NÖ LM ländl. Reiter Springen in Kapellerfeld entschieden.

© Happy Hippo

Von 21.–22.7. wurde im RSZ Kapellerfeld die NÖ Landesmeisterschaften im Springreiten der ländl. Reiter entschieden.


Am letzten Wochenende luden Veranstalterin Christiane Leitner und ihr Team zum alljährlichen CSN-C nach Kapellerfeld. Als absoluter Höhepunkt galt dabei die Austragung der niederösterreichischen Landesmeisterschaften für Ponies und Warmblutpferde im Springen.

Bei Turnierbeginn herrschte noch strahlender Sonnenschein, leider war der Wettergott den Niederösterreichern an diesem Wochenende nicht so gnädig wie sonst so oft – am Nachmittag zog eine Gewitterfront mit Starkregen über den Reitplatz. Zum Glück konnten alle Meisterschaftsbewerbe des ersten Tages ausgetragen werden. Nur das mit Geldpreis dotierte 125 cm-Springen wurde nach reiflicher Überlegung aus Sicherheitsgründen abgesagt. Da die Regenfälle Sonntag Früh endeten, konnten am zweiten Turniertag alle ausgeschriebenen Bewerbe ausgetragen werden und dem Kampf um die Meistertitel stand nichts mehr im Weg.

Bei den B-Ponies ging der Sieg an die nach zwei Nullerrunden unangefochtene Adina Neuretter auf Amadeus (Team Semper Salio). Vier ReiterInnen  mussten nach einem Abwurf im Grundparcours ins Stechen um den Vizemeistertitel. Hier setzten sich Lena Marie Manner (Ländlicher Reitverein Steinakirchen) und Naseweis mit der schnellsten Zeit vor Julia Fasching und Domino N durch.

Der Meistertitel der Ponykinder ging nach dem Stechen aufgrund der schnelleren Zeit an Anna Maria Kraus, Platz zwei ging an Nil Soyer und Abbeygrey Poppy (beide Team Semper Salio), die Medaille für den dritten Rang ging an Anna Flicker auf Anabell (RSZ Kapellerfeld).

Auch bei der Ponyjugend musste um den Sieg gestochen werden. Hier gelang Selina Purkharthofer auf Staccionata (Reitverein Kreuttal) eine Nullrunde. Raphaela Bock auf Doodlejump (Ländlicher RV MRG Gleißenfeld) verzeichnete hier acht Fehlerpunkte und wurde somit Vizelandesmeisterin. Platz drei ging an Adina Neuretter und Derrymatery Maisy (Team Semper Salio).

Wie bei den Ponys führte auch bei den Warmblutpferden der Weg zum Meistertitel in den meisten Klassen über den Stechparcours.

Hier setzte sich in der Altersklasse Jugend Nathalie Smetana (Team Semper Salio) auf Lamour mit schnellerer Zeit vor Lena Marie Manner auf Focus (Ländlicher Reitverein Steinakirchen) und Selina Purkharthofer auf TH Berta (Reiverein Kreuttal) durch.

Einzig bei den Juniorenreiterinnen war die Entscheidung nach zwei Teilbewerben gefallen – der Meistertitel ging nach zwei Nullerrunden an Victoria Krenneis und Lysander. Dahinter reihten sich Anna-Maria Bock auf Cartos B (Ländlicher RV MRG Gleißenfeld) und Julia Blümel mit Sir Salero (Reitverein Gestüt Neusiedl am Steinfeld).

Der Titel bei in der Seniorenklasse ging nach dem Stechen an Martin Goiser und Bella du Rouet (Ländliche Reitergruppe Etsdorf), zur Vizemeisterin wurde hier Cornelia Zwinz auf Cantuccina C (Ländlicher RV MRG Gleißenfeld).

Der Landesmeistertitel in der Allgemeinen Klasse ging nach zwei fehlerfreien Runden an Andrea Schuhmann und Chaccoletta B vom Reitklub Stössing. Zur Ermittlung des Vizemeistertitels war erneut ein Stechen erforderlich, von vier Reiterpaaren setzten sich Andreas Gattermann und Little Joe’s Big Solero (Reitergruppe Pülnhof) vor Walter Seidl und Demyemi (Reit- und Aktivstall Aderklaa) im Kampf um die Medaillen für den zweiten und dritten Platz durch.

Im Mannschaftsbewerb ging der der Meistertitel an die Reiterinnen des Team Semper Salio (Sophie Stift, Adina Neuretter, Fiona Neuretter und Natalie Smetana). Vizemannschaftsmeister wurden das Team des Prunnehofs (Jasmin Kupferschmidt, Magdalena Piplitis, Marlene Huber und Walter Seidl.

Ein weiterer spannender Höhepunkt des Kapellerfelder Turniers ist natürlich die nun in der dritten Saison zur Austragung für Ponys und Warmblutpferde ausgetragene „Kapellerfelder Nah und Frisch-Trophy“. Über Naschpakete für Pferd und Reiter, Eis- und Einfkaufsgutscheine freuten sich bei den Ponys dieses Mal Lena Marie Manner, Annika Zehetner und Anna Flicker. In der A-Trophy gingen die Preise an Julia Marie Isermann, Selina Stickler und Jona Leonie Pirkner.

Die mit Geldpreis dotierte Standardspringprüfung über 125 cm gewannen – bereits zum dritten Mal – Jörn Friedl und Listiger Lurch (Team DF Riding).

Das Kapellerfeld-Team bedankt sich bei allen Mitwirkenden und aktiven Sportlern, dass das Turnier trotz der teils widrigen Wetterbedingungen letztendlich reibungslos ausgetragen werden konnte!

Für die ersten 3 jeder Kategorie gab es von den ländlichen Reiter und Fahrer eine Meisterschaftsmedaille – zusätzlich für die Sieger noch eine Schärpe und eine Decke.

Vom NÖ Zuchtverband war einen Geldpreis für das beste NÖ Pferd vorgesehen. Da am 2. Turniertag keines mehr anwesend war konnte dieser  Preis nicht übergeben werden. An das  dasbeste Österreichische Pferd Kopfnummer AH99 INDIGO GIRL 2 von Caretello B, Züchterin: Inge Margreiter  und Reiterin Magdalena PIPLITS wurde eine Decke übergeben.

Quelle: PM