Beste Österreicherin im EY-Cup-Finale in Salzburg war KES-Teamreiterin Magdalena Margreiter (NÖ). © Michael Graf

Platz 2 im EY-Cup-Weltfinale für Magdalena Margreiter

Amadeus Horse Indoors 2018 | Springreiten – In einem spannenden 5-er-Stechen zwischen vier deutschen Nachwuchsreitern und der Niederösterreicherin Magdalena Margreiter (RC Hetzmannsdorf/Korneuburg) wurde am heutigen Samstag (08.12.) in der vollbesetzten Salzburgarena der European Youngster Cup U25 entschieden.

Beste Österreicherin im EY-Cup-Finale in Salzburg war KES-Teamreiterin Magdalena Margreiter (NÖ). © Michael Graf

Beste Österreicherin im EY-Cup-Finale in Salzburg war KES-Teamreiterin Magdalena Margreiter (NÖ). © Michael Graf

Lediglich Tobias Schwarz (GER) und Magdalena Margreiter (AUT/NÖ) gelang im Stechen ein fehlerfreier Umlauf. An die sensationelle Zeit von 48,15 Sekunden von Donnerstag-Sieger Tobias Schwarz kam die KES-Teamreiterin Magdalena Margreiter nicht heran. Sie wurde in 52,38 Sekunden hervorragende Zweite in diesem 1,55 m hohen Weltranglistenspringen für U25-Reiter. Auf Platz 3 standen Laureen Budde und Gosbodino.

Zweiter EY-Cup-Gesamtsieg für Manjun Kwon
Mit einem Sieg in der Qualifikation gestern (Freitag, 07.12.) und Platz neun im heutigen Finalspringen, sicherte sich WM-Teilnehmer Manjun Kwon (KOR) den Gesamtsieg im bedeutendsten Nachwuchs-Springcup der Welt. Insgesamt ist dies der zweite Geasmtsieg für den 22-jährigen Koreaner, der mit Thomas Holz trainiert, denn er war bereits 2016 in der Salzburgarena als EY-Cup-Gesamtsieger gefeiert worden.

Bei der Siegerehrung gratulierte der Landes-Sportrat vom Land Salzburg, Mag. Stefan Schnöll, gemeinsam mit Veranstalter Josef Göllner.

20 CSIU25-A EUROPEAN YOUNGSTER CUP U25 WORLD FINALE
presented by Sportresort der Stadt Salzburg
Int. jumping competition with jump-off (1.55 m)

1. La Belle J -Tobias Schwarz (GER) 48.15 sec Im Stechen
2. Pss Denver – Magdalena Margreiter (AUT/NÖ) 0 penalties 52.38 sec Im Stechen
3. Gosbodino – Laureen Budde (GER) 4 penalties 43.87 sec Im Stechen
4. Chaccara – Max Haunhorst (GER) 4 penalties 46.57 sec Im Stechen
5. Colarde E – Tom Sanders (GER) 8 penalties 47.88 sec Im Stechen
6. Sunny – Florian Dolinschek (GER) 4 penalties 71.68 sec
7. Valentino – Florian Lippemeier (GER) 4 penalties 72.47 sec
8. Gijon van den Hunsberg – Valerie Wick (AUT/W) 4 penalties 75.11 sec
9. Coral Springs – Manjun Kwon (KOR) 4 penalties 75.20 sec
10. Stagenta – Pia Reich (GER) 4 penalties 77.25 sec
11. Nanu II – Elin Ott (SUI) 8 penalties 73.76 sec
12. Kyamant van ‘ T Spieveld – Kevin Jochems (NED) 8 penalties 75.24 sec
Ergebnislink
https://results.hippodata.de/2018/1599/html/en/hippodata/resultlist_20.html

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar