller war als Dieter.” strahlte die verdiente Siegerin Lisa Schranz. Auf Platz zwei standen Alpenspan Reiter Dieter Köfler und der erfahrene Hannoveraner Golden Gun. Die beiden waren in fehlerfreien 35,67 Sekunden ins Ziel gekommen. Die 21-jährige Laura Steinauer aus Amstetten schaffte es mit einer fehlerfreien Runde im Stechen ebenfalls in die Top-Drei in diesem 1,30 m Springen.

Die Highlights vom CSI Arena Nova und der Apropos Pferd gibt es am kommenden Samstag (14.10.) um 20.15 in ORF Sport Plus

Ergebnisübersicht Sonntag, 08. Oktober 2017

Bew. 17 Großer Preis vom SPORT.LAND.NÖ
CSI2* Finale Große Tour mit Siegerrunde 1,45m
1. UCAINE – PREVITALI Michele ITA 0/40,58 in der Siegerrunde
2. CORNET KALUA – KÜHNER Max AUT/T 4/40,28 in der Siegerrunde
3. BIONDA 3 – PUCK Gerfried AUT/St 4/40,42 mit Siegerrunde
4. QUINTAIRA – BRENNER Andreas GER 4/40,62 mit Siegerrunde
5. ASKABAN – KÖFLER Dieter AUT/K 4/41,02 mit Siegerrunde
6. ARGENTINA 243 – SCHÖNSTETTER Helmut GER 4/41,25 mit Siegerrunde
7. CASHMAN 2 – WULSCHNER Benjamin GER 4/42,41 mit Siegerrunde
8. CHALU 2 – ENGLBRECHT Peter AUT/OÖ 8/48,88 mit Siegerrunde
9. JOCKEY CLUB CABALLO – LAM Patrick HKG 12/42,60 mit Siegerrunde
10. NERRADO – NAGEL Björn GER 4/60,12 im Gundumlauf
11. LISSARA T – BICHLER Mario AUT/St 4/60,56 im Gundumlauf
12. VDL FAKIR – OPATRNY Ales CZE 4/61,96 im Gundumlauf
Ergebnislink

Bew. 16 Preis von EURO Flight
CSI2* Finale Mittlere Tour mit Stechen 1,40 m
1. BALOUBET BY ETL – SAURUGG Markus AUT/St 0/28,51 im Stechen
2. NUMBER ONE 32 – NAGEL Björn GER 0/29,45 im Stechen
3. CASCADEUR 88 – SCHRANZ Lisa AUT/NÖ 0/30,49 im Stechen
4. LORD PERRY W – WINTER Martina AUT/B 0/34,34 im Stechen
5. ESTELLE – MILESZ Eszter HUN 0/36,07 im Stechen
6. CHACCO BOY – KRUCSÓ Szabolcs HUN 4/28,16 im Stechen
7. JACK VAN’T – KATTENHEYE SCHÖNSTETTER Helmut GER 4/30,02 im Stechen
8. F-NARCIST – OPATRNY Ales CZE 4/35,03 im Stechen
9. Little Foot 41 – BABANITZ Bianca AUT 8/35,51 im Stechen
10. CLINTANA W Z – BRENNER Andreas GER 1/64,20 im Stechen
11. AMICELLI FRANCO – HARTL Matthias AUT/S 4/59,06
12. AMBRA 83 – PREVITALI Michele ITA 4/61,94 im Stechen
Ergebnislink

Bew. 15 Preis der Profi Baustoffe
CSI2* Finale Kleine Tour mit Stechen 1,30m
1. LEXION L – SCHRANZ Lisa AUT/NÖ 0/35,28 im Stechen
2. GOLDEN GUN – KÖFLER Dieter AUT/K 0/35,67 im Stechen
3. CHARLES 2 – STEINAUER Laura AUT/NÖ 0/35,97 im Stechen
4. CLEVER BE B – HARTL Romana AUT/OÖ 0/36,69 im Stechen
5. DIAMOND – KOVÁCS Csaba HUN 0/37,56 im Stechen
6. TONKA 55 – REITER Anna Sophie/NÖ AUT 0/39,83 im Stechen
7. LATENT H – ZWIENER Sally Carina AUT/S 4/36,33 im Stechen
8. LENTI – BABANITZ Bianca AUT/B 4/42,02 im Stechen
9. FLYING FREYA Z – WEINBERGER Kathrin AUT/W 4 45,40 im Stechen
10. CHAP K – STAMPLER-ULLRICH Lara AUT/St 13/47,74 im Stechen
11. CAPTAIN MORGAN – FEHLEISEN Jenny AUT/NÖ 21/51,28 im Stechen
12. VINCENTO 6 – KRUCSÓ Szabolcs HUN 1/64,78
Ergebnislink

APROPOS PFERD 2017
Internationales Springturnier
CSI2* Arena Nova
05.-08. Oktober 2016
www.csi-arenanova.at Eintritt im Messepreis inkludiert
www.facebook.com/csiarenanova
Livestream
Start- und Ergebnislisten

Max Kühner (AUT/T) und Vancouver Dreams siegen souverän im Finale der HIRTER Youngster Tour. © Horse Sports Photo

Tag 03 CSI Arena Nova 2017: Drei österreichische Siege durch Max Kühner (T), Matthias Atzmüller (OÖ) und Christian Juza (S)

Tag 03 beim 20. Internationalen Springturnier in der Arena Nova (Wr. Neustadt/NÖ) begann genauso wie er endete, nämlich mit einem Sieg für Österreich. Im Finalspringen der sechs- und siebenjährigen Jungpferde (1,25 m/1,30 m) am Samstag (07.10.) um 8 Uhr in der Früh siegten Österreichs Nummer eins Max Kühner und der erst siebenjährige Nachwuchscrack PSG Final. Im mit Euro 7000.- dotierten Hauptspringen um den Preis der Statutarstadt Wr. Neustadt (1,40 m) und den Ehrenpreis der Familie Gudenus sicherte sich der Oberösterreicher Matthias Atzmüller den Sieg auf dem siebenjährigen Deutschen Sportpferd Samson B. “Über diesen Sieg freue ich mich ganz besonders weil Samson mit seinen 7 Jahren noch sehr jung ist. Momentan habe ich sehr viele Nachwuchspferde und werde daher jetzt eine Turnierpause einlegen um die jungen Pferde behutsam aufzubauen. Im Frühjahr möchte ich dann erste internationale Starts mit den Youngsters absolvieren.” erzählte der Oberösterreicher nach seinem Sieg.

Max Kühner (AUT/T) und Vancouver Dreams siegen souverän im Finale der HIRTER Youngster Tour. © Horse Sports Photo

Max Kühner (AUT/T) und Vancouver Dreams siegen souverän im Finale der HIRTER Youngster Tour. © Horse Sports Photo

Auf Platz zwei standen Simon Widmann (GER) und Quiloma für Deutschland. Widmann und sein 10-jähriger Quasimodo Z-Sohn absolvierten den Parcours ohne Fehler in 57,51 Sekunden. Rang drei belegten der bildhübsche, sprunggewaltige PSG Final und sein Reiter Max Kühner (0/58,62).
Der Landeshauptmann-Stellvertreter & Vizebürgermeister der Stadt Wien Mag. Johann Gudenus, der Bürgermeister Stellvertreter der Statutarstadt Wr. Neustadt Michael Schnedlitz und der Landtagsabgeordnete Udo Landbauer nahmen gemeinsam mit Michael Rösch Junior die Siegerehrung im Preis der Statutarstadt Wr. Neustadt vor, in dessen Rahmen auch der Ehrenpreis der Familie Gudenus übergeben wurde.

Österreichs Max Kühner gewinnt das Youngster Tour Finale um den Preis von HIRTER
Im Youngster Tour Finale (1,25/1,30 m) um den Preis von HIRTER zu Beginn von Tag 03 des 20. CSI Arena Nova in Wr. Neustadt führte kein Weg an Max Kühner (T) vorbei. Im Sattel der bildhübschen 7-jährigen Valentino-Tochter Vancouver Dreams siegte er in 28,51 Sekunden vor Benjamin Wulschner (GER) auf dem sechsjährigen Holsteiner Jumpy 9 (0/29,90). “Ich bin sehr zufrieden mit unseren jungen Pferden. Mein Bereiter Helmut Schönstetter und ich haben insgesamt neun Pferde mit, weil wir sie hier optimal auf die Hallensaison vorbereiten können. Meine Nachwuchshoffnung PSG Final, der im Besitz von Peter Schildknecht steht, hat sich gestern in seinem ersten Weltranglistenspringen hervorragend präsentiert. Ihn möchte ich für Tokyo 2020 aufbauen. Im Großen Preis am Sonntag werde ich Cornet Kalua reiten.“, erzählt der Wahltiroler im Siegerinterview. “Als nächste Turnierstationen stehen für uns die Weltcups in Verona (ITA) und Lyon (FRA) auf dem Plan.”

Szabolcs Krucsó (HUN) gewinnt den Preis von WINWIN vor Dieter Köfler (K)
Bereits den zweiten Tagessieg für Ungarn gab es im Springen der Kleinen Tour (1,20 m) um den Preis von WINWIN zu feiern. Szabolcs Krucsó (HUN) zeigte die schnellste der insgesamt 16 Nullrunden in dieser Prüfung. Er brauchte lediglich 48,41 Sekunden um seinen neunjährigen Hannoveraner fehlerfrei ins Ziel zu pilotieren. Auf Platz zwei (0/49,32) standen als bestes österreichisches Paar der Hannoveraner Golden Gun und Österreichs Dieter Köfler (K). Das routinierte Alpenspan-Duo hatte Fixkraft-Teamreiter Peter Englbrecht (OÖ) und seine Celine 12 auf Rang drei (0/49,46) verwiesen.

Christian Juza (AUT/S) siegt in der Mittleren Tour um den Preis der STIEGL Ambulanz
Im 1,35 hohen Stiegl Ambulanz Preis der Mittleren Tour sorgte der Salzburger Christian Juza für den dritten österreichischen Tagessieg. Er gewann auf Lena 490 vor Nina Poschauko (NÖ) auf Coradillo und Matthias Hartl (S) mit Amicelli Franko.

Ergebnisübersicht Samstag, 07. Oktober 2017
Bew. 10 Hirter Preis Finale Youngster Tour
CSIYH1* Internationale Springprüfung mit Stechen 1,25/1,30m
1. VANCOUVER DREAMS – KÜHNER Max AUT/T 0/28,51 im Stechen
2. JUMPY 9 – WULSCHNER Benjamin GER 0/29,90 im Stechen
3. FLICK FLACK – SCHLEMMER Siegfried AUT/St 0/30,40 im Stechen
4. NEUGSCHWENT’S CASTELLA – KÜHNER Max AUT/T 0/30,61 im Stechen
5. ELEKTRIC BLUE P – SCHÖNSTETTER Helmut GER 0/32,32 im Stechen
6. BALONIC DE TREBOX Z – WULSCHNER Benjamin GER 0/33,44 im Stechen
7. FLOYD MILESZ – Eszter HUN 0/36,23 im Stechen
8. DAYLIGHT 281 – WIDMANN Simon GER 4/33,39 im Stechen
9. OBORA’S CAN CAN – HARTL Romana AUT/OÖ 4/35,54 im Stechen
10. CHAMONIX 54 – NAGEL Björn GER 4/39,71im Stechen
11. COEUR DE CHOCOLAT – SCHÖNSTETTER Helmut GER 8/38,32 im Grundumlauf
12. CLIFFON – PICHLER Charlotte AUT/NÖ 4/54,68
Ergebnislink

Bew. 11 EQUIVA VIP Tour Finale
CSI2* Int. Springprüfung mit Stechen 1,20m
1. VIADOR – BOSITS Bíborka HUN 0/30,17 im Stechen
2. MOONDIAL – LIST Katharina AUT/NÖ 0/32,70 im Stechen
3. REVOLUTION 4 – FRANK Laura AUT/W 0/33,44 im Stechen
4. HOLLENSTEIN – SCHUSTER Michelle AUT/NÖ 4/31,86 im Stechen
5. GOLDEN SUNRISE – NEUNTEUFEL Bernhard AUT/NÖ 4/33,39 im Stechen
6. CUMERIO – LADISLAV Clemens AUT/NÖ retired im Stechen
7. LATIN – POLLAK Sophie AUT/NÖ 4/49,19 im Grundparcours
8. PROUD LITTLE LADY – MUHR Sabrina AUT/W 4/51,30 im Grundparcours
9. QUARTZ VAN DE NIEUWMOLEN – ERDELYI Sarah-Laetitia AUT/NÖ 4/52,52 im Grundparcours
10. COLAMBO – SIRNINGER Andreas AUT/NÖ 4/54,74 im Grundparcours
11. SARASTRO – SCHERR Peter AUT/St 4/57,24 im Grundparcours
12. BOERLIN D’ALENE – SEEBACHER Katharina AUT/ 5/67,61 im Grundparcours
Ergebnislink

Bew. 12 Preis von WINWIN
CSI2* Int. Springprüfung Kleine Tour 1,25m
1. VINCENTO 6 – KRUCSÓ Szabolcs HUN 0/48,41
2. GOLDEN GUN – KÖFLER Dieter AUT/K 0/49,32
3. CELINE 12 – ENGLBRECHT Peter AUT/OÖ 0/49,46
4. CORONA 2 – MAGYER Natalie AUT/NÖ 0/49,92
5. COOPER – SAURUGG Benjamin AUT/St 0/50,59
6. LATENT H – ZWIENER Sally Carina AUT/S 0/51,57
7. DIAMOND – KOVÁCS Csaba HUN 0/53,47
8. CASH 1 – ZÖCKLEIN Eva AUT/NÖ 0/53,56
9. LEXION L – SCHRANZ Lisa AUT/NÖ 0/53,71
10. BABILON D – BIBER Katharina AUT/NÖ 0/54,49
11. CUITERO – HARTL Romana AUT/OÖ 0/56,13
12. BABYBLUE – RIEDL Melanie AUT/NÖ 0/59,43
13. CALICO – KNOTZ Helfried AUT/W 0/60,14
14. CANTURINO – WEINBERGER Kathrin AUT/W 0/60,77
Ergebnislink

VAMED Pony Tour Finale
CSNP-A Nat. Pony Tour mit Stechen 1,15m
1 Jorrit – GOESS-SAURAU Klara AUT/B 0/28,70 mit Stechen
2 Bjorn – Riedel Leonie AUT/NÖ 0/37,35 mit Stechen
3 Rusty 14 – GOESS-SAURAU Ludovica AUT/B 4/27,25 mit Stechen
4 Beautiful Bright Eyes We – MOLZER Tamina AUT/W 11/50,18 mit Stechen
5 Joe Cool 6 – Knaus Elisabeth AUT/St 12/49,16 mit Stechen
6 Starlight 7 – Kaltenbrunner Hanna AUT/Ö 4/47,44 im Grundparcours
Ergebnislink

Bew. 13 Preis der Statutarstadt Wr. Neustadt
Ehrenpreis der Fam. Gudenus
CSI2* Int. 2-Phasenspringprüfung Große Tour 1,40m
1. SAMSON B – ATZMÜLLER Matthias AUT/OÖ 0/55,79
2. QUILOMA – WIDMANN Simon GER 0/57,51
3. PSG FINAL – KÜHNER Max AUT/T 0/58,62
4. CAPITANO 72 – DOMAINGO Jörg AUT/NÖ 0/59,46
5. CASCARO 2 – MARKEL Anna AUT/NÖ 0/65,43
6. COOL HAND LUKE – 3 SCHRANZ Christian AUT/NÖ 0/65,51
7. Little Foot 41 – BABANITZ Bianca AUT/B 0/65,94
8. AMBRA 83 – PREVITALI Michele ITA 4/56,72
9. STAKKATA – KÖFLER Dieter AUT/K 4/56,81
10.COUER DE CANTURO – WULSCHNER Benjamin GER 4/56,90
11.J’ADORE DU PALY – PUCK Gerfried AUT/St 4/57,48
12.CORMINA 4 – NAGEL Björn GER 4/57,70
Ergebnislink

Bew. 14 Preis der STIEGL Ambulanz
CSI2* Int. Springprüfung in 2-Phasen Mittlere Tour 1,35m
1. LENA 490 – JUZA Christian AUT/S 0/31,19 in der 1.Phase
2. CORADILLO – POSCHAUKO Nina AUT/NÖ 0/31,79 in der 1.Phase
3. AMICELLI FRANCO – HARTL Matthias AUT/S 0/33,96 in der 1.Phase
4. QUIMIRO – PERKONIG Eva AUT/NÖ 0/36,42 in der 1.Phase
5. DOBOLENSKY – WIDMANN Simon GER 1/38,70 in der 1.Phase
6. CASCADEUR 88 – SCHRANZ Lisa AUT/NÖ 4/32,42 in der 1.Phase
7. ALL STAR 9 – SCHÖNSTETTER Helmut GER 5/40,21 in der 1.Phase
8. ZITA 94 – SAURUGG Markus AUT/St 4/37,04
9. PILA DONNA – FISCHER Alfred AUT/NÖ 4/38,12
10. SIOBHAN DREAM OF DIAMOND – SCHILLER Katharina AUT/NÖ 4/38,54
11. COOL SILVI – ZAK Michal SVK 4/39,07
12. VARON O’HESSELN PREVITALI Michele ITA 4/39,36
Ergebnislink

FAKTEN
90.000 Euro Preisgeld und 2 Weltranglisten Springprüfungen warten auf die rund 200 Athleten aus 15 Nationen. Höhepunkt des CSI2*-Turniers (05.-08.10.2017) ist traditionell am Sonntagnachmittag der mit EUR 25.000 dotierte Große Preis vom Sportland Niederösterreich für die besten 40 Springreiter des Turnieres.

APROPOS PFERD 2017
Internationales Springturnier
CSI2* Arena Nova
05.-08. Oktober 2016
www.csi-arenanova.at Eintritt im Messepreis inkludiert
www.facebook.com/csiarenanova
Livestream
Start- und Ergebnislisten

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Der erst 13-jährige Niederösterreicher Noah Domaingo gewann die internationale VIP Tour beim 20. CSI Arena Nova in Wr. Neustadt. © Horse Sports Photo

Tag 02 CSI Arena Nova: Abwürfe für den guten Zweck und VIP Tour Sieg für Noah Domaingo

„Ein anspruchsvolles Springen mit 12 Nummern für einen guten Zweck“, beschrieb Parcourschef Peter Schumacher kurz und knapp das Hauptspringen von Tag 02 beim CSI Arena Nova 2017 in Wr. Neustadt. Im Preis der WienWert ging es heute (Freitag, 06.10.) nicht nur um Fehler und Zeit sondern auch darum möglichst viel Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Jeder Abwurf beim Hindernis von WienWert brachte 100 Euro für den Förderverein Kinder Reha. Insgesamt wurden in diesem Christian Salaba Gedächtnisspringen 2500 Euro gesammelt.

Der erst 13-jährige Niederösterreicher Noah Domaingo gewann die internationale VIP Tour beim 20. CSI Arena Nova in Wr. Neustadt. © Horse Sports Photo

Der erst 13-jährige Niederösterreicher Noah Domaingo gewann die internationale VIP Tour beim 20. CSI Arena Nova in Wr. Neustadt. © Horse Sports Photo

Auch der umjubelte Sieger Benjamin Wulschner (GER) verzeichnete im Stechen von diesem 1,45 m hohen Weltranglistenspringen einen Abwurf bei diesem speziellen Hindernis und trug damit seinen Teil zu der stattlichen Summe bei. Wulschner hatte für diese mit 25.000 Euro dotierte Springprüfung die 10-jährige Oldenburger Stute Bangkok Girl RP gesattelt und holte sich mit 4 Fehlern im Stechen den Sieg vor Max Kühner. Der Wahltiroler und Österreich Nummer eins saß im Sattel des sprunggewaltigen PSG Final, einem erst siebenjährigen Toulon-Nachkommen aus dem Besitz von Peter Schildknecht. Der schicke Wallach absolvierte seine erste Weltranglistenspringprüfung mit Bravour, war aber von Kühner im Stechen bewusst vorsichtig eingesetzt worden, was ihm Zeitfehler und damit den zweiten Platz einbrachte.
Auf Platz drei und vier im WienWert Preis stand Björn Nagel (GER), der mit seinen Pferden Nerrado und Number One 32 jeweils einen Zeitfehler im Grundumlauf verzeichnete.
Weiters hatten es für Österreich Markus Saurugg (ST) und Texas mit einem Abwurf auf Platz fünf geschafft, Alpenspan Reiter Gerfried Puck (ST) und seine Bionda auf Rang sechs sowie Max Kühner (T) mit seinem zweiten Pferd Cielito Lindo auf neun und Mario Bichler (ST) mit Lissara T auf den elften Platz. Casino Grand Prix-Gesamtsieger Christian Schranz (NÖ) vervollständigte den rot-weiß-roten Erfolg im Christian Salaba Gedächtnisspringen um den Preis von WienWert mit einer Platzierung auf Rang 12.

Glückszahl 13! Benjamin Saurugg (ST) gewinnt die Kleine Tour
Insgesamt 57 Paare nahmen am Freitag (06.10.) die erste Qualifikation der kleinen Tour um den Preis von FTR in Angriff. Der achtjährige Colorit-Sohn Cooper und Benjamin Saurugg (ST) waren das Maß aller Dinge in der 1,25 m hohen internationalen Springprüfung. Mit einer Hundertstel Sekunde Vorsprung sicherte er sich in 54,54 Sekunden den Sieg vor Aliz Alasztics (HUN) und Charneval. Auf Platz drei stand Flying Freya Z, geritten von Kathrin Weinberger (W). “Vor 13 Jahren war ich das letzte Mal hier in der Arena Nova, damals habe ich das Henkel Cup Finale gewonnen. Schön, dass es heuer auch so gut läuft, “ erzählte Saurugg nach seinem Sieg im Interview.

Sieg für Italien in der Mittleren Tour, Christian Juza (S) wird Dritter
10 Hindernisse, 12 Sprünge auf einer Länge von 370 m galt es innerhalb der erlaubten Zeit von 64 Sekunden möglichst fehlerfrei zu absolvieren um sich ein Stück vom Preisgeld-Kuchen im Preis der Wien Holding abzuholen. 9 der insgesamt 40 Paare blieben fehlerfrei, 12 wurden platziert im mit 3000.- Euro dotierten Springen der Mittleren Tour (1,35 m).
Für den Sieger Michele Previtali ertönte die Hymne Italiens. Der 20-jährige Springreiter hatte seiner Konkurrenz im Sattel seines 15-jährigen KWPN Wallachs Varon O`Hesseln 74 Hundertstel abgenommen (0/51,07): “Wir kommen aus der Nähe von Mailand und ich bin zum ersten Mal hier. Umso erfreulicher, dass es gleich so gut läuft.” Auf Platz zwei standen Szabolcs Krucso und sein bewährter Chacco Boy für Ungarn (0/51,81). Christian Juza (S) machte mit Platz drei den Nationenreigen perfekt und glänzte für Österreich. Er war mit der Lupicor-Tochter Lena 490 in 51,97 Sekunden ins Ziel galoppiert.
Für die Wien Holding war Wolfgang Gatschnegg gekommen um seinem Sieger und den Platzierten zu gratulieren.

VIP Tour Sieg für Österreichs Noah Domaingo (NÖ) zum Auftakt von Tag 02
Tag 02 beim 20. CSI Arena Nova begann erfreulich mit einem österreichischen Sieg in der EQUIVA VIP Tour. Der erst 13-jährige Noah Domaingo (NÖ) setzte als 44. von 49 Startern eine unglaubliche neue Bestmarke. Er absolvierte die 10 Hindernisse im Sattel seines Trakehners Well Done 3 fehlerfrei in 43,44 Sekunden und ist damit natürlich auch ein heißes Eisen für das Finalspringen am morgigen Samstag (07.10.). Auf Platz zwei (0/47,36) standen Katharina List (NÖ) und Moondial, die sich damit gleich bei ihrem ersten internationalen Turnier für das Finale der besten 40 qualifizierten. Auf Platz drei sprangen mit einem Ergebnis von null Springfehlern in 47,94 Sekunden die Wienerin Beate Steiner und der Holsteiner Coco Loco 4.

Ergebnisübersicht Freitag, 06. Oktober 2017
05 EQUIVA VIP Tour
CSI2* Int. Springprüfung 1,20 m
1. WELL DONE – 3 DOMAINGO Noah AUT/NÖ 0/43,44 Stm.
2. MOONDIAL – LIST Katharina AUT/NÖ 0/47,36
3. COCO LOCO 4 – STEINER Beate AUT/W 0/47,94
4. PROUD LITTLE LADY -MUHR Sabrina AUT/W 0/48,74
5. REVOLUTION 4 – FRANK Laura AUT/W 0/49,11
6. SARASTRO – SCHERR Peter AUT/Stm. 0/49,63
7. GUENTHER K – KLEIN Elisabeth AUT/W 0/50,01
8. FALOCIA LOCATELLI – Alessandro ITA 0/51,97
9. CASSIAIR – LIECHTENSTEIN Moritz LIE 0/52/15
10.COCONUT CREAM – HUBER Marlene AUT/W 0/52,69
11.GRACE KELLY PZW – WESSELY Andreas AUT/B 0/53,31
12.QUARTZ VAN DE NIEUWMOLEN – ERDELYI Sarah-Laetitia AUT/NÖ 0/53,99
Ergebnislink

06 ERREPLUS Preis
CSIYH1* Int. Springprüfung Youngster Tour 1,20/1,25m
1. VANCOUVER DREAMS – KÜHNER Max AUT/T 0/61,76
1. NEUGSCHWENT’S CASTELLA – KÜHNER Max AUT/T 0/61,37
1. FARAH DIBAH – KÖFLER Dieter AUT/K 0/62,30
1. DIANA 86 – SAURUGG Markus/STm. AUT 0/63,45
1. FLICK FLACK – SCHLEMMER Siegfried/Stm. AUT 0/61,59
1. OBORA’S SHERBET – SEBESTA Marie Christine AUT/W 0/62,60
1. CARLA BRUNI 12 – HOLZEDER Andrea GER 0/62,53
1. COEUR DE CHOCOLAT – SCHÖNSTETTER Helmut GER 0/59,02
1. ELEKTRIC BLUE P – SCHÖNSTETTER Helmut GER 0/60,05
1. JUMPY 9 – WULSCHNER Benjamin GER 0/58,75
1. FLOYD MILESZ Eszter HUN 0/61,45
12. CHAMONIX 54 – NAGEL Björn GER 1,00/65,74
Ergebnislink

07 FTR Preis
CSI2* Int. Springprüfung Kleine Tour 1,25m
1. COOPER – SAURUGG Benjamin AUT/Stm. 0/54,54
2. CHARNEVAL – ALASZTICS Alíz HUN 0/54,55
3. FLYING FREYA Z – WEINBERGER Kathrin AUT/W 0/56,17
4. ERAGON – FINK Sarah-Denise AUT/Stm. 0/56,50
5. CORONA 2 – MAGYER Natalie AUT/NÖ 0/56,54
6. CHARLES 2 STEINAUER Laura AUT/NÖ 0/58,28
7. CASH 1 – ZÖCKLEIN Eva AUT/NÖ 0/59,72
8. CLEVER BE B – HARTL Romana AUT/OÖ 0/59,91
9. COULEUR ROYAL – GALLOB Melissa AUT/K 0/60,26
10. SAMORANO SON A.S. – BERNER Sabrina/NÖ AUT 0/61,91
11. UNITAIRE – WESSELY Dominik AUT/B 0/64,44
12. FAIRPLAY VAN DE SCHRANSHOEVE – HÖNIGSCHNABL Fiona AUT/NÖ 0/64,73
13. CASCAVEL – NAUE Helena GER 0/65,42
14. VAGYALOM – ROHACEK Jennifer AUT/NÖ 0/66,80
15. FREE MOTION VAN’T HEIKE – STANEK Angelika AUT/Stm. 0/67,82
Ergebnislink

VAMED Pony Tour
CSNP-A Nat. Pony Springprüfung 1,10m
1. Joe Cool 6 – Knaus Elisabeth AUT/St 0/39,56
2. Starlight 7 – Kaltenbrunner Hanna AUT/NÖ 0/40,85
3. Rusty 14 – GOESS-SAURAU Ludovica AUT/B 0/43,39
4. Caiseal Boy – POLLAK Sophie AUT/NÖ 0/44,64
5. Staccionata – Purkathofer Selina AUT/NÖ 0/47,55
6. Beautiful Bright Eyes We – MOLZER Tamina AUT/W 0/49,87
7. Just A Dream H – Melzer Lisa Maria AUT/NÖ 0/51,06
Ergebnislink

08 Preis der Wien Holding
CSI2* Int. Springprüfung Mittlere Tour 1,35m
1. VARON O’HESSELN – PREVITALI Michele ITA 0/51,07
2. CHACCO BOY – KRUCSÓ Szabolcs HUN 0/51,81
3. LENA 490 – JUZA Christian AUT/S 0/51,97
4. STAKKATA – KÖFLER Dieter AUT/K 0/53,26
5. LANZADO 2 – ENGLBRECHT Peter AUT/OÖ 0/55,80
6. LORD PERRY W – WINTER Martina AUT/B 0/59,33
7. KARA LUNA 2 – SEBESTA Marie Christine AUT/NÖ 0/59,76
8. CORMINA 4 – NAGEL Björn GER 0/60,15
9. MISSY – WENZEL Constanze AUT/W 0/63,30
10.BABILON D – BIBER Katharina AUT/NÖ 1,00/64,65
11.CHAP B – ATZMÜLLER Matthias AUT/OÖ 4,00/51,82
12.COUER DE CANTURO – WULSCHNER Benjamin GER 4,00/52,33
Ergebnislink

09 Preis der WienWert Christian Salaba Gedächtnisspringen
CSI1* Int. Springprüfung Große Tour mit Stechen 1,45m
1. BANGKOK GIRL PP – WULSCHNER Benjamin GER 4,00/37,10/1
2. PSG FINAL – KÜHNER Max AUT/T 7,00/48,54/1
3. NERRADO – NAGEL Björn GER 1,00/67,93
4. NUMBER ONE 32 – NAGEL Björn GER 1,00 68,40
5. TEXAS I – SAURUGG Markus AUT/St 4,00/64,49
6. BIONDA 3 – PUCK Gerfried AUT/St 4,00/64,98
7. IDARIO VAN HET NETEHOF – OPATRNY Ales CZE 4,00/65,05
8. JACK VAN’T KATTENHEYE – SCHÖNSTETTER Helmut GER 4,00/65,37
9. CIELITO LINDO 2 – KÜHNER Max AUT/T 4,00 / 65,78
10. CASHMAN 2 – WULSCHNER Benjamin GER 4,00/66,02
11. LISSARA T – BICHLER Mario AUT/St 4,00/66,07
12. V.I.P. 2 – SCHRANZ Christian AUT/NÖ 4,00/66,94
Ergebnislink

AWÖ Young Stars powered by EQUIVA
Materialprüfung für 3-jährige Dressurpferde
1. Quentin Tarantino – Stephanie Dearing K (8,5 9,5 8,0 9,0 8,0) 8,6
2. Real Harmonie – Kerstin Zeilinger NÖ (8,5 7,5 7,5 8,0 8,0) 7,9

AWÖ Young Stars powered by EQUIVA
Materialprüfung für 4-jährige Dressurpferde
1. Skywalker – Stephanie Dearing K (8,5 8,5 9,0 8,5 8,5) 8,6
2. Kingston – Stefan Fürst GER (7,5 7,5 7,5 8,5 8,0) 7,8
3. Elouisa W – Martina Winter B (7,5 7,5 7,5 8,0 8,0) 7,7
Ergebnislink

FAKTEN
90.000 Euro Preisgeld und 2 Weltranglisten Springprüfungen warten auf die rund 200 Athleten aus 15 Nationen. Höhepunkt des CSI2*-Turniers (05.-08.10.2017) ist traditionell am Sonntagnachmittag der mit EUR 25.000 dotierte Große Preis vom Sportland Niederösterreich für die besten 40 Springreiter des Turnieres.

APROPOS PFERD 2017
Internationales Springturnier
CSI2* Arena Nova
05.-08. Oktober 2016
www.csi-arenanova.at Eintritt im Messepreis inkludiert
www.facebook.com/csiarenanova
Livestream
Start- und Ergebnislisten

Quelle: Pressemeldung

Merken

Merken

Merken

Christian Schranz und VIP 2 wurden Zweite im Preis vom OEPS. © Horse Sports Photo

CSI Arena Nova 2017: Christian Schranz (NÖ) wird Zweiter in der Großen Tour

Von 05. – 08. Oktober 2017 findet im Rahmen der Apropos Pferd das traditionelle „Indoor Opening“ Springturnier in der Arena Nova statt. Zum insgesamt 20. Mal läutet das internationale Turnier damit die Hallensaison ein und viele Top-Stars nutzen die einmalige Atmosphäre und kommen gerne nach Wr. Neustadt. Aufgrund einer Verletzung seines Top-Pferdes musste der frisch gebackene Nationenpreissieger und Arena Nova Stammgast Jur Vrieling (NED) leider auf einen Start verzichten. Österreichs Spitzen-Springreiter zeigten sich aber an Tag 01 sehr gut in Form.

Christian Schranz und VIP 2 wurden Zweite im Preis vom OEPS. © Horse Sports Photo

Christian Schranz und VIP 2 wurden Zweite im Preis vom OEPS. © Horse Sports Photo

Das “Kleine Eröffnungsspringen” wird von den Reitern erfahrungsgemäß sehr gerne genutzt um ihre Pferde auf die Atmosphäre in der Halle vorzubereiten. Dementsprechend viele Paare – insgesamt 92 – hatten sich in die Startliste dieses 1,25 m hohen Springens um den Preis vom Gestüt OBORA eingetragen. In einer Zeit von 50,48 Sekunden sicherte sich der Steirer Markus Saurugg im Sattel von Baloubet By Etl souverän den Sieg und zeigte sich danach hochmotiviert für die nächsten Tage: “Ich rechne mir gute Chancen aus für den Großen Preis am Sonntag weil mein Top-Pferd Texas sehr gut in Form ist.” Unter den Platzierten im Int. Eröffnungsspringen der Kleinen Tour um den Preis vom Gestüt OBORA waren aber auch etliche andere Grand-Prix-Siegesanwärter zu finden wie beispielweise die erfahrenen Nationenpreis-Reiter Dieter Köfler (K), oder Gerfried Puck (ST).

Der Hauptbewerb des Tages, das “Grosse Eröffnungsspringen” war von Parcourschef Peter Schumacher und seinem Team zum Auftakt entsprechend einladend geplant worden, erfreuliche 13 Nuller bestätigten die Qualität der vorgestellten Pferde. Das 12-jährige Oldenburger Sportpferd Chacco Blue sprang unter seinem Reiter Szabolcs Krucsó (HUN) in 51,08 Sekunden zum Sieg im Preis des OEPS (1,40 m). Damit erklang zum zweiten Mal am heutigen Eröffnungstag bei der Siegerehrung die unagrische Hymne. Da er heuer kein Pferd für die Grosse Tour im Gepäck hat, freute sich er Sieger über diesen Erfolg besonders: “Ich bin bereits zum 19. Mail beim CSI Arena Nova dabei, ich war schon als Young Rider hier am Start. Über diesen Sieg freue ich mich aber diesmal besonders weil mein Pferd gerade erst im Aufbau ist und daher kein Springen der großen Tour mehr gehen kann an diesem Wochenende.”

Bester Österreicher war einmal mehr der Lasseer Christian Schranz. Im Sattel von V.I.P.2 galoppierte der Niederösterreicher in 51,08 Sekunden über den 1,40 m hohen Parcours. Platz drei war für Helmut Schönstetter, Bereiter im Team von Max Kühner, reserviert. Mit der erst 8-jährigen Contendro I-Tochter Argentina 243 blieb er in 53,93 Sekunden ohne Fehler.
Die Plätze acht bis 12 waren erfreulicherweise ebenfalls in rot-weiß-roter Hand, denn Valentina Pfeifer (W-Zidane), Peter Englbrecht (OÖ-Chalu 2), Anna Markel (NÖ-Cascaro 2), Max Kühner (T-PSG Final) und Florian Starzacher (K-Quality`s Kleiner Prinz) blieben auch Null zum Auftakt der Großen Tour vom 20. CSI Arena Nova.

Ergebnisübersicht Donnerstag, 05. Oktober 2017
01 EQUIVA VIP Tour
CSI2* Int. Springprüfung 1,15 m
1. AMI – BOSITS Bíborka HUN 0/50,08
2. HAKAS – VARGA Tamás HUN 0/52,02
3. CHAKAREL V BLEYENDAAL – IMRE Balázs HUN 0/53,87
4. GRACIA 5 – LADITSCH Stefan AUT/B 0/55,05
5. GOLDEN SUNRISE – NEUNTEUFEL Bernhard AUT/NÖ 0/56,41
6. REVOLUTION 4 – FRANK Laura AUT/W 0/56,50
7. LATIN – POLLAK Sophie AUT/NÖ 0 56,88
8. CELENSKY – WALLNER Valerie AUT/NÖ 0/58,09
9. COCOBELLA – STEINER Beate AUT/W 0/58,32
10. MOONDIAL – LIST Katharina AUT/NÖ 0 58,40
11. FALOCIA – LOCATELLI Alessandro ITA 0/59,15
12. DANNETTE V – VARGA Tamás HUN 0/59,38
Ergebnislink

02 YOUNGSTER TOUR powered by Alpenspan
CSIYH1* Int. Springprüfung 1,20 m
1. ELEKTRIC BLUE P – SCHÖNSTETTER Helmut GER 0/55,74
1. GOOFY – WEINBERGER Kathrin AUT/W 0/58,92
1. GALLIANO 5 – KORINEK Cornelia AUT/W 0/58,69
1. LEVIS TER MEERSEN – HRUSCHKA Barbara AUT/NÖ 0/59,84
1. DIANA 86 – Saurugg Markus AUT/Stm. 0/57/92
1. VANCOUVER DREAMS – KÜHNER Max AUT/T 0/58,60
1. NO TIME R – JÄGER Nicole AUT/W 0/57,48
1. BERT 56 – STARZACHER Florian AUT/K 0/60,91
1. DAYLIGHT 281 – WIDMANN Simon GER 0/59,00
1. KAPRILLI W – ROBITZA Marietta AUT/NÖ 0/60,17
1. CHAMOIX 54 – NAGEL Björn GER 0/61,18
1. FLICK FLACK – SCHLEMMER Siegfried AUT/Stm. 0/59,15
1. STAKKATO`S FIESTA – WALTER Annika AUT/NÖ 0/59,51
1. COFEUR DE CHOCOLAT – SCHÖNSTETTER Helmut GER 0/55,81
1. NEUGSCHWENT`S CASTELLA – KÜHNER Max AUT/T 0/56,86
Ergebnislink

03 OBORA Preis
CSI2* Int. Eröffnungsspringen Kleine Tour 1,25 m
1.BALOUBET BY ETL – SAURUGG Markus AUT/Stm. 0/50,48
2.CELINE 12 – ENGLBRECHT Peter AUT/OÖ 0/51,79 .
3.BRASILIA 6 – SAURUGG Benjamin AUT/Stm. 0/53,27
4.LENA 490 – JUZA Christian AUT/S 0/54,36
5.BE MY LOVER – PFEIFER Valentina AUT/W 0/54,58
6.LORD PERRY W – WINTER Martina AUT/B 0/55,05
7.FLYING FREYA Z – WEINBERGER Kathrin AUT/W 0/55,46
8.NARUMOL B – ATZMÜLLER Matthias AUT/OÖ 0/55,95
9.CUMERIO – LADISLAV Clemens AUT/NÖ 0 56,17
10.LADY CALME P – BRAND Nina AUT/NÖ 0/56,78
11.J’ADORE DU PALY – PUCK Gerfried AUT/B 0/56,87
12.GOLDEN GUN – KÖFLER Dieter AUT/K 0/57,61
13.CATWALK KAJ – MARKEL Anna AUT/NÖ 0/58,25
14.SAMORANO SON A.S. – BERNER Sabrina AUT/NÖ 0/58,85
15.SIOBHAN DREAM OF DIAMOND – SCHILLER Katharina AUT/NÖ 0/59,76
16.TONKA 55 – REITER Anna Sophie AUT/NÖ 0/59,86
17.CALICO – KNOTZ Helfried AUT/W 0/60,62
18.KARA LUNA 2 – SEBESTA Marie Christine AUT/NÖ 0/61,25
19.QUIMIRO – PERKONIG Eva AUT/NÖ 0/61,38
20.CASCAVEL – NAUE Helena GER 0/61,61
21.MISSY – WENZEL Constanze AUT/W 0/62,14-
22.CLEVER BE B – HARTL Romana AUT/OÖ 0/63,10
23.F-NARCIST – OPATRNY Ales CZE 0/63,90
24.GREEN’S LORDANO – WALLNER Bernhard AUT/W 0/64,05
Ergebnislink

04 Preis des OEPS
CSI2* Int. Eröffnungsspringen Große Tour 1,40m
1.CHACCO BOY – KRUCSÓ Szabolcs HUN 0/51,08
2.V.I.P. 2 – SCHRANZ Christian AUT/NÖ 0/53,51
3.ARGENTINA 243 – SCHÖNSTETTER Helmut GER 0/53,93
4.QUINTAIRA – BRENNER Andreas GER 0/55,69
5.CHICAGO 109 – WIDMANN Simon GER 0/56,55
6.JOCKEY CLUB CABALLO – LAM Patrick HKG 0/56,69 t
7.NUMBER ONE 32 – NAGEL Björn GER 0/57,00
8.ZIDANE – PFEIFER Valentina AUT/W 0/57,96
9.CHALU 2 – ENGLBRECHT Peter AUT/OÖ 0/58,82
10.CASCARO 2 – MARKEL Anna AUT/NÖ 0/59,85
11.PSG FINAL – KÜHNER Max AUT/T 0 61,25
12.QUALITY’S KLEINER PRINZ – STARZACHER Florian AUT/K 0/61,36
Ergebnislink

FAKTEN
90.000 Euro Preisgeld und 2 Weltranglisten Springprüfungen warten auf die rund 200 Athleten aus 15 Nationen. Höhepunkt des CSI2*-Turniers (05.-08.10.2017) ist traditionell am Sonntagnachmittag der mit EUR 25.000 dotierte Große Preis vom Sportland Niederösterreich für die besten 40 Springreiter des Turnieres.


APROPOS PFERD 2017
Internationales Springturnier
CSI2* Arena Nova
05.-08. Oktober 2016
www.csi-arenanova.at Eintritt im Messepreis inkludiert
www.facebook.com/csiarenanova
Livestream
Start- und Ergebnislisten

Quelle: Pressemitteilung

Merken

Merken

Zur Siegerehrung war Günter Keglovits von ERREPLUS persönlich gekommen. Gemeinsam mit Turnierchef Michael Rösch Junior gratulierte er den Siegern persönlich. © Horse Sports Photo

Elf fehlerfreie Youngsters im ERREPLUS Preis

In den Qualifikationen der Youngster werden in der Regel alle fehlerfreien Paare ex aequo auf Rang eins platziert. Am (Freitag, 06.10.) gelang dies im Erreplus Preis (1,20 m) insgesamt 11 Paaren, sechs davon waren aus Österreich.

Zur Siegerehrung war Günter Keglovits von ERREPLUS persönlich gekommen. Gemeinsam mit Turnierchef Michael Rösch Junior gratulierte er den Siegern persönlich. © Horse Sports Photo

Zur Siegerehrung war Günter Keglovits von ERREPLUS persönlich gekommen. Gemeinsam mit Turnierchef Michael Rösch Junior gratulierte er den Siegern persönlich. © Horse Sports Photo

Markus Saurugg (ST), der Sieger des kleinen Eröffnungsspringens gestern, war mit der Coupe D`Coeur-Tochter Diana 86 unter den Platzierten. Aber auch EM-Reiter Max Kühner (T) schaffte es sowohl mit Neugschwents Castella als auch mit seiner Vancouver Dreams ohne Fehler. Die Cornet Obolensky-Tochter Farah Dibah wurde von Alpenspan Reiter Dieter Köfler (K) ebenso auf Platz eins pilotiert wie Obora`s Sherbet von Nachwuchsreiterin Marie Sebesta (W) oder Flick Flack von Siegfried Schlemmer.

06 ERREPLUS Preis
CSIYH1* Int. Springprüfung Youngster Tour 1,20/1,15m
1. VANCOUVER DREAMS – KÜHNER Max AUT/T 0/61,76
1. NEUGSCHWENT’S CASTELLA – KÜHNER Max AUT/T 0/61,37
1. FARAH DIBAH – KÖFLER Dieter AUT/K 0/62,30
1. DIANA 86 – SAURUGG Markus/STm. AUT 0/63,45
1. FLICK FLACK – SCHLEMMER Siegfried/Stm. AUT 0/61,59
1. OBORA’S SHERBET – SEBESTA Marie Christine AUT/W 0/62,60
1. CARLA BRUNI 12 – HOLZEDER Andrea GER 0/62,53
1. COEUR DE CHOCOLAT – SCHÖNSTETTER Helmut GER 0/59,02
1. ELEKTRIC BLUE P – SCHÖNSTETTER Helmut GER 0/60,05
1. JUMPY 9 – WULSCHNER Benjamin GER 0/58,75
1. FLOYD MILESZ Eszter HUN 0/61,45
12. CHAMONIX 54 – NAGEL Björn GER 1,00/65,74
Ergebnislink

Quelle: Pressemeldung

ÖSTM Gold für NÖ Voltigierer!

Von 22. bis 24. September fanden am Aufhof in Fernitz die ÖSTM und ÖM Voltigieren 2017 statt. Niederösterreichs Akrobaten waren nach den Erfolgen bei WM und EM  noch nicht müde und brillierten hier in allen Klassen!


Katharina Luschin brillierte in der Steiermark und holte den Staatsmeistertitel. © horsesportsphoto.eu

Hier die wichtigsten Erfolge der blau-gelben Voltis:

ÖSTM Einzel Damen

  • Katharina Luschin – Ramazotti – URC Wildegg: Rang 1
  • Alina Barosch – Dustin von Lohe – Club 43: Rang 2

ÖSTM Pas De Deux

  • Theresa Thiel & Stefan Csandl – Crossino – UVT Eligius: Rang 1

ÖSTM Gruppe

  • URC Wildegg: Rang 1
  • UVT Eligius: Rang 2

ÖM Einzel Herren

  • Dominik Eder – Pipetto – UVT Eligius: Rang 1

ÖM Einzel Damen Junioren

  • Nicole Brabec – Royal Salut – Club 43: Rang 1

ÖM Einzel Herren Junioren

  • Philipp Clement – Dacia – VTZ Aequitas: Rang 2

ÖM Gruppe Junioren

  • VG Club 43: Rang 2

 

Apropos Pferd & CSI Arena Nova 2017

Von 05.-08. Oktober 2017 findet zum 20. Mal das internationale Springturnier in der Arena Nova als fixer Bestandteil der beliebten Pferdemesse Apropos Pferd statt. 

Der erste Sieger im traditionellen Großen Preis vom Sportland Niederösterreich im Jahr 1998 hieß Dieter Köfler (AUT/K). Seither gab es Sieger aus Österreich, Schweiz, Deutschland, Norwegen und den Niederlanden zu feiern. Der einzige, der sich bisher drei Mal zum Grand Prix Sieger küren konnte, ist Arena Nova-Stammgast und Publikumsliebling Hugo Simon (AUT/ST). Er siegte in den Jahren 2003, 2014 und 2015. Dahinter liegt in der Statistik aber gleich ein weiterer Österreicher: Dieter Köfler (K) konnte sich nach der Premiere 1998 auch im Jahr 2007 den Sieg im Großen Preis vom Sportland Niederösterreich sichern.

Damit ist der Kärntner der einzige Springreiter in der Geschichte des CSI Arena Nova mit zwei Grand Prix-Siegen auf dem Konto. Im Vorjahr hatte er es als zweitbester Österreicher (Hugo Simon wurde Zweiter) auf Platz fünf geschafft. Ein Sieg im Jubiläums Grand Prix wäre natürlich die Krönung einer durchwegs erfolgreichen Saison. „Ich komme mit vier Pferden nach Wr. Neustadt. Für die große Tour bringe ich mein Top-Pferd Askaban mit, der vergangene Woche im Longines Ranking Springen in Rumänien ganz vorne dabei war. Mein Pferd ist topfit und kennt die Halle bereits. Natürlich ist es das erste Hallenturnier heuer, aber ich komme definitiv nicht um „nur dabei zu sein“ sondern um zu Siegen und Hugo nachzueifern,“ setzt sich Dieter Köfler klare Ziele für das 20. CSI Arena Nova.

Der Casino Grand Prix-Gesamtsieger von 2016 bekommt allerdings starke Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Österreichs Nummer eins Max Kühner (T) hat ebenso genannt wie der Grand Prix Sieger von 2001, Gerfried Puck (ST), oder auch Arena Nova-Stammgast Christian Schranz (NÖ).

FAKTEN
90.000 Euro Preisgeld und 2 Weltranglisten Springprüfungen warten auf die rund 200 Athleten aus 15 Nationen. Höhepunkt des Turniers ist traditionell am Sonntagnachmittag der mit EUR 25.000 dotierte Große Preis vom Sportland Niederösterreich für die besten 40 Springreiter des Turnieres.

www.csi-arenanova.at
www.facebook.com/csiarenanova

 

APROPOS PFERD 2017

Internationales Springturnier

CSI2* Arena Nova

05.-08. Oktober 2016

www.csi-arenanova.at Eintritt im Messepreis inkludiert

www.facebook.com/csiarenanova

Messe

Erwachsene … € 18,00
Uniformierte, Studenten, … €  16,00
Gruppen (ab 10 Personen) Abonnenten – Pferde – Revue (mit Bon) + AWA … € 16,00
Mitglieder OEPS  (mit Ausweis) … € 16,00
Senioren, Samstag und Sonntag … € 16,00
Senioren, Donnerstag und Freitag … € 10,00
Behinderte mit Ausweis … € 16,00
Familienkarte bis 3 Kinder/2 Erw. … € 45,-
Blinde/Rollstuhlfahrer + Begleitperson je … € 10,00
Kinder (6 bis 15 Jahre) … € 10,00
Freitagnachmittag ab 15 Uhr: Erwachsene … € 9,00, Kinder … € 3,00

DONNERSTAG IST FAMILIENTAG
Erwachsene … € 13,00 | Kinder bis 15 J. … € 3,00

Tickets im Vorverkauf über TicketJet

 

QUELLE: PM

FOTO: horsesportsphoto.eu

 

Erklärung zur DFG – Insolvenz

Der Niederösterreichische Pferdesportverband möchte an dieser Stelle kundtun, dass die in den Medien verbreitete Nachricht der Insolvenz der Firma DFG-Event GmbH leider wahr ist. Dies ist sehr bedauerlich, da dadurch Turbulenzen und ein Imageverlust im Pferdesport entstanden sind.

An dieser Stelle ist fest zu halten, dass durch verantwortungsvolles Handeln der Führung des OEPS, den Mitgliedern und den Verbänden kein Cent Schaden entstanden ist. Der Verlust des Turnieres „Vienna Masters“ ist bedauerlich, wir werden jedoch weiterhin bemüht sein große und wichtige Pferdesportveranstaltungen nach Österreich zu holen.

Centered Riding Springkurs am Reiterhof Lechner

© Privat

Am Reiterhof Lechner fand von 23.9. – 24.9. ein Centered Riding Springkurs statt. Centered Riding – das Reiten aus der Körpermitte – wurde von Sally Swift entwickelt. Es ist ein neuer Weg, die klassischen Prinzipien des Reitens mit Hilfe von Körperwahrnehmung und inneren Bildern besser umzusetzen.

Unter der professionellen Leitung von Roswitha Schreiber-Jetzinger stellten sich zwölf Reiterinnen mit ihren Pferden den anspruchsvollen Parcours. Am Vormittag fand jeweils ein Theorieteil statt, bei dem die Reiterinnen auch in die Rolle des Pferdes schlüpften, um so die reiterliche Einwirkung besser verstehen zu können. Das Erlernte wurde am Nachmittag während der Reitstunde ausprobiert und auch in die Praxis umgesetzt.

Für alle Teilnehmerinnen war dieses Wochenende sehr lehrreich und spannend und wir freuen uns schon auf die nächsten Veranstaltungen, wie zum Beispiel den Wanderreitführerkurs Ende Oktober, am Reiterhof Lechner.

Klassische Reitkunst auf Schloss Hof

Unterschiedlichste Pferderassen und Ausbildungsniveaus waren von 30.9. – 1.10.2017 vertreten, die 7 Reiterinnen allesamt motiviert, ambitioniert und mit viel Freude bei der Sache.

Ruth Giffels schaffte mit ihrer sympathischen Art eine angenehme Lernatmosphäre. Ihr Unterricht ist immer respektvoll, dennoch bestimmt und auf den Punkt gebracht.

Und mit einem Ziel: Harmonisch, feines Reiten mit minimalen Hilfen!

In der imposanten Reithalle  arbeitete die international bekannte Ausbilderin und Trainerin an individuell auf das Pferd abgestimmten Lektionen. Hauptaugenmerk auf einer korrekten Gymnastizierung. Die Reitpferdemuskulatur soll damit entsprechend aufgebaut werden und der gesamten Bewegungsablauf geschmeidig und gesund gehalten werden. Das geht nur, wenn auch der Sitz des Reiters zügelunabhängig  ist.

Seitengänge in allen Gangarten, Übergänge, Dehnungshaltung, Galoppwechsel, Piaffe und Pirouette standen am Programm. Ebenfalls die klassische Arbeit an der Hand.

Schon Alois Podhajsky, der spätere Leiter der Spanischen Hofreitschule in Wien, erhielt  selbst am k. u. k Reit- und Fahrlehrinstitut in Schlosshof Fortbildungen, und war hier auch der letzte Ausbildungsleiter.

Eine abschließende Schlossführung rundete ein perfektes Herbstwochenende an einer wirklich einzigartigen Kurslocation ab.

Bereits im Frühjahr 2018 findet der nächste Kurs mit Ruth Giffels in Schlosshof statt.

Infos: www.reit-und-fahrverein-schlosshof.at

Text:  Mag. Doris Potzmann